MMOGA-FIFA 20
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
  1. FIFA 21 Corner by 777

    #1
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    fifa21 FIFA 21 Corner by 777



    Hallo und herzlich willkommen in meinem FIFA 21 Corner. Wie auch bereits in den letzten Ablegern, kommen hier meine persönlichen Projekte hinein. Das können eigene Grafiken, Berichte über bestimmte Spieler und Vereine oder ganze Ligen, Bilder, Videos, News, Entwicklungen meiner Jugendspieler sein und so weiter. Den Hauptbestandteil des Corners, werden allerdings wie immer meine Karrieren und Storys bilden. Was ist geplant? Auf jeden Fall die eine oder andere Vereinsstory, wobei da für mich eigentlich nur England, Deutschland, Spanien und Frankreich in Frage kommen. Bei einer Spielerstory oder Trainerstory, wo man die Vereine eh nach gewisser Zeit wechselt, kann ich mir hingegen so ziemlich alles vorstellen. Einige Ideen sind bereits vorhanden aber was davon letztendlich umgesetzt wird, das kann ich jetzt noch nicht sagen, doch ich hoffe auf einige spannende Projekte!

    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (19.05.2021 um 12:45 Uhr)

  2. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #2
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    ASSOCIAZIONE CALCIO MILAN S.P.A.





    SEMPRE MILAN


    Zunächst einmal, ist das hier keine neue Story, wie man sie üblicherweise von mir kennt, sondern einfach ein Einblick in meine Karriere, welche ich aktuell spiele. An meinen Plänen, einer Vereinsstory aus England oder Deutschland, hat sich nichts geändert. Doch bis es soweit ist, bis die Bugs im Manager-Modus beseitigt werden und nicht zuletzt, damit hier in meinen Corner endlich etwas Leben reinkommt, möchte ich über Milan berichten. Die Serie A ist nicht mehr komplett lizenziert, sowohl Juventus Turin, wie auch AS Rom, treten unter anderen Namen auf. Dazu wurde die Serie B von EA-Sports gestrichen und man findet nur noch vereinzelte Teams beim Rest der Welt. Ist Italien somit unspielbar geworden? Könnte man meinen, doch ich wollte mich selbst überzeugen und habe mir überlegt, wie man in Italien trotzdem seinen Spaß haben kann. Vielleicht ist das auch für den einen oder anderen Leser eine Möglichkeit, trotz fehlender Lizenzen, eine Karriere in Italien zu starten. Warum Milan? Nun, erstens ist das San Siro weiterhin dabei, zweitens ist das Team interessant und ausbaufähig und drittens gefällt mir die Tormusik sehr gut. Zu dem wurde die Serie A durch Klassische Musik, sowie den Stadionsprecher, meiner Meinung nach durchaus aufgewertet. Mein Plan war es Milan zurück an die Spitze und zu früheren Erfolgen zu führen. Demnach ist das hier eher eine Spaßkarriere, welche nicht sehr realistisch ist, doch das stand nicht im Vordergrund. Mir ging es bei dem Ganzen darum aufzuzeigen, dass man trotz einiger Hindernisse, durchaus seine Spaß bei FIFA 21 in der Serie A haben kann. Da es sich hierbei um keine klassische Story handelt, wird es neben diesem Bericht, auch noch einen Abschlussbericht geben. Mehr ist zunächst nicht geplant!





    IL TEMPO DOPO


    Ein Wettskandal, geheime Absprachen, Drohungen, Bestechungen, Korruption und Spielmanipulation. Ungeheuerliche Vorwürfe kamen nach und nach ans Tageslicht, so dass der italienische Vereinsfußball innerhalb kürzester Zeit, nahezu komplett am Boden lag. Die Folgen waren gravierend. Diversen Vereinen aus der Serie B wurde die Lizenz entzogen, was zu Zwangsabstiegen oder teilweise bis hin zu kompletten Vereinsauflösungen führte. Andere wurden mit enormen Geldstrafen oder auch Punktabzügen belegt. Gegen einige Funktionäre, Trainer, Spieler und Schiedsrichter, wurden Berufsverbote und lebenslange Sperren ausgesprochen. Und auch die Serie A wurde nicht verschont. Besonders hart traf es Juventus Turin und AS Rom. Beiden Schwergewichten des italienischen Vereinsfußballs, wurde die Lizenz für die Eliteklasse entzogen und ebenso für die Serie B verweigert. Was zunächst wie ein schlechter Scherz klang, wurde bittere Realität. Juventus Turin und AS Rom wurden in die drittklassige Serie C strafversetzt und jeweils nicht nur mit einer hohen Geldstrafe, sondern auch noch mit einem Punktabzug belegt. Beide mussten mit Minus 25 Punkten in die neue Serie C Saison starten, was einen Aufstieg oder eine baldige Rückkehr, nahezu unmöglich machte. Es gab aber auch Vereine, die dadurch profitierten. So durften US Lecce und Brescia Calcio trotz Abstieg, in der Serie A bleiben. Außerdem wurde der Auf- und Abstieg in der Serie A für insgesamt zwei Spielzeiten ausgesetzt. Die verbliebenen Vereine sollten sich konsolidieren, neu aufstellen und eine neue Ära, fern ab irgendwelcher Skandale, einleiten. Für einige das Verderben aber für andere eine neue Chance!





    DESIDERIO DI SUCCESSO


    Das Ende einer Ära war gleichzeitig auch der Beginn einer neuen Generation, die neue Serie A TIM wurde ausgerufen. Mitreißende Spiele, ein begeisterungsfähiges Publikum, der Kampf um die internationalen Plätze, sowie die Coppa Italia. Der italienische Vereinsfußball hatte so viel mehr zu bieten, als irgendwelche Skandale und dies galt es unter Beweis zu stellen. Die Favoriten hießen Inter, Lazio und Napoli, doch auch Milan wollte zurück an die Spitze und rüstete auf. Man trennte sich von diversen Spielern wie Calabria, Romagnoli, Musacchio, Çalhanoğlu, Kessié oder Leão und schaffte Platz im Kader für Neuzugänge. Für die Verteidigung holte man die Kolumbianer Sánchez und Mina, für das zentrale Mittelfeld kamen Rabiot, Jorginho, Sanson und Gomes, die Außen wurden mit Lemar, Bernard und Melendo neu besetzt und für den Angriff kam Benedetto. Der neue Milan Kader stand und der Auftrag an Trainer Stefano Pioli war klar, die Lombarden wollten den Scudetto!


    ST REBIĆ - ST IBRAHIMOVIĆ

    LM LEMAR - ZM RABIOT - ZM JORGINHO - RM CASTILLEJO

    LV HERNÁNDEZ - IV SÁNCHEZ - IV KJÆR - RV DALOT

    TW DONNARUMMA

    ST BENEDETTO - LM BERNARD - RM MELENDO - ZM SANSON - ZM GOMES - IV MINA - TW GAZZANIGA


    Gespielt wurde in einem 4-2-2-2 System. Zum Saisonstart versuchte man es noch in einem 3-5-2 System aber da war man in der Defensive viel zu anfällig und in der Offensive entwickelte man kaum Durchschlagskraft. Nach zwei empfindlichen 0:3 Niederlagen im Derby di Milano gegen Inter, sowie im Stadio Luigi Ferraris bei Sampdoria, stellte Trainer Stefano Pioli um und von da an lief es deutlich besser. Die Sehnsucht nach Erfolgen war bei den Rossoneri groß, doch ein Spaziergang würde die Saison sicherlich nicht werden. Inter, Lazio und Napoli wollten ebenfalls den Titel, eventuell konnten auch Atalanta und Fiorentina für eine Überraschung sorgen?! Die Fans konnten sich jedenfalls auf eine spannende Saison einstellen!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (29.12.2020 um 10:15 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    Der Kölner (09.11.2020)

  4. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #3
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    ASSOCIAZIONE CALCIO MILAN S.P.A.





    ALTE ASPETTATIVE


    Milan war absolut im Soll und auf dem richtigen Weg. In den Pokalwettbewerben, wo Trainer Stefano Pioli sowohl national, wie auch international, stets die zweite Reihe brachte, konnten die Rossoneri zwar nicht überzeugen und schieden bereits frühzeitig aus. Dafür lief es in der Serie A Tim ziemlich gut. Man konzentrierte sich auf die Meisterschaft und hatte nach einer hervorragenden Hinrunde, noch sehr gute Aussichten auf den Scudetto. Die Lombarden mussten nur zwei Niederlagen hinnehmen, hatten eine gute Defensive und den torgefährlichsten Angriff der Liga!





    (1.) LAZIO (50)
    (2.) MILAN (49)
    (3.) INTER (48)
    (4.) ATALANTA (40)
    (5.) NAPOLI (37)
    (6.) SASSUOLO (33)
    (7.) HELLAS (33)
    (8.) CAGLIARI (33)
    (9.) FIORENTINA (29)
    (10.) SAMPDORIA (29)
    (11.) TORINO (28)
    (12.) BOLOGNA (25)
    (13.) BENEVENTO (20)
    (14.) PARMA (18)
    (15.) GENOA (15)
    (16.) UDINESE (14)
    (17.) CROTONE (13)
    (18.) LECCE (12)
    (19.) BRESCIA (7)
    (20.) SPEZIA (5)


    Mit Lazio, Milan und Inter lagen drei der Favoriten an der Tabellenspitze. Atalanta musste nach einem guten Saisonstart zuletzt einige Punkte abgeben und fiel ein wenig zurück, während Napoli nach einem schwachen Start, das Feld von hinten aufräumte. Bei Fiorentina und Sampdoria hatte man sich deutlich mehr erhofft!





    SQUADRA SBILANCIATA


    Die Hinrunde zeige deutlich auf, wo die Stärken und Schwächen bei Milan lagen. Die Defensive war sehr stabil und ließ nur wenig zu. Der Angriff, wenn auch ein wenig dünn besetzt, wusste ebenfalls zu überzeugen. Die Schwachstellen lagen im zentralen Mittelfeld, wo man nicht breit genug aufgestellt war und wo man nach einigen verletzungsbedingten Ausfällen, teilweise improvisieren musste. Um nicht wieder in solch eine Lage zu geraten, legte Milan auf dem Transfermarkt nochmals nach. Von Lille OSC holte man Renato Sanches und vom FC Porto Mateus Uribe als weitere Alternativen. Doch Trainer Stefano Pioli wollte auch für den Angriff noch einen zusätzlichen und entwicklungsfähigen Spieler haben. Milan hatte mehrere Kandidaten auf der Liste und man entschied sich schließlich für Nicolás González vom VfB Stuttgart. Damit war der Kader komplett und bei den Lombarden war man zuversichtlich, eine ebenso starke Rückrunde in der Serie A TIM zu spielen!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (29.12.2020 um 10:15 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    forza juve (15.11.2020)

  6. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #4
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    ASSOCIAZIONE CALCIO MILAN S.P.A.





    SECONDO TEMPO FORTE


    In der Rückrunde knüpfte Milan in der Serie A TIM größtenteils an die starken Vorstellungen an und überzeugte ein ums andere Mal mit sehr attraktivem und ansehnlichem Offensivfußball. Trainer Stefano Pioli hatte seine Stammelf, auf die er sich verlassen konnte aber der Kader der Lombarden war insgesamt besser und breiter aufgestellt, als noch in der Hinrunde, so dass jederzeit ohne allzu großen Qualitätsverlust, nachgelegt werden konnte. Doch auch wenn die Leistungen der Rossoneri stimmten, spielte man häufiger Unentschieden und gab somit wichtige Punkte ab, die in der Endabrechnung fehlten und Milan so den Scudetto kosteten!





    (1.) INTER (91)
    (2.) MILAN (90)
    (3.) LAZIO (89)
    (4.) NAPOLI (84)
    (5.) ATALANTA (69)
    (6.) FIORENTINA (64)
    (7.) HELLAS (64)
    (8.) CAGLIARI (62)
    (9.) SASSUOLO (59)
    (10.) SAMPDORIA (58)
    (11.) TORINO (56)
    (12.) BOLOGNA (47)
    (13.) UDINESE (45)
    (14.) PARMA (45)
    (15.) GENOA (38)
    (16.) BENEVENTO (33)
    (17.) LECCE (25)
    (18.) CROTONE (22)
    (19.) BRESCIA (21)
    (20.) SPEZIA (10)


    Inter sicherte sich in einem spannenden Saisonfinale die Meisterschaft mit einem einzigen Punkt Vorsprung vor Milan und zwei Punkten vor Lazio. Beide hatten die bessere Tordifferenz aber Inter letztendlich mehr Zähler auf dem Konto und verdiente sich somit den Scudetto. Einen durchaus versöhnlichen Saisonabschluss feierte man bei Napoli, wenn auch rückblickend etwas mehr drin gewesen wäre. Eine gute Saison spielten Atalanta, Fiorentina, Hellas und Cagliari. Enttäuscht war man wieder einmal bei Sampdoria und Torino, wo man den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden konnte. Zufrieden konnte man bei Benevento auf die Saison in der Serie A TIM zurückblicken. Man konnte im Oberhaus absolut mithalten und im heimischen Stadio Ciro Vigorito einige stärker einzuschätzende Gegner ärgern!





    CONVINCENTE ROSSONERI


    Ein ganz anderes System und viele neue Spieler im Kader, vor der Saison war Milan schwer einzuordnen. Doch das Team fand sich erstaunlich schnell zurecht, Trainer Stefano Pioli formte eine schlagkräftige Truppe und diese zeigte nicht nur größtenteils überzeugende Leistungen, sondern auch einen erfrischenden Fußball. Auch wenn man in den Pokalwettbewerben gerne mehr erreicht hätte, so war es für die Lombarden in der Serie A TIM eine hervorragende Saison. Am Ende fehlte tatsächlich nur ein Punkt und man musste ausgerechnet Inter den Vortritt lassen. Der Angriff konnte sich durchaus sehen lassen. Mit 17 Treffern war Ante Rebić der erfolgreichste Torschütze der Rossoneri, dicht gefolgt von Darío Benedetto mit 15 Toren. In der Zentrale waren Jorginho und Winterneuzugang Renato Sanches das Herzstück des Teams und absolut gesetzt. Die Abwehr wurde von Simon Kjær und Davinson Sánchez teilweise zu einem echten Bollwerk aber auch auf Yerry Mina war Verlass. Zu dem war er bei Standards sehr torgefährlich. Die Außen, sowohl in der Verteidigung, sowie im Mittelfeld, spielten eine grundsolide Saison, einzig Thomas Lemar wäre da mit sehr starken Leistungen hervorzuheben. Die meisten Einsätze hatte Torhüter Gianluigi Donnarumma vorzuweisen, ein starker Rückhalt. Insgesamt war Milan sehr gut Aufgestellt und stand vor einer glänzenden Zukunft!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (29.12.2020 um 10:15 Uhr)

  7. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke GAD777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    FabianKlos31 (16.11.2020), forza juve (15.11.2020)

  8. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #5
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    CARDIFF CITY FOOTBALL CLUB





    WE ARE THE BLUEBIRDS


    Nach meinem kleinen Ausflug in die italienische Serie A, sowie einer erfolgreichen Saison mit Milan, welche mir durchaus Spaß gemacht hat, bin ich wieder einmal in England gelandet. Aktuell spiele ich eine Karriere mit Cardiff City. Mein Ziel ist es ein starkes Team aufzubauen, den Aufstieg in die Premier League zu schaffen und die Waliser im englischen Oberhaus zu etablieren. Doch warum ausgerechnet die "Bluebirds"? Zunächst einmal, war mir ein original Stadion wichtig, dazu gefallen mir die Trikots sehr gut und der Kader lässt sich nach meinen Vorstellungen noch formen. Einige gute Jungs sind bereits da und mit gezielten Transfers, kann man da sicherlich etwas cooles aufbauen. Außerdem gefällt mir die Vorstellung, mit einem walisischen Team, in der Premier League anzutreten. Ein Konzept, wonach ich das Team gestalten möchte, wie zum Beispiel auf bestimmte Nationen setzen, habe ich dieses Mal nicht. Wie lange diese Karriere letztendlich gehen wird, kann ich auch noch nicht voraussagen und lasse einfach mal alles auf mich zukommen. Das Ganze wird hier auch nicht als tiefgründige Story präsentiert, sondern eher so wie zuletzt mit Milan d.h. ab und zu, sowie nach Lust und Laune, kurze Berichte!





    THE WELSH DREAM


    Als Aufsteiger spielten die "Bluebirds" in der Saison 2018/2019 eine durchaus gute Rolle in der Premier League, doch es reichte nicht. Am Ende fehlten zwei Punkte und man musste den bitteren Gang zurück in die EFL Championship antreten. Mit einem nahezu unveränderten Team, scheiterte man in der Saison 2019/2020 nur denkbar knapp am Wiederaufstieg. In den Play-Offs musste man sich Fulham FC geschlagen geben und blieb somit Zweitklassig. Man wollte etwas verändern und trennte sich von Teammanager Neil Warnock. Als Nachfolger wurde überraschend Joshua Sanders, bisher für die U19 der "Bluebirds" zuständig, installiert. Zu dem gab es einige Veränderungen im Kader der Waliser. So haben u.a. Neil Etheridge, Matthew Connolly, Jazz Richards, Nathaniel Mendez-Laing, Callum Paterson oder Danny Ward den Verein verlassen. Weiteren Spielern wurde ebenfalls nahegelegt, sich einen anderen Verein zu suchen und so mussten u.a. Dillon Philips, Joe Day, Will Vaulks, Marlon Pack, Robert Glatzel, Kieffer Moore und Isaac Vassell ebenfalls gehen. Bei den Neuzugängen gingen die Verantwortlichen volles Risiko, sowie an die finanzielle Schmerzgrenze. Als zweiter Keeper kam Bradley Collins, für die Innenverteidigung verpflichtete man Baily Cargill, Regan Poole und auf Leihbasis Ethan Ampadu, sowie für die rechte Seite Max Aarons und Moses Odubajo. Für das defensive Mittelfeld kam Jordan Houghton. Für das offensive Mittelfeld holte man Adam Reach, Alex Pritchard und Sullay Kaikai. Auf den Außen war man sehr gut besetzt und verzichtete auf Neuzugänge. Die größte Baustelle war der Angriff. Als absoluten Wunschspieler verpflichtete man Adam Armstrong. Zu dem kamen als Back-Up Dom Telford und Dan Agyei. Viele Neuzugänge von unterklassigen Teams aber man war bei Cardiff City von den Qualitäten der Spieler absolut überzeugt!


    LF HOILETT - ST ARMSTRONG - RF WILSON

    ZOM REACH - ZDM RALLS - ZOM PRITCHARD

    LV BENNETT - IV MORRISON - IV BAMBA - RV AARONS

    TW SMITHIES

    ST TELFORD - LF MURPHY - RF OJO - ZOM KAIKAI - ZDM BACUNA - IV POOLE - TW COLLINS


    Anders als noch in der Vorsaison, als Cardiff City meistens aus einer sicheren Deckung und in einem kompakten 4-5-1 System auflief, bevorzugte Teammanager Joshua Sanders eine andere und deutlich offensivere Ausrichtung. Er verordnete ein flaches 4-3-3 System mit Viererkette, einem kreativen Mittelfeld, schnellen Außenspielern und einem torgefährlichen Angreifer in der Spitze. Mehr Ballbesitz, schnelleres Umschalten und Tempo auf den Außen. Cardiff City sollte den Gegner dominieren und nicht abwarten. Wiedererkennungswert und eine eigene Spielidee, so zumindest der Plan. Die Rückkehr in die Premier League war der Traum und das große Ziel, dem sich alle bei den "Bluebirds" unterzuordnen hatten. Aufgrund der teilweise hohen Ausgaben, war der Aufstieg alternativlos. Man ging ein großes Risiko ein, sowohl beim Teammanager aber auch finanziell und so galt Cardiff City, neben den Absteigern Watford FC, AFC Bournemouth und Norwich City als einer der Favoriten für den Aufstieg. Aber auch Nottingham Forest, Swansea City und Play-Off Finalist Brentford FC, trauten diverse Experten eine sehr gute Saison zu!





    SOME MAGICAL MOMENTS


    Der Saisonstart gestaltete sich für die "Bluebirds" eher schwierig. Trotz teilweise drückender Überlegenheit, fiel den Walisern vor dem gegnerischen Tor wenig ein, so dass man sich in einigen Partien mit einem torlosen Unentschieden begnügen musste. Im Heimspiel gegen Birmingham City platzte dann aber der Knoten und die "Blues" wurden mit 5:0 vom Platz gefegt. Es folgten einige weitere magische Momente wie ein grandioses 4:1 gegen Nottingham Forest, ein 4:0 Auswärtssieg bei den Queens Park Rangers oder auch ein 5:3 Erfolg bei Preston North End nach einem 0:3 Rückstand. Die bitterste Niederlage gab es beim 1:4 gegen Millwall FC, als man im heimischen Cardiff City Stadium völlig versagte. Insgesamt wurde man aber der Favoritenrolle gerecht und spielte eine mehr als hervorragende Hinrunde!





    (1.) CARDIFF CITY (58)
    (2.) NORWICH CITY (48)
    (3.) NOTTINGHAM FOREST (46)
    (4.) SWANSEA CITY (43)
    (5.) AFC BOURNEMOUTH (39)
    (6.) MILLWALL FC (38)
    (7.) QUEENS PARK RANGERS (33)
    (8.) BRENTFORD FC (32)
    (9.) WATFORD FC (32)
    (10.) STOKE CITY (32)
    (11.) DERBY COUNTY (31)
    (12.) MIDDLESBROUGH FC (28)
    (13.) READING FC (28)
    (14.) BRISTOL CITY (27)
    (15.) LUTON TOWN (27)
    (16.) BLACKBURN ROVERS (27)
    (17.) PRESTON NORTH END (27)
    (18.) BIRMINGHAM CITY (26)
    (19.) SHEFFIELD WEDNESDAY (26)
    (20.) BARNSLEY FC (26)
    (21.) HUDDERSFIELD TOWN (25)
    (22.) COVENTRY CITY (20)
    (23.) WYCOMBE WANDERERS (17)
    (24.) ROTHERHAM UNITED (14)


    Die Waliser von Cardiff City führten die Tabelle der EFL Championship nach einer tollen Hinrunde souverän an. Dazu hatte man die beste Tordifferenz und bereits einen beachtlichen Vorsprung vor der Konkurrenz. Das große Ziel der "Bluebirds", der direkte Aufstieg in die Premier League, war zum Greifen nah und sollte es in der Rückrunde keinen dramatischen Einbruch geben, dann würde man seine Ziele auch erreichen. Zu dem war Cardiff City noch im EFL League Cup und im FA Cup vertreten, so dass man auch in den Pokalwettbewerben für Furore sorgen konnte!



    0 Nicht möglich!

  9. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #6
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    CARDIFF CITY FOOTBALL CLUB





    INCREDIBLE SEASON OF THE BLUEBIRDS


    Auch wenn die Waliser in der Rückrunde mehr Punkte abgeben mussten, als noch in der Hinrunde, gelang am Ende die ersehnte Rückkehr in die Premier League. Die meisten Siege, die wenigsten Niederlagen und der gefährlichste Angriff der Liga. Der souveräne Aufstieg, sowie die Meisterschaft in der EFL Championship, war für die "Bluebirds" hochverdient. Eine unglaubliche und denkwürdige Saison!





    (1.) CARDIFF CITY (106)
    (2.) NORWICH CITY (92)
    (3.) NOTTINGHAM FOREST (85)
    (4.) SWANSEA CITY (78)
    (5.) AFC BOURNEMOUTH (75)
    (6.) BRENTFORD FC (75)
    (7.) STOKE CITY (73)
    (8.) MILLWALL FC (73)
    (9.) WATFORD FC (70)
    (10.) DERBY COUNTY (69)
    (11.) BARNSLEY FC (68)
    (12.) PRESTON NORTH END (66)
    (13.) MIDDLESBROUGH FC (61)
    (14.) READING FC (60)
    (15.) BRISTOL CITY (59)
    (16.) QUEENS PARK RANGERS (59)
    (17.) LUTON TOWN (53)
    (18.) SHEFFIELD WEDNESDAY (50)
    (19.) BLACKBURN ROVERS (47)
    (20.) BIRMINGHAM CITY (45)
    (21.) HUDDERSFIELD TOWN (43)
    (22.) COVENTRY CITY (40)
    (23.) WYCOMBE WANDERERS (30)
    (24.) ROTHERHAM UNITED (28)


    Gemeinsam mit Meister Cardiff City, gelang auch Norwich City als Vizemeister, der direkte Wiederaufstieg ins englische Oberhaus. In den Play-Offs setzten sich die "Tricky Trees" von Nottingham Forest in einem spannenden und dramatischen Finale gegen die "Cherries" vom AFC Bournemouth nach Elfmeterschießen mit 4:3 durch und stellten somit den dritten Aufsteiger in die Premier League. Ein wenig enttäuschend, verlief die Saison bei den favorisierten "Hornets" von Watford FC. Eine überraschend gute Saison, legten dagegen die "Lions" von Millwall FC oder auch die "Tykes" von Barnsley FC hin. In die EFL League One absteigen mussten die drei Aufsteiger Coventry City, Wycombe Wanderers, sowie Rotherham United!





    IMPRESSIVE FACTS FROM WALES


    Nicht nur die souveräne Meisterschaft in der EFL Championship, sowie die damit verbundene Rückkehr in die Premier League, auch weitere Fakten der Waliser zur Saison 2020/2021 waren durchaus beeindruckend und erwähnenswert. So stellte Cardiff City mit Stürmer Adam Armstrong den erfolgreichsten Torjäger der Liga. Der Neuzugang von den Blackburn Rovers, steuerte 23 Treffer zum Aufstieg bei!



    ST ARMSTRONG - ZOM REACH - RF WILSON


    Mit Mittelfeldspieler Adam Reach, Neuzugang von Sheffield Wednesday, hatte man bei Cardiff City auch den besten Vorbereiter der EFL Championship in den eigenen Reihen. Der zentrale offensive Linksfuß, bereitete insgesamt 14 Tore vor und war zu dem auch noch mit 7 Treffern selbst erfolgreich. Zum Spieler der Saison wurde allerdings Harry Wilson gewählt. Der Leihspieler von Liverpool FC, war auf dem rechten Flügel zu Hause und zeigte während der gesamten Saison beeindruckende Leistungen im Trikot der Waliser. Sehr schnell, trickreich und mit einem guten Abschluss ausgestattet. Ihn würden die "Bluebirds" nur schwer ersetzen können!





    THE WAY TO WEMBLEY


    In den nationalen Pokalwettbewerben, hatte Cardiff City zusätzlich die Möglichkeit, für Furore zu sorgen und seine Fans zu begeistern. Der Fokus lag zwar auf der Meisterschaft in der EFL Championship, doch mit ein wenig Losglück, hofften die "Bluebirds", eventuell die eine oder andere Pokal-Runde überstehen zu können!




    Im EFL League Cup, konnten die Waliser bisher einmal das Finale erreichen, doch man unterlag 2012 Liverpool FC knapp mit 2:3 nach Elfmeterschießen. Und auch in dieser Saison, war für Cardiff City nicht allzu viel zu holen. In der ersten Runde hatten die "Bluebirds" beim 4:0 gegen Walsall FC ebenso keine Schwierigkeiten, wie auch in der zweiten Runde beim 2:0 gegen Peterborough United aber bereits in der dritten Runde, musste man sich den Wolverhampton Wanderers, trotz einer äußerst ansprechender Leistung, im Molineux Stadium mit 1:2 geschlagen geben!




    Den FA Cup konnten die "Bluebirds" 1927 nach einem 1:0 Sieg gegen Arsenal FC, als erstes und einziges nicht englisches Team, nach Wales holen. Zwei weitere Endspiele, wurden 1925 und 2008 gegen Sheffield United und Portsmouth FC, mit 0:1 verloren. In dieser Saison, wollten die Waliser mit etwas Losglück, sowie nach einer langen Durststrecke, mal wieder weit kommen und Cardiff City entwickelte sich tatsächlich zum Pokalschreck. In der dritten Runde siegte man mit 2:1 bei Fulham FC und in der vierten Runde, wurde Crystal Palace mit 1:0 ausgeschaltet. In der fünften Runde empfing man zu Hause Chelsea FC und siegte auch da, als krasser Außenseiter, mit 2:1 nach Verlängerung. Im Viertelfinale war es sehr eng aber die "Bluebirds" drehten die Partie gegen Leicester City und siegten erneut in der Verlängerung, mit 2:1. Im Halbfinale musste man gegen Southampton FC antreten und behielt mit 5:4 im Elfmeterschießen die Oberhand. Cardiff City stand im Endspiel und Gegner war der neue englische Champion Manchester City. Die Wettquoten waren eindeutig und der Zweitligist aus Wales quasi chancenlos. Doch in einem Finale war alles möglich und die "Bluebirds" lieferten dem Favoriten ein großes Match. Nach einem Treffer von Kevin De Bruyne führten die "Citizens" zur Halbzeit nicht unverdient mit 1:0 aber direkt zu Beginn des zweiten Durchgangs, gelang Adam Armstrong der Ausgleich zum 1:1 und Cardiff City schnupperte an der Sensation. Beide Teams hatten Chancen, vergaben in der Folge aber mehrfach die Möglichkeit zur Führung. In der Schlussphase verlor İlkay Gündoğan den Ball im Mittelfeld, ein langer Pass von Alex Pritchard genau in den Lauf von Stürmer Adam Armstrong und dieser erzielte tatsächlich den 2:1 Siegtreffer für die Waliser. Unfassbar, was für eine Sensation, Cardiff City holte sich zum zweiten Mal in der Geschichte den FA Cup. Eine insgesamt unglaubliche Spielzeit für die "Bluebirds"!



    0 Nicht möglich!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu GAD777 für den nützlichen Beitrag:

    Boatenq (11.12.2020)

  11. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #7
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    CARDIFF CITY FOOTBALL CLUB





    NEW CARDIFF CITY SQUAD


    Nach dem souveränen Aufstieg, gab es Veränderungen im Kader der "Bluebirds". Man trennte sich von einigen Spielern, mit deren Entwicklung man nicht zufrieden war oder denen man den Sprung in die Premier League generell nicht zutraute. So mussten die Innenverteidiger Souleymane Bamba und Aden Flint ebenso gehen, wie Linksverteidiger Gregory Cunningham oder Stürmer Dan Agyei, der sich als Fehleinkauf entpuppte. Der zentrale Mittelfeldspieler Joe Ralls wollte weg. Zu dem verließen mit Sheyi Ojo und Harry Wilson zwei Leihspieler den Verein, welche auf Rechtsaußen eine große Lücke hinterließen. Weitere Spieler aus der zweiten und dritten Reihe, haben die Waliser ebenfalls verlassen. Anders als in der Vorsaison, konzentrierte man sich bei Neuzugängen nicht nur auf Spieler von der Insel. Für das Tor holte Cardiff City mit Iago Herrerín einen spanischen Keeper. Für die linke Abwehrseite kam Harry Toffolo und für die Innenverteidigung Joe Rodon. Mit dem Ivorer Cheick Doukouré, bekam man einen erfahrenen Spieler für das defensive Mittelfeld. Das offensive Mittelfeld wurde mit Josh Harrop, sowie mit dem Chilenen Eduardo Vargas und dem Italiener Emanuele Giaccherini verstärkt. Für den Angriff kam der Spanier Miguel Ángel Guerrero. Die größte Baustelle war auf den Außen, da musste man dringend etwas tun. Für die linke Seite kam Rolando Aarons. Für die rechte Seite wurden Andros Townsend, Layton Ndukwu, sowie der Venezueler Juan Pablo Añor, eher bekannt als Juanpi, verpflichtet. Der neue Kader war recht groß aber da Cardiff City auch international spielte, wollte man nichts dem Zufall überlassen. Alle Positionen waren doppelt oder sogar dreifach besetzt und daraus musste Teammanager Joshua Sanders ein schlagkräftiges Team zusammenstellen. Dass die meisten der Neuzugänge ablösefrei verpflichtet werden konnten, sprach zu dem für das hervorragende Scouting, welches bei Cardiff City geleistet wurde!


    LF AARONS R. - ST ARMSTRONG - RF TOWNSEND

    ZOM VARGAS - ZDM DOUKOURÉ - ZOM GIACCHERINI

    LV TOFFOLO - IV MORRISON - IV RODON - RV AARONS M.

    TW HERRERÍN

    ST GUERRERO - LF MURPHY - RF JUANPI - ZOM KAIKAI - ZOM REACH - IV POOLE - TW COLLINS


    Das bereits in der Vorsaison erfolgreich praktizierte 4-3-3 System, mit Viererkette, einem kreativen Mittelfeld, schnellen Außenspielern, sowie einer zentralen Spitze, wurde nicht verändert. Auch in der Premier League wollten die "Bluebirds", soweit möglich, ihr gewohntes Spiel durchbringen und selbst aktiv sein. Natürlich wusste man in Wales, dass die Premier League kein Spaziergang sein würde und dass der Klassenerhalt über Allem stand aber verstecken wollte man sich keineswegs und Teammanager Joshua Sanders war davon überzeugt, die Klasse halten zu können!





    BLUEBIRDS IN THE PREMIER LEAGUE


    Als amtierender FA Cup Sieger, mussten die Waliser direkt zu Saisonbeginn gegen den englischen Champion Manchester City im FA Community Shield antreten und bekamen beim 0:4 direkt einen Vorgeschmack, wie es im Oberhaus laufen könnte. Der Saisonstart gestaltete sich für die "Bluebirds" in der Premier League ebenfalls schwierig und man steckte von Beginn an unten drin. Nach zehn Begegnungen, hatte man erst zwei Siege aber bereits acht Niederlagen auf dem Konto, darunter ein 0:4 bei Manchester United, ein 2:5 bei Crystal Palace oder ein vernichtendes 1:6 zu Hause gegen Chelsea FC. Andererseits konnte der Aufsteiger die "Reds" von Liverpool FC im heimischen Cardiff City Stadium mit 3:2 besiegen. Erst mit einer kleinen Siegesserie, bei Leeds United, bei West Bromwich Albion, sowie zu Hause gegen Fulham FC und Burnley FC, verschaffte man sich ein wenig Luft und setzte sich von den Abstiegsplätzen entscheidend ab. Die Vierfachbelastung war man bei den "Bluebirds" nicht gewohnt und es dauerte einige Wochen, bis man den richtigen Rhythmus fand, was die Ergebnisse deutlich aufzeigten aber man stellte sich mit der Zeit besser auf die Gegner ein, so dass der Klassenerhalt trotz ständiger Rotation im Kader, auch bedingt durch einige schwere Verletzungen, für die "Bluebirds" vom Cardiff City Footbal Club absolut realistisch und machbar war!





    (1.) MANCHESTER CITY (47)
    (2.) MANCHESTER UNITED (41)
    (3.) LIVERPOOL FC (41)
    (4.) ARSENAL FC (41)
    (5.) CHELSEA FC (33)
    (6.) EVERTON FC (33)
    (7.) LEICESTER CITY (31)
    (8.) TOTTENHAM HOTSPUR (29)
    (9.) ASTON VILLA (28)
    (10.) CRYSTAL PALACE (28)
    (11.) BURNLEY FC (26)
    (12.) NEWCASTLE UNITED (25)
    (13.) WOLVERHAMPTON WFC (25)
    (14.) CARDIFF CITY (24)
    (15.) WEST HAM UNITED (23)
    (16.) FULHAM FC (19)
    (17.) NOTTINGHAM FOREST (13)
    (18.) NORWICH CITY (12)
    (19.) WEST BROMWICH ALBION (8)
    (20.) LEEDS UNITED (8)


    Zwar hatte der Klassenerhalt für Cardiff City als Aufsteiger oberste Priorität aber intern hatte man durchaus höhere und ambitioniertere Ziele. Ein Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld und sich aus dem Abstiegskampf möglichst raushalten, so die Vorgaben an Teammanager Joshua Sanders. Doch schnell wurde man auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und musste sich eingestehen, dass es wohl nur ums Überleben im Oberhaus gehen würde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, stand man mit 24 Punkten nach der Hinrunde in der Premier League letztendlich doch ganz ordentlich da und sollte in der Rückrunde, seine Ziele erreichen können. Erwähnenswert war zu dem die Tatsache, dass die Waliser stets alles oder nichts spielten, was die Statistik von acht Siegen und elf Niederlagen, klar belegte. In keinem einzigen Match spielte Cardiff City Unentschieden. Mit 29 erzielten Toren bewegte man sich im Mittelfeld, das war in Ordnung aber 42 Gegentreffer waren eindeutig zu viel. Damit stellte man gemeinsam mit Schlusslicht Leeds United die schlechteste Defensive der Premier League, da musste man den Hebel ansetzen!





    OFF AGAINST TRICKY TREES


    Ein spannender, sowie nervenaufreibender Abstiegskampf in der Premier League, war das Eine aber die Waliser hatten auch in den Pokalwettbewerben erneut die Möglichkeit, für Furore zu sorgen und ihre Fans zu begeistern. Zu dem boten die Wettbewerbe einigen nicht so oft berücksichtigten Spielern, Chancen auf Einsätze!




    Im EFL League Cup war die erste Runde spielfrei und die "Bluebirds" mussten erst in der zweiten Runde in den Wettbewerb einsteigen. Bei den "Railwaymen" von Crewe Alexandra, hatte Cardiff City keinerlei Probleme und siegte standesgemäß mit 3:0 in Cheshire. In der dritten Runde gegen Nottingham Forest, zog man beim 1:2 im heimischen Cardiff City Stadium allerdings den Kürzeren und musste sich den "Tricky Trees" geschlagen geben. Frühes Aus für die Waliser, die jedoch noch im FA Cup als Titelverteidiger, sowie in der UEFA Europa League vertreten waren!



    0 Nicht möglich!

  12. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #8
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Frage AW: FIFA 21 Corner by 777




    CARDIFF CITY FOOTBALL CLUB





    GOOD SEASON FOR THE BLUEBIRDS


    Nach einem eher durchwachsenen Saisonstart, musste man bei Cardiff City schnell einsehen, dass in der Premier League ein anderer Wind wehte und der erhoffte Klassenerhalt alles Andere als ein Spaziergang sein würde. Doch die Waliser fingen sich und setzten sich nach der Hinrunde ein wenig von den Abstiegsplätzen ab, so dass man bei den "Bluebirds" recht optimistisch der Rückrunde entgegen sah. Zurecht, denn der Aufsteiger spielte eine bemerkenswerte Rückrunde, sammelte fleißig Punkte, setzte auch das eine oder andere Ausrufezeichen wie beim 2:1 Sieg an der Anfield Road oder beim 2:0 Erfolg im Emirates Stadium und hatte nichts mit dem Abstieg zu tun. Am Ende belegte man einen hervorragenden zehnten Tabellenplatz, womit alle beim Cardiff City Football Club mehr als zufrieden waren!





    (1.) MANCHESTER CITY (87)
    (2.) LIVERPOOL FC (83)
    (3.) ARSENAL FC (78)
    (4.) MANCHESTER UNITED (72)
    (5.) TOTTENHAM HOTSPUR (71)
    (6.) LEICESTER CITY (69)
    (7.) CHELSEA FC (62)
    (8.) EVERTON FC (58)
    (9.) WOLVERHAMPTON WFC (57)
    (10.) CARDIFF CITY (56)
    (11.) BURNLEY FC (55)
    (12.) WEST HAM UNITED (51)
    (13.) NEWCASTLE UNITED(50)
    (14.) CRYSTAL PALACE (50)
    (15.) ASTON VILLA (49)
    (16.) FULHAM FC (35)
    (17.) NORWICH CITY (24)
    (18.) WEST BROMWICH ALBION (24)
    (19.) NOTTINGHAM FOREST (22)
    (20.) LEEDS UNITED (14)


    Die "Bluebirds" von Cardiff City, waren in der Premier League angekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wobei man teilweise zu naiv agierte und Lehrgeld bezahlen musste, wurden die Ergebnisse nach und nach besser. Das Team stand defensiv stabiler, was besonders in den ersten Partien oftmals nicht der Fall war und im Angriff nutzte man im Laufe der Saison immer effektiver die sich bietenden Möglichkeiten, so dass man am Ende respektable 56 Punkte auf dem Konto hatte, was letztendlich für den 10. Tabellenplatz reichte. Für einen Aufsteiger ein sehr gutes Ergebnis. Den Titel sicherte sich erneut Manchester City vor Liverpool FC. Sehr Spannend ging es auch im Tabellenkeller zu. Norwich City hielt nur Dank der besseren Tordifferenz gegenüber West Bromwich Albion die Klasse. Die weiteren Absteiger waren Nottingham Forest, sowie das Tabellenschlusslicht Leeds United!





    GREAT CUP BATTLES IN WALES


    Nach dem frühes Aus im EFL League Cup gegen Nottingham Forest, blieben den "Bluebirds" mit dem FA Cup, wo man als Titelverteidiger an den Start ging und der UEFA Europa League, noch zwei weitere Wettbewerbe. Spannende Duelle standen an und für diverse Spieler aus der zweiten Reihe die Möglichkeit, sich zu zeigen!




    Im FA Cup musste man in der dritten Runde gegen Newcastle United antreten und wäre fast ausgeschieden, wenn nicht zwei späte Treffer zum 2:1 Sieg, doch noch das Weiterkommen ermöglicht hätten. In der vierten Runde hatten die Jungs von Cardiff City beim 4:0 Erfolg gegen die MK Dons keinerlei Schwierigkeiten. In der fünften Runde musste man bei Sheffield United ran und behielt mit 2:1 auch an der Bramall Lane die Oberhand. Im Viertelfinale ging es zu Everton FC. In einem tollen Match, setzten sich die Waliser mit 3:2 im Goodison Park durch und standen im Halbfinale, Gegner im Wembley Stadium war Liverpool FC. Nur noch zwei Siege zur Titelverteidigung, doch es sollte anders kommen. Zwar versuchte Cardiff City alles und zeigte gegen die "Reds" eine sehr gute Vorstellung, zog aber beim 0:2 den Kürzeren und verabschiedete sich erhobenes Hauptes aus dem Wettbewerb!




    Als amtierender FA Cup Sieger, durften die "Bluebirds" in der UEFA Europa League starten. Ein Wettbewerb, wo man zu den krassen Außenseitern zählte und wo sich die Waliser auch keine allzu große Ziele setzten. Die Gruppenphase überstehen, das wäre schon als Erfolg zu werten. Mit dem deutschen Vertreter VfL Wolfsburg, den Belgiern von KAA Gent, sowie dem französischen Team Girondins Bordeaux, erwischte man durchaus machbare Gegner. Für die Fans der Waliser aber auch für den gesamten Verein, waren die Duelle echte Highlights. Am Ende überstand man die Gruppenphase und qualifizierte sich hinter Girondins Bordeaux tatsächlich für die nächste Runde, Gegner war Ajax Amsterdam. Mit einem 1:1 zu Hause, sowie einem 1:0 Auswärtssieg, kam Cardiff City überraschend weiter. Im Achtelfinale traf man auf OSC Lille und behielt auch gegen die Franzosen die Oberhand. Ein 2:0 zu Hause und ein 1:1 im Rückspiel reichten. Im Viertelfinale hieß der Gegner Benfica Lissabon und da wurden den "Bluebirds" die Grenzen deutlich aufgezeigt. Zwar konnte man zu Hause ein 1:1 Unentschieden erkämpfen aber im Rückspiel im berüchtigten Estádio da Luz, war Cardiff City chancenlos und ging letztendlich mit 0:4 unter. Für die Waliser war das Abenteuer Europa vorbei aber an die tollen Duelle und Schlachten, würde man bei den "Bluebirds" noch lange zurückdenken!





    THE MOST OUTSTANDING PLAYERS


    Ein am Ende mehr als souveräner Klassenerhalt in der Premier League, im FA Cup das Halbfinale erreicht und magische Europapokal Nächte. Bei Cardiff City blickte man einmal mehr auf eine tolle Saison zurück, welche man den Walisern so nicht zugetraut hätte. Der Kader war relativ ausgeglichen, alle Positionen doppelt oder sogar dreifach besetzt, die Altersstruktur stimmte und man brauchte sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken. Und doch ragten einige Akteure deutlich heraus!



    ST ARMSTRONG - ZOM VARGAS - TW HERRERÍN


    Da wäre zum Einen Torjäger Adam Armstrong. Bereits in der Vorsaison steuerte er 23 Treffer zum Aufstieg bei und auch in der Premier League war er letztendlich mit 14 Toren erfolgreichster Schütze bei den "Bluebirds". Im Mittelfeld zog Neuzugang Eduardo Vargas die Fäden. Der Chilene wechselte vor der Saison ablösefrei zu Cardiff City und entwickelte sich in kürzester Zeit nicht nur zum Stammspieler, sondern zum absoluten Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Waliser. Mit insgesamt 18 Vorlagen war er zu dem einer der effektivsten Spieler der Liga. Im Tor hatte man mit dem Spanier Iago Herrerín, der ebenfalls ablösefrei zu haben war, einen ausgezeichneten und erfahrenen Rückhalt, der den Walisern einige Punkte rettete. Man könnte noch weitere Spieler wie Max Aarons, Joe Rodon, Cheick Doukouré, Andros Townsend, Rolando Aarons, Alex Pritchard oder Miguel Guerrero aufzählen. Der Kader war absolut konkurrenzfähig und auch finanziell waren die "Bluebirds" gut aufgestellt. Mit einigen gezielten Transfers sollte man auch in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Premier League spielen und sich etablieren können!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (29.12.2020 um 10:30 Uhr)

  13. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #9
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777



    Eine durchaus spannende Saison in Italien mit AC Mailand und zwei aus meiner Sicht interessante Spielzeiten in England mit Cardiff City. Zwei kleinere Projekte, welche mir Spaß gemacht haben, allerdings ohne den ganz großen Tiefgang einer lesenswerten Story. Wie geht es hier weiter? Besteht überhaupt noch Interesse an einem längeren Projekt? Für mich selbst kann ich mir einiges vorstellen. Vielleicht was aus Deutschland, Frankreich oder Spanien? Oder mal was völlig anderes aus einer kleineren Liga? Hoch im Kurs steht bei mir natürlich weiterhin England, dann aber eher weiter unten in der EFL League One oder der EFL League Two, wo man was interessantes aufbauen könnte. Mal schauen, wie und ob es hier weitergeht?!





    Willkommen zurück in meinem FIFA 21 Corner. In den vergangenen Wochen, hat man sich hier im Forum komplett neu aufgestellt und einen Neustart gewagt. Auch ich habe meinen Namen kürzlich ändern lassen, eine Veränderung musste nach all den Jahren mal her. GAD bedeutet nichts anderes als Gregor aus Düsseldorf, also nichts Besonderes. Dies nur zur Erklärung und als Info, falls sich jemand wundern sollte?! Der Manager-Bereich wurde zuletzt deutlich weniger besucht und aktiv ist hier kaum noch jemand, was schade ist aber da kann auch ich mich nicht von frei sprechen. Ich habe mir überlegt, eventuell nochmal etwas Neues zu machen, doch zunächst einmal folgt ein Versuch meinerseits, wie das Ganze in etwa aussehen könnte?! Die folgende Saison mit dem Plymouth Argyle Football Club wird von mir ausschließlich simuliert und ist keine neue Story in dem Sinne. So möchte ich für mich selbst herausfinden, ob ich noch Spaß an einem solchen Projekt habe und auch wie die Resonanz hier im Manager-Bereich nach dem großen Umbruch ist?!

    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (20.05.2021 um 17:40 Uhr)

  14. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke GAD777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    fabi98 (30.12.2020), FabianKlos31 (29.12.2020), Gandalf (31.12.2020)

  15. AW: FIFA 21 Corner by 777

    #10
    Stammuser
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    28.229
    Danke
    6.743
    Erhielt 5.463 Danke für 4.594 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 770
    Vergeben: 1.560

    Standard AW: FIFA 21 Corner by 777




    PLYMOUTH ARGYLE FOOTBALL CLUB





    THE PILGRIMS HISTORY


    Nach einer hervorragenden Saison, feierten die "Pilgrims" 2017 die lang ersehnte Rückkehr in die EFL League One und verpassten 2018 als Aufsteiger nur denkbar knapp die Play-Offs. Es ging wieder aufwärts an der englischen Südwestküste und man blickte recht optimistisch in die Zukunft. Doch nach einem katastrophalen Saisonstart, fand Plymouth Argyle sich 2019 völlig unerwartet im Abstiegskampf wieder. Bis zum Schluss blieb es eng im Tabellenkeller und der 3:2 Heimsieg am letzten Spieltag gegen Scunthorpe United reichte nicht mehr. Am Ende war man zwar punktgleich mit AFC Wimbledon und Southend United, musste aufgrund der schlechteren Tordifferenz aber wieder in die EFL League Two absteigen. Unter dem neuen Teammanager Ryan Lowe, wurde man seiner Favoritenrolle aber gerecht und schaffte 2020 den Wiederaufstieg. Die "Pilgrims" waren wieder Drittklassig...

    ... der als Argyle Football Club 1886 in Devon, an der englischen Südwestküste gegründete Verein, änderte seinen Namen 1903 in Plymouth Argyle Football Club. Der Spitzname "Pilgrims", geht auf die englischen Auswanderer zurück, die 1620 von Plymouth aus in die Neue Welt aufbrachen. Auf dem Wappen findet man ein Bild der Mayflower, mit dem diese Siedler in Massachusetts gelandet sind. Die Vereinsfarben sind grün, weiß und schwarz und wurden der Flagge der Grafschaft Devon nachempfunden. Plymouth Argyle gilt als fußballerisches Aushängeschild der Region und hat auch im nahegelegenen Cornwall eine beträchtliche Fanbasis. Die äußerst treue und lautstarke Anhängerschaft der "Pilgrims", wird in der Regel als "The Green Army" bezeichnet. Zu den größten Rivalen von Plymouth Argyle zählen Exeter City, Torquay United, Portsmouth FC, Bristol City und Bristol Rovers. Seine Heimspiele bestreitet man im Home Park Stadium, welches nach zahlreichen Umbauten und Modernisierungen, eine Kapazität von 19.500 Sitzplätzen bietet...

    ... der Plymouth Argyle Football Club pendelte in seiner Vereinsgeschichte immer zwischen der Second und Third Division. In den 50er Jahren klopfte man einmalig am Tor zur First Division, verpasste allerdings den Sprung ins englische Oberhaus. Sportlich die bittersten Jahre, erlebten die "Pilgrims" zwischen 2010 und 2011, als man von der EFL Championship, bis in die EFL League Two durchgereicht wurde. Sechs lange und oftmals auch bittere Jahre, mit Abstiegskampf und finanziellen Schwierigkeiten, bis die Rückkehr in die Drittklassigkeit letztendlich gelang. Neben diversen Aufstiegen, war das Erreichen des FA-Cup Halbfinals 1984, als man im Villa Park in Birmingham durch ein 0:1 gegen Watford FC den Einzug ins Finale knapp verpasste, sicherlich noch immer der größte Erfolg der Vereinsgeschichte!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von GAD777 (19.05.2021 um 16:45 Uhr)

  16. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke GAD777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Andy (19.05.2021), De KoNiNG (19.05.2021), fabi98 (19.05.2021)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FIFA 20 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 20
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 05.10.2020, 13:50
  2. FIFA 19 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 19
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 17.07.2019, 17:10
  3. FIFA 18 Corner by 777
    Von GAD777 im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 12:00
  4. Fifa Corner Community/Pro Club
    Von Uprising_Seba im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 14:07
  5. Fifa-Corner Liga sucht noch Mitglieder (PC)
    Von Karlsrush im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 17:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate