MMOGA-FIFA 22
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #31
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777



    Durchwachsene Hinrunde



    Die Hinrunde in der Bundesliga war beendet und bei Hannover 96 schrillten die Alarmglocken. Dass man sehr wahrscheinlich gegen den Abstieg kämpfen würde, war den Verantwortlichen sicherlich vor der Saison bewusst aber einige Statistiken zeigten nur allzu deutlich, dass man die Bundesliga womöglich unterschätzt hat. Panik oder sinnlose Kurzschlussreaktionen waren nicht angebracht und wären eher kontraproduktiv. Die kurze Winterpause musste allerdings für eine zielgenaue Aufarbeitung der eigenen Schwächen dienen, denn diese waren offensichtlich und blieben auch der Konkurrenz nicht verborgen. Viel Arbeit und es blieb nur sehr wenig Zeit.

    In der Fremde zeigten die 96er gute Leistungen, man konnte 4 Auswärtssiege einfahren und holte insgesamt 13 Punkte auf fremden Plätzen. Darunter ein Auswärtserfolg in der BayArena bei Bayer 04 Leverkusen. Eine erfreuliche Bilanz, die sich für einen Aufsteiger durchaus sehen lassen konnte. Der Schuh drückte eindeutig woanders. In der heimischen HDI Arena lief es für Hannover 96 einfach nicht gut. Man konnte nur ein Heimspiel gegen Arminia Bielefeld für sich entscheiden und holte insgesamt nur 5 Punkte zu Hause. Das war viel zu wenig und ganz klar die Bilanz eines Absteigers. Ein weiteres Problem war die sehr wackelige Defensive der 96er. Bereits 32 Gegentore musste man hinnehmen. Die schwache Abwehr der Niedersachsen war eine Sache. Dass aber Rechtsaußen Linton Maina mit 5 Treffern der erfolgreichste Torschütze des Aufsteigers war, sprach nicht gerade für den Hannoveraner Angriff. Tim Kleindienst und Hendrik Weydandt blieben hinter den Erwartungen zurück. Hinzu kam die schwere Verletzung von Sebastian Kerk. Für den offensiven Mittelfeldspieler, der sich einen Kreuzbandriss zuzog, war die Saison gelaufen. Gut möglich, dass man in der Winterpause reagieren und den einen oder anderen Neuzugang beim Aufsteiger präsentieren würde. Allerdings war es immer recht schwierig, gute und bezahlbare Verstärkungen im Winter zu bekommen. Auch der Faktor Zeit spielte eine entscheidende Rolle. So oder so, auf die 96er wartete eine intensive Rückrunde in der Bundesliga und man würde für den Klassenerhalt alles in die Waagschale werfen müssen!



    0 Nicht möglich!

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (23.11.2021)

  3. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #32
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777




    HANNOVERSCHER SPORTVEREIN VON 1896





    WINTERTRANSFERS


    Die Niedersachsen lieferten eine relativ durchwachsene Hinrunde ab und steckten, wie bereits von vielen Experten prognostiziert, tief im Abstiegskampf. Das konnte niemanden ernsthaft überraschen, damit war zu rechnen. Die Winterpause musste in Hannover allerdings zwingend dazu genutzt werden, einige Dinge aufzuarbeiten. Grundsätzlich war man von den Qualitäten des Kaders überzeugt, so dass größere Umbauten nicht vorgesehen waren und nur geringfügig nachjustiert werden sollte. Für Nachwuchsspieler Nick Schneider, der kürzlich erst seinen ersten Profivertrag unterschrieben hatte, gab es gleich mehrere Anfragen und Angebote. Zum großen Unverständnis, drängten seine Berater auf einen Wechsel und so stimmte man in Hannover einem Transfer in die belgische Jupiler Pro League, zum RSC Anderlecht letztendlich zu. Der defensive Mittelfeldspieler Tim Walbrecht wollte und brauchte mehr Einsatzzeiten, konnte sich allerdings nicht dauerhaft durchsetzen und wurde an Zweitligist SSV Jahn Regensburg verliehen, wo er Spielpraxis sammeln sollte...



    Miloš Veljković - Marcel Sobottka - Mijat Gaćinović


    ... zwei Abgänge, die nicht vorgesehen waren, welche allerdings nicht zuletzt aus finanzieller Sicht, durchaus Sinn ergaben und mit denen man, nach Abwägen aller Pros und Contras, gut leben konnte. Drei Neuzugänge hatten die 96er ebenfalls zu vermelden. Um der oftmals äußerst wackeligen Defensive etwas mehr Stabilität zu verleihen, wurde Innenverteidiger Miloš Veljković verpflichtet. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga, verließ der serbische Nationalverteidiger den SV Werder Bremen und wechselte zu Bologna FC in die italienische Serie A, wo er allerdings nur eine Nebenrolle spielte. Der Innenverteidiger war zu haben und so nutzten die 96er die Gunst der Stunde. Nach zwei Abgängen im defensiven Mittelfeld, musste die Lücke geschlossen werden. Trainer Jan Zimmermann wollte einen erfahrenen, möglichst deutschsprachigen Spieler haben und die Wahl fiel schließlich auf Marcel Sobottka, den man von Zweitligist Fortuna Düsseldorf loseisen konnte. Auch auf die schwere Verletzung von Sebastian Kerk wurde reagiert. Von der TSG 1899 Hoffenheim kam mit Mijat Gaćinović ein weiterer serbische Nationalspieler nach Niedersachsen. Der ehemalige Frankfurter, spielte in den Planungen der Kraichgauer keine Rolle mehr und passte perfekt ins Anforderungsprofil. Die Verpflichtung eines neuen Stürmers wurde ebenfalls in Betracht gezogen aber man entschied sich letztendlich dagegen und vertraute bei den 96ern weiterhin darauf, dass die Knoten bei Tim Kleindienst und Hendrik Weydandt noch platzen würden. Damit waren die Transferaktivitäten abgeschlossen. Zu Vertragsinhalten und Ablösemodalitäten gab es keine Angaben!



    0 Nicht möglich!

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (23.11.2021)

  5. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #33
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777




    96er gewinnen Elfmeterschießen



    Im DFB-Pokal Viertelfinale trafen Zweitligist FC Schalke 04 und Hannover 96 aufeinander. Für beide Mannschaften bot sich die große Chance, tatsächlich ins Halbfinale einzuziehen, dieses Spiel wollten sich die Zuschauer in der ausverkauften Veltins-Arena nicht entgehen lassen und wurden mit einem Spektakel belohnt. Die Jungs aus Gelsenkirchen versteckten sich nicht und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten, scheiterten allerdings immer wieder am glänzend aufgelegten Alexander Meyer im Kasten der Gäste. Die Hannoveraner brauchten ein wenig um ins Spiel zu kommen aber die erste große Torchance war direkt drin. Nach einer genauen Flanke von der rechten Seite, hielt Hendrik Weydandt seinen Kopf hin und brachte die 96er in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. Danach folgten wütende Angriffe des Zweitligisten, doch die Gäste gingen mit der knappen Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang erwischten die Hannoveraner den besseren Start aber sowohl Hendrik Weydandt, wie auch Sebastian Ernst scheiterten an S04 Torhüter Martin Fraisl. Die Bemühungen der Gastgeber sollten schließlich in der 67. Minute belohnt werden. Nach einem katastrophalen Fehler von Julian Börner, hatte Dominick Drexler freie Schussbahn und versenkte den Ball mit einem Flachschuss mühelos zum 1:1 im Netz der Gäste. In der Folge passierte nicht mehr viel und es gab Verlängerung in Gelsenkirchen. Beide Teams kämpften aufopferungsvoll, hatten sichtlich schwere Beine aber die Aussicht auf das Halbfinale, setzte nochmals Kräfte frei. In der 98. Minute hatte zunächst Simon Terodde eine gute Möglichkeit, scheiterte aber aus kurzer Distanz an Alexander Meyer, auf der anderen Seite traf Shinji Kagawa mit einem Fernschuss nur das Lattenkreuz. Danach passierte nicht mehr viel, es blieb beim 1:1 Unentschieden und das Elfmeterschießen musste entscheiden. Die Gäste aus Hannover konnten alle fünf Elfer verwandeln. Auch der Zweitligist zeigte sich treffsicher, versenkte die ersten vier Versuche problemlos und musste den letzten Elfer noch verwandeln, um auszugleichen. Simon Terodde lief an und jagte den Ball weit über den Kasten in den Gelsenkirchener Nachthimmel. Das Aus für den FC Schalke 04 und riesen Jubel in der Hannoveraner Kurve. Die 96er standen im Halbfinale, wo man in der HDI Arena auf Borussia Mönchengladbach treffen sollte. Im zweiten Halbfinale empfing Arminia Bielefeld auf der heimischen Alm Borussia Dortmund. Zwei brisante Duelle, auf dem Weg nach Berlin!



    0 Nicht möglich!

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (23.11.2021)

  7. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #34
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777




    HANNOVERSCHER SPORTVEREIN VON 1896





    SPIELTAG 18-22


    Nach einer zielgenauen Analyse der Hinrunde, entschloss man sich bei den 96ern nochmals zu handeln und verstärkte den Kader während der Winterpause mit drei Neuzugängen. Davon versprach man sich deutlich mehr Stabilität in der Defensive und man wollte nichts unversucht lassen um das große Ziel Klassenerhalt am Ende zu erreichen. Die nächsten Gegner in der HDI Arena hießen FC Bayern München und FC Augsburg. Auswärts mussten die 96er beim SV Werder Bremen vorspielen!





    SPIELTAG 18
    HANNOVER 96 (1:2) FC BAYERN MÜNCHEN
    0:1 COMAN 1:1 GAĆINOVIĆ 1:2 GORETZKA

    SPIELTAG 19
    SV WERDER BREMEN (0:2) HANNOVER 96
    0:1 MAINA 0:2 STOLZE

    SPIELTAG 20
    HANNOVER 96 (2:1) FC AUGSBURG
    1:0 ERNST 1:1 DORSCH 2:1 MAINA

    SPIELTAG 21
    BORUSSIA M'GLADBACH (1:1) HANNOVER 96
    0:1 KLEINDIENST 1:1 NEUHAUS

    SPIELTAG 22
    HANNOVER 96 (0:1) BAYER 04 LEVERKUSEN
    0:1 DEMIRBAY


    In der restlos ausverkauften Partie gegen den Rekordmeister aus München, hielten die Niedersachsen erstaunlich gut mit. Der Aufsteiger ließ nur wenig zu, scheiterte gleich zweimal am Aluminium und musste sich am Ende sehr unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Ein abgefälschter Flachschuss von Leon Goretzka, sicherte dem Tabellenführer einen sehr schmeichelhaften Auswärtssieg. Im Weserstadion waren die 96er das deutlich stärkere Team, konnten sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und entführten beim 2:0 Auswärtssieg hochverdient drei Punkte aus Bremen. Gegen Augsburg gab es das erwartet schwere Spiel. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe aber die Gastgeber hatten wie schon im Pokal das Glück auf ihrer Seite. Den Siegtreffer zum 2:1 für Hannover erzielte Linton Maina erst in der Nachspielzeit. Eine sehr bittere Niederlage für den FCA. Vor dem Auswärtsspiel am Niederrhein hatte man großen Respekt, schließlich gab es im Hinspiel eine wahre Lehrstunde von den Fohlen. Doch die 96er zeigten eine hochkonzentrierte Leistung und nahmen beim 1:1 Unentschieden nicht unverdient einen Punkt mit. Vor dem Spiel gegen die Werkself war man seit drei Partien ungeschlagen und konnte das Hinspiel in der BayArena bereits überraschend gewinnen. Doch man unterlag mit 0:1 gegen Leverkusen und die Serie wurde nicht weiter ausgebaut. Nationalspieler Kerem Demirbay war mit einem direkt verwandelten Freistoß der Mann des Tages!





    (1.) FC BAYERN MÜNCHEN (53)
    (2.) VFL WOLFSBURG (48)
    (3.) BAYER 04 LEVERKUSEN (45)
    (4.) RB LEIPZIG (37)
    (5.) BORUSSIA DORTMUND (37)
    (6.) BORUSSIA M'GLADBACH (35)
    (7.) TSG 1899 HOFFENHEIM (31)
    (8.) EINTRACHT FRANKFURT (31)
    (9.) 1. FC UNION BERLIN (30)
    (10.) SC FREIBURG (29)
    (11.) HERTHA BSC (26)
    (12.) VFB STUTTGART (26)
    (13.) SV WERDER BREMEN (25)
    (14.) HANNOVER 96 (25)
    (15.) 1. FC KÖLN (19)
    (16.) FC AUGSBURG (16)
    (17.) ARMINIA BIELEFELD (15)
    (18.) 1. FSV MAINZ 05 (15)


    Der FC Bayern München führte die Tabelle weiter an. Die Wölfe vom VfL Wolfsburg und die Werkself von Bayer 04 Leverkusen, waren die einzigen, noch ernsthaften Verfolger des Titelverteidigers. Dahinter kämpften etliche Mannschaften um die so begehrten internationalen Plätze. Der SV Werder Bremen und Hannover 96 hielten sich als Aufsteiger weiterhin von den bedrohten Plätzen fern. Den Relegationsrang belegte knapp hinter dem 1. FC Köln der FC Augsburg und auf den Abstiegsplätzen standen Arminia Bielefeld und der 1. FSV Mainz 05. Doch es war ein enges Rennen im Tabellenkeller und alle Teams hatten noch gute Chancen auf den Klassenerhalt!



    0 Nicht möglich!

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (24.11.2021)

  9. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #35
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777



    Ernst vor dem Absprung?



    Wenn man den Gerüchten glauben durfte, dann stand Sebastian Ernst bei den 96ern vor dem Absprung. Angeblich gab es bereits im Winter einige lose Anfragen und Interessenten, sowie ein sehr konkretes Angebot aus England von West Ham United. So sollen die Hammers bereit gewesen sein 7.5 Millionen Euro für einen sofortigen Wechsel des offensiven Mittelfeldspielers zu überweisen. Die Niedersachsen lehnten das Angebot aus London ab und waren keinesfalls gewillt, einen Stammspieler im Winter in die Premier League ziehen zu lassen. Allerdings soll man sich mit Sebastian Ernst darauf geeinigt haben, ihm im Sommer keine Steine in den Weg zu legen, sowie sich mögliche Angebote anzuhören. Angeblich sollen Atlético Madrid aus der spanischen LaLiga Santander und auch einige Bundesligisten ihr Interesse für einen Wechsel im Sommer bereits hinterlegt haben. England, Spanien, ein Wechsel innerhalb der Bundesliga oder doch ein Verbleib in Niedersachen? Spätestens im Sommer sollte da Klarheit herrschen!



    0 Nicht möglich!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (24.11.2021)

  11. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #36
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777




    HANNOVERSCHER SPORTVEREIN VON 1896





    SPIELTAG 23-29


    Der Aufsteiger aus Niedersachsen war auf einem guten Weg, zeigte sich zu Beginn der Rückrunde deutlich stabilisiert und schien im Oberhaus angekommen zu sein. In den nächsten Spielen ging es für die 96er darum, die Leistungen zu bestätigen, sowie sich möglichst weiter von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Auswärts musste man als nächstes beim VfL Wolfsburg und beim DSC Arminia Bielefeld antreten. In der heimischen HDI Arena, empfing Hannover 96 die Breisgauer vom SC Freiburg!





    SPIELTAG 23
    VFL WOLFSBURG (1:1) HANNOVER 96
    1:0 BROOKS 1:1 WEYDANDT

    SPIELTAG 24
    HANNOVER 96 (1:0) SC FREIBURG
    1:0 WEYDANDT

    SPIELTAG 25
    DSC ARMINIA BIELEFELD (1:3) HANNOVER 96
    0:1 KAGAWA 1:1 SCHÖPF 1:2 WEYDANDT 1:3 HACK

    SPIELTAG 26
    HANNOVER 96 (2:0) 1. FC UNION BERLIN
    1:0 MAINA 2:0 MAINA

    SPIELTAG 27
    HANNOVER 96 (3:1) EINTRACHT FRANKFURT
    0:1 KOSTIĆ 1:1 GAĆINOVIĆ 2:1 ERNST 3:1 GAĆINOVIĆ

    SPIELTAG 28
    RB LEIPZIG (2:1) HANNOVER 96
    0:1 KLEINDIENST 1:1 NKUNKU 2:1 SILVA

    SPIELTAG 29
    HANNOVER 96 (2:2) BORUSSIA DORTMUND
    0:1 MALEN 0:2 REUS 1:2 WEYDANDT 2:2 ERNST


    Beim kleinen Niedersachsen-Derby in Wolfsburg, zeigten die 96er eine sehr solide Leistung und knöpften den Wölfen beim verdienten 1:1 Unentschieden, überaus wichtige Punkte, im Meisterschaftskampf ab. Überschattet wurde das Ganze von Ultras der Gäste, die Rauchbomben und Bengalos zündeten. Gegen die Breisgauer aus Freiburg, sorgte Hendrik Weydandt mit seinem ersten Saisontreffer für einen glücklichen 1:0 Heimerfolg. In Ostwestfalen waren die 96er das klar bessere Team und siegten hochverdient mit 3:1 auf der Bielefelder Alm. Es folgten gleich zwei Heimspiele hintereinander, welche man beide für sich entscheiden konnte. Sowohl beim 2:0 gegen die Eisernen aus Berlin, wie auch beim 3:1 gegen die Frankfurter Eintracht, sahen die Fans starke Auftritte ihres Teams. Auch in Leipzig zeigte der Aufsteiger eine sehr überzeugende Vorstellung, musste sich aber am Ende mit 1:2 geschlagen geben. Gegen Dortmund spielte man eine schwache erste Halbzeit und lag verdient zurück. Um so beeindruckender dann der zweite Durchgang. Die 96er holten den Rückstand auf und holten tatsächlich doch noch ein 2:2 Unentschieden!





    (1.) FC BAYERN MÜNCHEN (61)
    (2.) VFL WOLFSBURG (61)
    (3.) BAYER 04 LEVERKUSEN (60)
    (4.) RB LEIPZIG (55)
    (5.) BORUSSIA DORTMUND (48)
    (6.) TSG 1899 HOFFENHEIM (43)
    (7.) BORUSSIA M'GLADBACH (41)
    (8.) EINTRACHT FRANKFURT (41)
    (9.) HANNOVER 96 (39)
    (10.) 1. FC UNION BERLIN (36)
    (11.) VFB STUTTGART (36)
    (12.) HERTHA BSC (34)
    (13.) 1. FC KÖLN (34)
    (14.) SC FREIBURG (34)
    (15.) SV WERDER BREMEN (32)
    (16.) FC AUGSBURG (29)
    (17.) ARMINIA BIELEFELD (17)
    (18.) 1. FSV MAINZ 05 (16)


    Der Kampf um die Meisterschaft spitze sich doch noch einmal zu. Titelverteidiger FC Bayern München, der VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen und selbst bei RB Leipzig machte man sich noch Hoffnungen. Die Mannschaft der Stunde war Hannover 96. Der Aufsteiger punktete, zeigte tolle Leistungen und hatte den Klassenerhalt so gut wie sicher. Nach zuletzt schwachen Ergebnissen, musste man beim SC Freiburg und beim SV Werder Bremen langsam aufpassen, da der FC Augsburg auf dem Relegationsrang weiter Druck machte. Die direkten Abstiegsplätze belegten Arminia Bielefeld und der 1. FSV Mainz 05. Beide hatten in den letzten Spielen nur noch theoretische Chancen, die Klasse zu halten!



    0 Nicht möglich!

  12. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke GAD777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Cody (Gestern), De KoNiNG (25.11.2021)

  13. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #37
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777



    Gründe für die Leistungsexplosion



    Konnte man die 96er in der Hinrunde noch, ohne zu übertreiben, als die Schießbude der Liga bezeichnen, so rieb man sich inzwischen verwundert die Augen. Der Aufsteiger zeigte stabile Leistungen, stand sicher in der Defensive und hatte den Klassenerhalt in der Bundesliga fünf Spieltage vor Schluss, so gut wie sicher. Damit war nach einer durchwachsenen Hinrunde so nicht zu rechnen. Ein schwacher Angriff, individuelle Fehler und unerklärliche Ballverluste im Spielaufbau, sowie eine äußerst wackelige Abwehr, machten nicht gerade zuversichtlich, dass die Hannoveraner die Klasse halten würden. Doch der Aufsteiger zeigte in der Rückrunde ein anderes Gesicht und war nicht mehr wiederzuerkennen. Das hatte natürlich seine Gründe. Die Neuzugänge im Winter schlugen ein und stabilisierten das gesamte Konstrukt des Aufsteigers. Der offensive Mittelfeldspieler Mijat Gaćinović hatte ein Auge für seine Mitspieler und verteilte gekonnt die Bälle. Marcel Sobottka brachte im defensiven Mittelfeld mit seiner Erfahrung Ruhe ins Spiel und strahlte die nötige Sicherheit aus. Als besonderer Glücksgriff, konnte allerdings Innenverteidiger Miloš Veljković bezeichnet werden. Der neue Abwehrchef der 96er, dirigierte seine Kollegen und stabilisierte mit gutem Stellungsspiel die Defensive. Ein weiterer Grund für die Leistungsexplosion, waren taktische Anpassungen des Systems. Zwar agierten die 96er weiterhin in einer 4-3-3 Formation, allerdings ein wenig defensiver. Der Aufsteiger stand tiefer und war entsprechend nicht mehr so anfällig für Konter. Auch wurde mehr Wert auf Ballbesitz gelegt, man ließ sich Zeit im Spielaufbau und agierte nicht mehr so hektisch. Davon profitierte die gesamte Mannschaft, das gab wiederum Sicherheit und Selbstvertrauen. Ein Lernprozess, den man als Aufsteiger in einer neuen Liga, erst einmal verinnerlichen musste. Die Ergebnisse aber auch die Auftritte des Aufsteigers zeigten, dass man in der Bundesliga angekommen war!



    0 Nicht möglich!

  14. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke GAD777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Cody (Gestern), De KoNiNG (25.11.2021)

  15. AW: FIFA 22 Corner by 777

    #38
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.489
    Danke
    6.822
    Erhielt 5.556 Danke für 4.667 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 771
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 22 Corner by 777




    Hannover 96 im Finale



    Aufsteiger Hannover 96 stand im DFB-Pokal Halbfinale und hatte in der HDI Arena die große Chance, mit einem Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach, ins Endspiel einzuziehen. Es regnete in Niedersachsen mal wieder in Strömen, doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Vorfreude und eine gewisse Nostalgie lagen in der Luft, schließlich stand man sich 1992 beim bisher einzigen Pokalsieg der 96er im Finale in Berlin gegenüber. Der Respekt der Gastgeber vor den spielstarken Fohlen war groß, was von Beginn an recht deutlich zu spüren war. Aber als Sebastian Ernst in der 23. Minute die erste Torchance gleich nutzte und Hannover 96 mit 1:0 in Führung brachte, ging regelrecht ein Ruck durch die Mannschaft. Man glaubte an sich, an die eigenen Stärken und trotz des miesen Wetters, entwickelte sich eine spannende Partie mit einigen sehr guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 34. Minute ließ Florian Neuhaus die größte Torchance für die Gäste liegen, als er völlig freistehend im 16er den Ball am bereits geschlagenen Torhüter Alexander Meyer, allerdings auch am leeren Tor vorbeischob. Mit einer knappen Führung gingen die 96er in die Kabine. Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start, doch sowohl Ramy Bensebaini, wie auch Jonas Hofman, scheiterten am Keeper der Hannoveraner. Auf der anderen Seite setzte Hendrik Weydandt einen Kopfball ans Aluminium. In der 72. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Nach einem Doppelpass, zog der ehemalige Hannoveraner Lars Stindl einfach mal ab und traf zum hochverdienten 1:1 für die Gäste. In der Folge wackelten die 96er und konnten sich bei ihrem Torhüter bedanken, der zweimal glänzend parierte. In der 84. Minute schlug Sebastian Ernst einen Eckball genau auf den Kopf von Hendrik Weydandt, Torhüter Yann Sommer konnte den nassen Ball mit einer tollen Parade zwar abwehren aber nicht festhalten, Mijat Gaćinović war zur Stelle und traf aus kurzer Entfernung zum 2:1 für die Niedersachsen. In der Schlussphase versuchten die Gäste noch einmal alles aber es sollte nicht sein. Es blieb beim 2:1 und die 96er standen tatsächlich nach über dreißig Jahren, mal wieder im Endspiel. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin hallte es von den Rängen der restlos ausverkauften HDI Arena. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Dortmunder Borussia in der SchücoArena beim DSC Arminia Bielefeld ebenfalls mit 2:1 durch!



    0 Nicht möglich!

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    Cody (Gestern)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. FIFA 21 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 21
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 18.07.2021, 12:00
  2. FIFA 20 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 20
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 05.10.2020, 12:50
  3. FIFA 19 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 19
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 17.07.2019, 16:10
  4. FIFA 18 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 11:00
  5. Fifa Corner Community/Pro Club
    Von Uprising_Seba im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 13:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate