PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FIFA 21 Storys von Chala



Chala
01.10.2020, 14:25
Hallo zusammen,

Ich habe mich jetzt dazu entschlossen mal wieder eine eigene Fifa 21 Managerstory zu schreiben.

Als Verein habe ich mich nun doch für Malaga FC entschieden, da ich denke die meisten entweder in England und Deutschland spielen werden und ich mit Malaga ein schönes Projekt habe.

System: Xbox One
Schwierigkeit: 1-4 Sterne Teams Weltklasse ab 4 ½ Sterne Legende
Halbzeitlänge: 5 Minuten
Sommertransferperiode: Deaktiviert
Finanzspritze: Deaktiviert

Chala
11.10.2020, 22:31
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogo8ukln.jpg

Málaga Club de Fútbol, kurz Málaga CF und im deutschen Sprachraum allgemein bekannt als FC Malaga, ist ein Fußballverein aus dem spanischen Málaga. Die erste Mannschaft spielt in der Segunda División und trägt ihre Heimspiele im Estadio La Rosaleda (28 963) aus.

Geschichte

Der Verein ist aus dem 1904gegründeten Verein Club Deportivo Málaga entstanden, welcher sich im Jahre 1948 zusätzlich die Rechte am Vereinsnamen Atlético Malagueño sicherte, um unter diesem Titel seine zweite Mannschaft in den Wettbewerb zu schicken. Atlético Malagueño ist auch heute die Bezeichnung der B-Mannschaft des FC Málaga.

1992 ging CD Málaga in Konkurs,konnte jedoch unter dem Namen Atlético Malagueño weiterspielen, dafür diesen eine eigenständige Lizenznummer beim spanischenFußballverband bestand. Da die finanziellen Probleme damit jedochnicht gelöst werden konnten, beschloss man zwei Jahre später aufeiner Mitgliederversammlung, den Verein Atlético Malagueño in eineder erst zwei Jahre zuvor eingeführten Sport-Kapitalgesellschaftenumzuwandeln und ihm den Namen Málaga Club de Fútbol S.A.D. zugeben.

Unter dem neuen Namen stieg die Mannschaft 1995 in die Segunda División und vier Jahre später in die Primera División auf. In der Saison2002/03 erreichte der Verein nach Erfolgen über FK Željezničar Sarajevo, Amica Wronki, Leeds United und AEK Athen das Viertelfinale des UEFA-Pokals. Dort scheiterten die Andalusier erst im Elfmeterschiessen an Boavista Porto. Bis zum Abstieg Ende der Saison 2005/06 spielte der FC Málaga in der obersten Liga Spaniens, die zweite Mannschaft des Vereins in der Segunda División. Beide stiegen zum Saisonende in die Segunda División bzw. die Segunda División B ab. 2007/08 gelang der Wiederaufstieg in die Primera División.

Am28. Mai 2010 wurde bekanntgegeben, dass der FC Málaga von Scheich Abdullah Bin Nasser Al Thani aus Katar für 25 Millionen Euroaufgekauft wurde. Außerdem kam der neue Eigentümer auch für Málagas Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 70 Millionen Euro auf. Inder Winterpause 2010/11 wurden mit Martín Demichelis und Julio Baptista die ersten namhaften Verstärkungen unter der neuen Clubführung verpflichtet. In der Folgezeit bekam der Verein professionellere Strukturen – vor allem durch die Verpflichtung des Generalmanagers Fernando Hierro und des niederländischen Nationalspielers Ruud van Nistelrooy. Das hatte Signalwirkung und so wechselten zur Saison 2011/12 weitere Topspieler wie Santi Cazorla, Jérémy Toulalan oder Joaquín nach Málaga. Geplant war auch der Bau der größten Nachwuchsakademie Spaniens und ein neues Stadion mit einem Fassungsvermögen zwischen 60.000 und 70.000 Zuschauern, dessen Name – im Rahmen einer Promotion für die WM in Katar –Qatar Stadium lauten sollte.

Die Saison 2011/12 schloss das Team auf dem vierten Tabellenplatz ab, welcher zur Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA Champions League 2012/13 berechtigt. In den Play-offs konnte man sich souverän gegen Panathinaikos Athen durchsetzen und zog in die Gruppenphase ein. In dieser setzte man sich als Gruppensieger gegen den AC Mailand, Zenit St. Petersburg und den RSC Anderlecht durch und besiegte im Achtelfinale den FC Porto. Im Viertelfinale unterlag das Team Borussia Dortmund. Dabei besiegelten zwei Gegentore in der Nachspielzeit das Ausscheiden.

Zur Saison 2013/14 trat Bernd Schuster die Nachfolge von Manuel Pellegrini als Cheftrainer an. Im Sommer 2014 folgte ihm Javi Gracia. Im August 2012 wurde bekanntgegeben, dass Klubeigentümer Al Thani den Verein zum Verkauf freigegeben hatte. Nach den erheblichen Investitionen in den Vorjahren blieben plötzlich die Gelder aus, die zuvor regelmäßigen die Vereinskasse geflossen waren. Al Thani dementierte diese Meldungen nicht. Kurze Zeit später trat Manager Fernando Hierro von seinem Amt zurück. Al Thani investierte seit seiner Übernahme etwa150 Millionen Euro in den Verein.

Es folgten Zwangsverkäufe von Spielern, weil deren Gehälter nicht mehr finanzierbar waren. Santi Cazorla war der erste Spieler, der den Verein verließ und ihm folgten unter anderem José Salomón Rondón und Joris Mathijsen. Durch die Transfererlöse konnte der Verein die Zahlungen der noch ausstehenden Gehälter für die übrigen Spieler sicherstellen.
Im Zuge der genannten wirtschaftlichen Probleme hat die UEFA am 21. Dezember 2012 im Rahmendes Financial Fair Play den FC Málaga für die Teilnahme an der Europapokalsaison 2013/14 gesperrt. Sollte sich der Verein für die kommende Saison nicht qualifizieren, gilt die Sperre für die nächstfolgende Teilnahme innerhalb von vier Jahren. 2018 stieg der Verein in die zweite spanische Liga, die Segunda División, ab. Heute 2020 spielt man immer noch in der selben Liga und hat immer wieder finanzielle Probleme. Die letzte Saison schloss man auf dem 14.Tabellenplatz ab.

Die aktuelle Situation - der Tiefpunkt

Die Entlassung des kompletten Kaders ist nun der Tiefpunkt der Vereinsgeschichte.

Der Verein steckt in so großen finanziellen Schwierigkeiten, dass nun alle Spieler aus dem aktuellen Kader entlassen werden mussten. In einer offiziellen Mitteilung schreibt der Verein, man habe die Mannschaft über das "Massenentlassungsverfahren" informiert.

"Der Club war in den letzten Monaten gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen. Bei dieser Gelegenheit wirkt sich die Umstrukturierung direkt auf den Kader der ersten Herrenmannschaft aus“, heißt es.

Und weiter: "Der Wirtschaftsplan zielt darauf ab, den Blau-Weiß-Club aus der komplizierten finanziellen Situation herauszuholen, in der er sich trotz der jüngsten Bemühungen weiterhin befindet. Der Málaga Club de Fútbol ist dazu verpflichtet, diesen Schritt zum Wohle des Vereins zu vollziehen."

Laut der spanischen Zeitung "Malaga Hoy" bedeutet dass nicht zwingend, dass kein Spieler aus dem aktuellen Kader kommende Saison für den FC Malaga auflaufen wird. Möglicherweise wird der Verein einigen Spielern neue Verträge mit reduzierten Gehältern anbieten. Der FC Malaga möchte dadurch eine neue Mannschaft zusammenstellen, die ein geringeres Budget vereinnahmt.

Nachwuchsarbeit

Der FC Málaga eröffnete ein Fußballinternat in Chile, fünf Fußballschulen in den Großstädten der Provinz Málaga und setzt auf eine andalusienweite Vernetzung der Nachwuchsarbeit, zu der alle andalusischen Erst- und Zweitligavereineeingeladen sind.

Quelle: Wikipedia

Chala
12.10.2020, 00:16
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogo8ukln.jpg

Schlechte Nachrichten reisen nicht ab!



Laut Zeitungsberichten der Malaga Hoy:

Malaga Besitzer Sheikh Abdullah Al Thani und seine Familie schulden dem Segunda Club insgesamt 8,5 Mio. €, hat ein lokales Gericht behauptet.
Die Details werden in einem Bericht in Marca skizziert, der auf einen Bericht vom März dieses Jahres folgt, der zeigte, dass Vereinskonten zeigten, dass die Familie dem Verein insgesamt 7,3 Mio. € an Krediten und Kreditlinien schuldete, weitere 1,2 Mio. € kamen nun hinzu.

Diese Vorwürfe beziehen sich auf neue Dokumente, die ans Licht gekommen sind, die zeigen, dass die Familie während ihres Eigentums für ihren persönlichen Gebrauch zusätzliches Geld aus dem Club genommen hat, was illegal war. Es wird gesagt, dass diese Gebühren sich auf den Kauf und Verkauf von High-End-Fahrzeugen, den Erwerb von Immobilien und andere private Investitionen beziehen.

Mit dem Abstieg des Vereins aus der La Liga im Jahr 2018 ging ein riesiger Einnahmestrom verloren, wobei allein durch audiovisuelle Rechte schätzungsweise 43 Millionen Euro verloren gingen, aber die Familie soll weiterhin Geld aus dem Verein durch Kredite auf ihre eigenen Konten gepumpt haben.

Dies ist sehr schädlich für Al Thani und unterstützt die jüngste Entscheidung, den Verein aus der Hand zu nehmen und ist sicher, die Unzufriedenheit der Fans mit der katarischen Familie zu erhöhen.

Al Thani kaufte den Club Costa del Sol im Jahr 2010 für 36 Millionen Euro und machte eine Reihe von hochkarätigen Unterschriften, mit dem Höhepunkt, dass Malaga das Champions-League-Viertelfinale 2013 erreichte.

Allerdings ist der Verein, der 2018 aus der La Liga abgestiegen ist ist, seither in mehreren Off-Field-Krisen gestürzt, und es wurde behauptet, dass La Liga die Verwaltung auf den andalusischen Verein hetzten könnte und dass sie aus der Segunda absteigen müssten.

Die Chancen stehen gut das Malaga ein Teil des Geldes wiedersieht, womit man den Kader mit 2-3 Spielern im Winter verstärken könnte und mit dem Rest des Geldes weiter die Schulden abbezahlen und so einen im schlimmsten Fall - Zwangsabstieg verhindern könnte. Der Verein steht immer noch zum Verkauf nur leider ist es schwer in diesen Zeiten einen passenden Käufer zufinden.


https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Foipw 6j2o.jpg
Eilmeldung

Chaos-Tage in Malaga gehen weiter. Nachdem der ganze Kader entlassen wurde tritt nun auch noch völlig unerwartet Sergio Pellicer (01.07.2019 im Amt) als Trainer von Malage CF zurück.
Hektische Tage für die Vereinsführung, da man nun auch noch ohne Trainer dasteht!

Chala
13.10.2020, 13:52
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogo6wjkk.jpgNeue Nachrichten aus Malaga

Malaga FC und Sheikh Abdullah Al Thani einigen sich vor Gericht.

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Foiph nko6.jpg
In einer umfassenden Gerichtsverhandlung am Montagvormittag in Madrid ist die Entscheidung zugunsten, des in Krise geratenen Verein, Malaga FC gefallen.

Mit sofortiger Wirkung haben sich beide Parteien darauf geeinigt, den Größten Teil der Strafe mithilfe der Vereinsanteilen zurückzuzahlen. Somit werden 71% der Anteile an den Malaga FC überschrieben. Die verbliebenen 29% wurden durch den Sheikh Abdullah Al Thani an einen andalusischen Geschäftsmann veräußert, der im gleichen Zuge die vom Gericht zusätzlich aufgebrummte Geldstrafe in höhe von 5,5 Millionen Euro übernimmt.

Mit dem Verkauf der kompletten Vereinsanteile, legt Sheikh Al Thani auch sein Amt als Vereinspräsident nieder. Gemeinsam mit dem Ex-Präsidenten verlassen zwei weitere Mitglieder des Vorstandes den Malaga FC.
Aufgrund der aktuell turbulenten Situation, überschlagen sich die Ereignisse an der südspanischen Costa del Sol. Dank einer vorgezogenen Tagung des Vorstandes wurden Wahlen der neuen Präsidentschaft vollzogen.

Mit einer Absoluten Mehrheit wurde Javi Pizarro, ein langjähriges Mitglied des Vereines, als Amtsnachfolger von Al Thani gewählt. „Mit seiner Erfahrungen und Beiträgen in zahlreichen Vorstandssitzungen, ist er einfach die beste Wahl“ wird ein Vorstandsmitglied zitiert. Internen Quellen zufolge ist Pizarro ein bekennender Fan der 50+1 Regelung, die bereits in der Bundesliga praktiziert wird. Des Weiteren sei er ebenfalls einer der Gründe für das Umdenken im und um den Verein herum.

„Es ist eine Investition in die Zukunft“ – Javi Pizarro

Die beschlossene Strafzahlung von 5,5 Millionen Euro möchte Pizarro laut eigener Aussage bedacht verwenden. „Das Transferfenster im Winter wird unsere erste Gelegenheit sein uns leicht zu verstärken – jedoch mit Verantwortung, denn aktuelle Vertragsverhandlungen sollen mit dem Geld ebenfalls gedeckt werden“ teilte der neue Präsident des Malaga FC auf einer Pressekonferenz mit.

Einen neuen Investor wird der Hafenstadtverein in nächster Zukunft nicht aufsuchen. „Malaga kehrt zu seinen Wurzeln zurück“ ließ Pizarro verkünden, denn die neu gewonnenen Vereinsanteile, die nun die Mehrheit bilden, sollen „den Menschen zur Verfügung gestellt werden, die unseren Verein in guten, sowie schlechten Zeiten unterstützen, lieben und sogar Leben. Mit diesem Schritt haben wir uns entschieden das wirklich wichtige am Fußball in den Vordergrund zu stellen – Unsere Fans und unseren Verein!“ so Pizarro.

Mit der Vergabe der Anteile an die Fangemeinschaft hat sich der Verein dafür entschieden ein riskantes, jedoch sehr emotionales Geschäftsmodell zu wählen. “ Wir sind uns sicher, dass die Leidenschaft für unseren Verein in das La Rosaleda zurückkehren wird” verspricht der neue Präsident.

Insgesamt 34.169 Anteile im Wert von jeweils 99 Euro stehen ab Donnerstagnachmittag, über der Klubhomepage, zum Verkauf zur Verfügung. Trotz der aktuellen wirtschaftlichen Krise in Spanien, die auch die Hafenstadt Malaga hart getroffen hat, ist Javi Pizarro zuversichtlich. „Auch wenn unsere Fanbasis aus Minderjährigen, Rentnern, Arbeitslosen und Menschen in unsicheren Jobverhältnissen besteht...“ betont der Neu-Klubboss, „...darf kein Investor mehr als zwei Prozent der Vereinsanteile erwerben“. Somit möchte Pizarro generell eine Abhängigkeit von Unternehmen, Scheichs oder Einzelpersonen wie in der Vergangenheit verhindern.

Mit den erzielten Einnahmen soll die Infrastruktur des Malaga FC verbessert und der Schuldenberg weiter gesenkt werden.

Der Verein möchte in ruhigere Gewässer fahren und hoffentlich in den kommenden 4 Jahren in das Spanische Oberhaus „La Liga“ zurückzukehren, um sich so bald wie möglich wieder selbständig finanzieren zu können und an bessere Zeiten anknüpfen.

Chala
15.10.2020, 11:33
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogo5akuy.jpgMalaga CF stellt Hervé Renard als neuen Trainer vor!



https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Foipj pj54.jpgNachdem überraschenden Rücktritt von Sergion Pellicer [FONT=Times New Roman, serif]wird Hervé Renard seine Nachfolge antreten und neuer Übingsleiter von Malaga CF werden.

Renard tritt von seiner Trainerpositon der Saudi Arabischen Nationalmannschaft zurück um den Posten bei Malaga zu bekleiden.
Eine überraschende Wahl, wenn man bedenkt das Renard meistens mit Nationalmannschaften gearbeitet hat und bei seinen Clubsstationen eher weniger Erfolge erzielen konnte.

Sein größter Erfolg dürfte wohl der Überraschungscoup bei der Afrika Cup of Nations sein als er mit einem jungem Sambia Team 2012 überraschend als krasser Aussenseiter den Titel holte.

Trainerprofil

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fcoac hhr5fjte.jpg

Spielerkarriere

Herve Renard spielte von 1983bis 1991 zumeist für das Reserveteam der AS Cannes und anschließend bis 1998 bei den Amateurklubs Stade Vallauris und SC Draguignan als Abwehrspieler.

Trainerkarriere

Renard begann im Anschluss an seine Spielerkarriere als Trainer bei der Mannschaft von SC Draguignan, die er von 1999 bis 2001 betreute. Von 2002 bis 2003 war er unter Claude Le Roy Assistenztrainer beim chinesischen Klub Shanghai COSCO Huili und auch beim nachfolgenden Engagement Le Roys –beim englischen Klub Cambridge United – blieb er Assistent seines Landsmanns. Zur Saison 2004/05 verließ Le Roy Cambridge und Renard wurde neuer Cheftrainer des englischen Viertligisten. Bereits im Dezember wurde Renard nach einer schwachen Hinserie mit nur vier Siegen aus 25 Pflichtspielen entlassen.

Er kehrte nach Frankreich zurück und trainierte von 2005 bis 2007 den Drittligisten AS Cherbourg. Im August 2007 wurde er von Le Roy zum Assistenztrainer der ghanaischen Nationalmannschaft berufen. Nach dem Afrika-Cup 2008 verließ der Trainerstab um Le Roy Ghana und Renard wurde vom sambischen Fußballverband als Nachfolger von Patrick Phiri als Trainer der sambischen Nationalelf vorgestellt. Bei der Afrikameisterschaft 2010 erreichte er mit Sambia das Viertelfinale, in dem die Mannschaft nach Elfmeterschießen gegen Nigeria ausschied. Für Sambia war es das erste Mal seit 1996, dass die Gruppenphase des Kontinentalturniers überstanden wurde. Im Anschluss verzichtete Renard auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags und wurde neuer Trainer der angolanischen Nationalelf. Sein dortiges Engagement endete bereits im Oktober 2010 und Renard übernahm anschließend 2011 den algerischen Erstligisten USM Algier.

Im Oktober 2011 übernahm Renard erneut den Posten des Nationaltrainers von Sambia, nachdem sein Nachfolger Dario Bonetti nach der erfolgreichen Qualifikation zur Afrikameisterschaft 2012 entlassen worden war. Bei dem Turnier führte Renard die Mannschaft zum Titel. Aufgrund dieser Leistung wurde Renard zu Afrikas Trainer des Jahres 2012 gewählt.

Im Oktober 2013 nahm Renard das Angebot des abstiegsbedrohten französischen Erstligisten FC Sochaux für einen zunächst bis Saisonende befristeten Vertrag an. Nach dem Abstieg aus der Ligue 1 verließ er den Klub im Mai 2014.

Am 31. Juli 2014 verkündete der ivorische Fußballverband, dass er als neuer Nationaltrainer der Elfenbeinküste verpflichtet wurde und Renard gewann mit ihr am 8.Februar 2015 den Afrika-Cup. Er ist damit der erste Trainer, der mit zwei verschiedenen Nationalmannschaften den Afrika-Cup holte und der erste ausländische Trainer, der mit der Ivorischen Nationalmannschaft den Titel gewonnen hat. Trotz dieses Erfolges löste er seinen dortigen Vertrag im Mai 2015 vorzeitig auf und unterschrieb für drei Jahre beim französischen Erstligisten OSC Lille. Am 11. November 2015 wurde er jedoch vom Verein freigestellt.

Am 16. Februar 2016 wurde er Nachfolger von Badou Zaki als Trainer von Marokko.
Nach der Afrikameisterschaft imJahr 2019 gab er seinen Rücktritt als Trainer der marokkanischen Nationalmannschaft bekannt, Marokko war zuvor überraschend im Achtelfinale am Außenseiter Benin gescheitert.

Am 30. Juli 2019 wurde bekannt, dass Renard Trainer der Saudi-arabischen Fußballnationalmannschaft wird.
Nach Diskrepanzen zwischenbeiden Parteien trennten sich die Wege nach knapp einem Jahr und Renard heuert beim LaLiga2 Club Malaga CF an.


https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2F_584 67573_zambia_renajlk3y.jpg

Quelle: Teils - Wikipedia

Chala
15.10.2020, 12:21
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogo58j7s.jpg



Pressekonferenz in Malaga

Etwa 6 Wochen vor Beginn der neuen Spielzeit 2020/2021 hat Malaga FC eine Pressekonferenzeinberufen, um Ihren neuen Trainer Hervé Renard vorzustellen und andere Fragen zur neuen Vereinstruktur zu beantworten. An der Pressekonferenz nehmen unter anderem der neue Trainer Hervé Renard, der Neupräsident Pizarro , der Chefscout Jimenez und der Presssprechers des Vereins teil. Außerdem diverse Journalisten von bekannten Zeitschriften, TV-Sendern etc.

Pressesprecher:

Guten Morgen,
wie sich bereits in den Medienangekündigt hatte, halten wir heute eine Pressekonferenz um Hervé Renard als neuen Trainer des Vereins vorzustellen.

Trainer Hervé Renard:

Hallo zusammen,
Ich freue mich heute hier zusein und Ihnen ihre Fragen so gut wie möglich zu beantworten.

Tageszeitung Diario Sur:

Dann fange ich mal direkt mit der ersten Frage an gerichtet an die Vereinsführung:
Komplett neue Mannschaft?
Komplett neue Vereinsstruktur?
Neuer Trainer?
Meinen Sie das kann gut gehen?

Präsident Pizarro:

Ich bin seit Jahren im Vorstand und bekennender Fan des Teams und möchte nur das beste für Malaga und seine Region und ja es wurde Zeit für einen Neuanfang - nachdem es in den letzten Jahren steil bergab ging möchten wir uns jetzt wieder fangen und den Verein wieder in die richtige Richtung bringen, aber das braucht Zeit , kleine Schritte.
Es ist doch gut, das die Anteile wieder der Mehrheit dem Verein gehören, damit der Verein nicht mehr als Spielball für Investoren dienen kann, wie wir schmerzlich in den letzten Jahren erfahren mussten. Wir haben Fehler gemacht - als das Geld floss lief es gut für Champions League Fussball, aber als der Geldhahn dann zugedreht wurde, kamen die Probleme mit dem Abstieg in LaLiga 2 und die wären fast mit einem weiteren Zwangsabstieg geendet, daraus wollen wir lernen und den Verein in Zukunft stabilisieren.

Wir mussten eine Mannschaftzusammen stellen, damit wir die Kosten senken können, aber trotzdem im Mittelfeld der neuen Saison mitzuspielen. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, viele Spieler aus der Jugend oder der 2.Mannschaft, aber wir wollen das sich die Menschen hier in Andalusien wieder mehr mit den Spieler und dem Verein identifizieren können auch wenn es LaLiga 2 heißt und nicht Champions League. Wir müssen in der Realität ankommen - unsere Gegner heißen erstmal Real Oviedo und nicht Real Madrid.

Wir haben Vertrauen in Renard, wenn man sieht wie gut er mit jungen Spieler zusammenarbeiten kann, wie er mit einer jungen Sambischen Nationalmannschaft völligüberraschend den Titel holte war sensationell und Jahre später das gleiche nochmal mit der Elfenbeinküste zuschaffen. Der erste Trainer der mit zwei verschiedenen Nationalmannschaften den Afrika Cup of Nations geholt hat. Top!

Canal Sur:

Sie waren oft im afrikanischen Raum tätig bei mehreren Nationalteams und hatten dort auch Erfolge, aber im Vereinsfussball ist Ihre Bilanz eher dürftig. Was wollen Siebesser machen?
Und wieso grade Malaga - ein Verein der vor einer ungewissen Zukunft steht?

Hervé Renard:

Mich reizt vorallem das Projekt Malaga - dieser Club hat soviel Potenzial und das möchte ich aus diesem Verein rauskitzeln und es besser machen als bei meinen anderen Vereinstationen. Eine junge Mannschaft die so noch nicht zusammengespielt die ich Formen kann das reizt mich besonders.

Zeitung Qué pasa:

Sie waren meistens nie länger als ein Jahr bei einem Verein bzw. auch bei Ihren meisten anderen Stationen und sind meistens in den Afrikanischen Raum zurückgekehrt um dort zuarbeiten. In Saudi Arabien wurde Ihnen auch Heimweh bzw. Heimweh nach Afrika nachgesagt. Wie stehen sie dazu?

Hervé Renard:

Es stimmt natürlich Afrikaträgt ein riesiges Stück in meinem Herzen und wird immer etwas besonderes sein. Die Menschen, die Mentalität, das Chaos und die Lebensfreude ist einzigartig auf dieser Welt. Aber mit Malaga bin ich jetzt auch sehr nah an Afrika und kann immer schnell rüberfliegen wenn ich möchte. Auch einer der Gründe wieso ich mir Malaga so gutvorstellen konnte für mich und meine Familie. Wir freuen uns alle sehr auf dieses Abenteuer!

Marca TV:

Sie wollen mehr auf die Jugendsetzen? Suchen sie nur im Andalusischen Raum oder auch weiter?

Chefscout Jimenez:

Vorallem suchen wir Talente ausder Region, aber wir haben auch Scouts in Südamerika,
da dort auch Spanisch die überwiegend Hauptsprache ist fällt die Eingewöhnung in der Regel leichter. Außerdem haben wir ein kleines Scoutingnetzwerk in Afrika - aufgrund der Nähe zu uns bietet sich das natürlich an. Um Kosten zusparen haben wir alle unser Jugendzentrums in Asien geschlossen und verkauft. Scouting in Europamussten wir vorrübergehend aus finanziellen Gründen auch erstmal einstellen bis auf unsere Region und dem portugiesischen Raum.

Malaga Hoy:

Wie lauten Ihre Ziele dieses Jahr und in naher Zukunft?

Pizarro:

Wir möchten eine ruhige Saison im Mittelfeld haben und innerhalb der nächsten 5 Jahre wenn wir finanziell stabil sind wieder ins Oberhaus zurück. Der Trainergenießt unser Vertrauen und wird die nötige Zeit bekommen die erbraucht.

Malaga Hoy:

Wird es noch Neuzugänge geben im Sommer mit 22 Spielern ist der Kader ja dünn besetzt?
Und wie sieht es im Winter aus?

Pizarro:

Nein die Kaderplanung ist abgeschlossen. Ja es stimmt 22 Spieler ist relativ klein aber mit Santos und Koop kommen noch zwei junge Spieler aus der eigenen Jugendhoch ins erste Team.
Es könnte sein das sich im Winter etwas tut, aber das sehen wir dann.

Radio del Sol:

Mit 8 Leihspielern im Kader und mehreren Spielern wo der Vertrag ausläuft - haben Sie keine Angst das die Motivation und Identifikation in der Mannschaft fehlt?

Hervé Renard:

Ja das stimmt aber alle Leihspieler möchten sich für Ihren Verein empfehlen und aus finanziellen Gründen macht es Sinn, da die abgebenden Vereine einen Großteil des Gehalts übernehmen und die Spieler mit Jahresverträge sind für unsere Sicherheit, auch diese Spieler werden sich reinhängen, wenn Sie einen neuen Vertrag wollen. Man kann eine Mannschaft nicht nur aus Jugendspielern aufbauen - man brauch auch etwas Erfahrung im Team.

Pressesprecher:

So kommen wir nun zu der letzten Frage.

Radio Andalucia Inormación:

Nachdem die meisten Anteile von nun knapp 9800 Mitgliedern des Vereins ersteigert wurden,
fahren Sie ein sehr emotionales aber auch risikohaftes Geschäftsmodell, welches kaum vorkommt vorallem hier bei uns in Spanien. Ich glaube mit Eibarsind Sie derzeitig der einzige Verein im spanischen Profifussball. Haben Sie keine Angst?

Pizarro:

Angst? Angst hatte ich als wir von einem Scheich geführt wurden, der keine Lust mehr auf uns hatte und der Verein fast Zwangsabsteigen musste und knapp der Insolvenzentgangen ist.
Jetzt wissen wir das alle nur das beste für den Verein im Kopf haben!
Es ist noch ein langer Weg, aber wir gehen in die richtige Richtung.

Pressesprecher:

So das war´s. Vielen Dank für das zahlreiche Erscheinen.
Damit verabschieden wir uns aus Malaga von der offiziellen Pressekonferenz.

RichardBarcelona
16.10.2020, 01:51
Zuerst mal Hut ab, dass du dich an Málaga ran wagst, in der derzeitigen Situation ist das eine Hammeraufgabe, sportlich und storytechnisch ist das an Möglichkeiten nahezu alles möglich. Da es in FIFA die dritte spanische Liga ja leider nicht gibt, wählst du den 'Happy End'-Weg und vernichtest den blöden Scheich. Leider wird das im RL wohl nicht passieren und Málaga wird schwer kämpfen müssen, um mit dem Kader die Klasse zu halten. Finanziell geht es den Andalusiern ähnlich wie nem gewöhnlichen Penner, man kratzt jeddn Cent zusammen um irgendwie über die Runden zu kommen. Hervé Renard sagt mir nur vom Namen her etwas, der passt da glaube ich ganz gut rein. Ich bin gespannt, was du mit Málaga machen wirst.

Chala
19.10.2020, 13:37
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogokvku7.jpg


Kaderanalyse


Nachdem man letzte Saison die Tabelle auf dem 14. Platz endete und in die neue Spielzeit mit einer komplett neuen Mannschafft zur Vorsaison nur 4 Spieler vom letzten Jahr dabei - will man dieses Jahr besser dastehen in der Tabelle. Dazu will man vor allem auf die eigene Jugend setzen und evtl. Talente aus dem Spanisch/Südamerikanischen Raum zu sich lotsen.

Tor:

Im Tor hat der von Sevilla ausgeliehene Soriano wohl die Nase vorn.
Dahinter steht mit Barrio ein 33Jähriger Ersatz und mit Crettaz ein argentinisches Torwarttalent, welches wohl im Winter verliehen werden soll.
Mit Koop aus Lichtenstein hat man noch ein gutes Torwarttalent, welches in die 1. Mannschafthochgezogen wird.

Verteidigung:

Im Zentrum ist Juande gesetzt. Um den Platz neben Ihm streiten sich gleich 3 mit Lomban, Mejias und Munez- eine genaue Prognose kann man hier noch nicht abgeben.
Auf Rechts setzt sich das wohlzweitgrößte Talent der Mannschaft, der 19- Jährige Calas durch, welcher letzte Saison die Mannschaft schon als Captain aufs Feldgeführt hat.
Dahinter steht mit Calero ein solider Ersatz.
Auf links gibt es einen Zweikampf zwischen dem ausgeliehenen Matos und dem Talent Romero.
Mit Benitez hat man noch ein Talent das beide Aussenverteidigerpositionen bekleiden kann.

Mittelfeld:

Auf der 6 wird der Captain Escassi spielen - mit dem vom Hamburger SV gekommenen Jairo und Boussefiane über Aussen. Mit den Benkhemassa, Joyabed, Enriquez und dem eigenen Talent aus der Jugend Renato Santos hat man gleich 3Spieler für die zentrale Position. Als Ersatz über Aussen sind wohl Christian, Joaquin, Rahmani und Juan Cruz eingeplant.

Sturm:

Vorne im Sturm dürfte der Argentinier Chavarria gesetzt sein um die zweite Position streiten sich der von Standard Lüttich gekommene Orlando Sa und der von Cadiz ausgeliehene Quintana.
Die Talente Cevallos, Martinez, Fomba und Larrubia und Quintana müssen sich erstmal hintenanstellen.

Nachdem man 23 Abgänge hatte und mit 18 Neuzugängen davon 8 Leihspieler ohne Kaufoption und vier Spieler aus der 2. Mannschaft und die beiden grade hochgezogenen Jugendspieler Koop und Santos ist der Kader relativ dünn besetzt und es warten viel Arbeit auf den neuen Trainer und Manager in der nahen Zukunft. Neben den 8 Leihspielern - haben auch 8 weitere Spieler nur einen Vertrag der zum Saisonende ausläuft.

Chala
19.10.2020, 13:47
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogokvku7.jpg

Saisonvorbereitung



Dieses Jahr findet das Trainingslager aus Kostengründen nur zuhause in Andalusien statt und man testet auch nur gegen drei Gegner, die zum dem Zeitpunkt selber inder Nähe sind um die Kosten möglichst gering zuhalten.

1. Vorbereitungsspiel gegen FC St.Pauli
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, keine Chancen auf beiden Seiten, dennoch trafen beide Mannschaften mit Ihren ersten Abschluss im Spiel. Auch in der zweiten Hälfte dümpelte das Spiel nur vor sich her was auch an den vielen Wechseln zur Halbzeit liegen könnte. Das Spiel endet 1:1 und den Treffer für Malaga erzielte Benhekmar.

2. Vorbereitungsspiel gegen FC Valenccienes
Gegen den französischen Zweitligisten verlor man knapp aber verdient mit 1:0.
Viele Wechsel und Spielunterbrechungen trugen dazu bei, das das Spiel nie richtig Fahrt aufnahm.

3. Vorbereitungsspiel gegen Sporting Lokren
Gegen den belgischen Erstligisten zeigte man sein bestes Spiel jedoch merkte man zum Ende hin - die fehlende Kraft aufgrund der Vorbereitung, sodass das Spiel1:1 endet.
Den Treffer für Malaga erzielte O. Sa.

Fazit:

Damit sind auch alle Spiele für die Vorbereitung abgeschlossen.
Eher mäßige Spiele vorallem das Spiel nach vorne hakte noch gewaltig, aber die Mannschaft kennt sich auch erst seit knapp 8 Wochen und das merkt man auch im fehlendem Zusammenspiel. Noch eine Woche bis zum Ligastart, da muss Malaga zeigen das Sie da sind.

forza juve
20.10.2020, 14:56
Da haust du ja einen Bericht nach dem anderen raus. Mit Malaga hast dir eine schöne Mannschaft rausgesucht die, wie Richard bereits erwähnt hat, wirklich viel POtenzial birgt. Noch dazu eines der schönsten Logos in Europa. Bin gespannt wohin deine Reise gehen wird.

Chala
21.10.2020, 21:30
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogob2ktr.jpg

Saisonstart


1. Spieltag Las Palmas(Auswärts)

Malaga startet neue Saison mit Sieg!

0 Las Palmas - Malaga 2

Mit einem Sieg sind Malaga CF und Neutrainer Hervé Renard in die Saison gestartet.
Das Spiel war jederzeit unter Kontrolle und man konnte überraschenderweise einen ungefährdeten 2:0 Sieg einfahren. Beide Tore erzielte Chavarria.



2. Spieltag Rayo Vallecano(Heim)

Rayo Vallecano besser!

0 Malaga - Rayo Vallecano 2

Im ersten Heimspiel der Saisonverlor man verdient mit 2:0.
Rayo hatte einfach mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen, welche Bebe mit einem Doppelpacknutzte. In der 60. Minute feierte der 17. Jährige Santos sein Profidebüt und brachte direkt mal Schwung in die Partie.



3. Spieltag SD Ponferradina(Auswärts)

Caro bringt Malaga zum verzweifeln!

1 Ponferradina - Malaga 0

Malaga diesmal mit einembesseren Spiel als in der Vorwoche, aber man musste sich erneut geschlagen geben, trotz vieler großartigen Tormöglichkeiten, aber Caro der Schlussmann von Ponferradina hielt alles und sorgte dafür das die 3 Punkte bei der Heimmannschaft blieben.



4. Spieltag Cartagena (Heim)

Erster Heimsieg der Saison!

3 Malaga - Cartagena 0

Der erste Heimsieg der Saison. Relativ früh köpft Sa sein Team nach einer tollen Ecke vom jungen Santos in Führung. Danach sorgt Boussefiane für klare Verhältnissemit einem Doppelpack.


5. Spieltag CD Lugo (Auswärts)

Last-Minute Tor sichert Punkt!

2 Lugo - Malaga 2

Das erste Unentschieden der Saison für Malage. Einen zwei Tore Rückstand kann man durch das erste Profitor von Santos und einem Kopfballtor vom eingewechselten Quintana in der letzten Minute der regulären Spielzeit aufholen und sich so zumindest einen Punk sichern.


Tabellensituation:

7 Punkte aus 5 Spielen sind in Ordnung. Damit steht man auf dem achten Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld.

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fimg-20201017-wa00231qak8b.jpg



Bin mir noch relativ unsicher, wie ich die Spiele vorstelle, darum ist das erstmal mein erster Versuch für die ersten 11 Spieltage, wenn jemand noch eine Idee hat gerne her damit. Jedes Spiel die Aufstellung posten finde ich sehr anstrengend, da ich nicht mit Screenshots arbeiten kann.

Chala
25.10.2020, 02:23
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2Fmala galogoppkfh.jpg

Spieltag 6 bis 15



6. Spieltag Albaceta (Heim)

Malaga siegt zuhause!

1 Malaga - Albaceta 0

Santos war der Hauptakteur das Spiels, weil sein Flachschuss in der 33. Minute zum einzigen Tor der Partie führt.


7. Spieltag Espanyol Barcelona(Auswärts)

Fomba trifft doppelt bei Pflichtspieldebüt!

1 Espanyol - Malaga 2

Renard stellt um auf 5er Kette.
Außerdem gibt er dem jungen Fomba aus Mali das Vertrauen, welcher in dieser Saison bisher nur einmal eingewechselt wurde. Hinten darf der Routinier Lombran zum ersten Mal in dieser Saison ran. Fomba erzielt einen Doppelpack und Lombran hält die Abwehrzusammen, sodass am Ende ein überraschender Sieg gegen einen Aufstiegsaspiranten herausspringt.


8. Spieltag Almeria (Heim)

Last-Minute Tor besiegelt Niederlage!

1 Malaga - Almeria 2

Gegen den Tabellenzweiten agiert Malaga wieder mit einer Fünferkette und die gleiche Aufstellung zur Vorwoche.
In der Zwölften Minute pariert Soriano einen Elfmeternach Foul und Gelber Karte von Lombran. In der 27. Minute dann die Gelb/Rote Karte für Escassi. Almeria kann kurz vor der Halbzeit in Führung gehen, aber Malaga kämpft und kommt durch ein Santos Tor in der 67. Minute zum Ausgleich. Nachdem Lombran nur fünf Minutenspäter seine zweite Gelbe bekommt wird es ganz schwer und Malagastellt sich mit allem was sie haben hinten rein doch es reicht nicht ganz denn Almeria kommt zum Tor in der letzten Minute durch einen Fehler vom Malaga Schlussmann Soriano.


9. Spieltag Mallorca (Auswärts)

Wieder kein Sieg!

4 Mallorca - Malaga 2

Die beiden Tore von Boussefiane und Jozabed reichen leider nicht gegen Mallorca, da Malaga sich wieder selbst schwächt mit einer Gelb/Roten Karte für Linksverteidiger Romero innerhalb von zwei Minuten und Soriano mit einem dummen Foul, wo der anschließende Elfmeter locker verwandelt wird. Insgesamt ein verdienter Sieg für Mallorca.


10. Spieltag Leganes (Heim)

Punkt gegen den Spitzenreiter!

1 Malaga - Leganes 1

Renard setzt überraschenderweise zum ersten Mal in dieser Saison auf ein4-3-3.
Außerdem bekommt der junge Spieler Koop aus Lichtenstein den Vorzug vor dem eigentlichen Stammtorhüter Soriano der in den letzten beiden Spielen gepatzt hat.
Malaga mit wenig Ballbesitz aber mit Kontern immer gefährlich belohnt sich mit einem frühen Tor durch Sa muss aber kurz vor der Halbzeit den Ausgleich schlucken, dabei bleibt es dann auch.


11. Spieltag CD Mirandes (Auswärts)

Lockerer Sieg für Malaga

0 Mirandes - Malaga 1

Wieder darf Koop im Tor stehen und die Null festhalten. Für die Tore sorgen Sa, Santos und Fomba.


12. Spieltag AD Alcorcon (Auswärts)

Joker Rahmani sichert Punkt!

2 Alcorcon -Malaga 2

Nachdem Alcocon die Malaga-Führung durch Santos drehen kann und sich das Spiel in den letzten Sekunden befindet, kann der eingewechselte Rahmani mit einem Fernschuss den Punkt in der Nachspielzeit doch noch sichern. Es war der erste Einsatz vom ausgeliehenen Flügelspieler.


13. Spieltag Fuenlabrada (Heim)

Nteka schockt Malaga!

1 Malaga - Fuenlabrada 2

Ein Spiel, welches lange nacheiner Punkteteilung aussieht endet doch noch mit einem Sieg durch ein Tor in der Nachspielzeit, das zweite von Nteka an diesem Nachmittag. Für Malaga erzielte Jairo den zwischenzeitlichen Ausgleich.


14. Spieltag Teneriffa(Auswärts)

Santos Tor reicht!

0 Teneriffa - Malaga 1

Ricardo Santos in der 37. Minute reicht zum verdienten Sieg gegen Teneriffa.


15. Spieltag Castellon (Heim)

Drei Malaga Tore gleich drei Punkte!

3 Malaga - Castellon 1

Ein Chavarria Doppelpack und ein Jairo Elfmeter reichen zum Sieg für Malaga.


Tabellensituation:

Nach15 Spieltagen liegt man auf dem 9. Platz in der Tabelle, womit man zufrieden sein kann. Das Team von Renard nimmt so langsam seine Handschrift an & außerdem bekommen viele Junge Spieler Ihre Chance wie zum Beispiel Santos, Koop und Fomba.

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2F06uj xm.jpg

Chala
22.11.2020, 19:01
Die Geschichte wird leider nicht weitergehen bin zwar aufgestiegen im Playoffs Finale aber die zweite Saisonhälfte endeten die meisten Spiele mit 7-5 oder 8-6 das macht dann doch keinen Spaß und ist ziemlich unrealistisch auch so weitere Bugs im Karrieremodus die mich stören - werde erstmal nur noch Ultimate spielen EA legt ja immer den Fokus darauf vielleicht macht es mehr Spaß LG

GAD777
23.11.2020, 19:02
Geschlossen!