Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60
  1. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #11
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.953
    Danke
    1.471
    Erhielt 1.759 Danke für 1.639 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 1

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Eine Karriere mit Eibar ist bei dir nahezu schon Pflicht, kann man sich jedes Jahr drauf einstellen
    Der Kader sagt mir jedoch nicht so viel muss ich gestehen, kenne da nur vereinzelt Spieler ... de Blasis, Orellana und Enrich sind für die die bekanntesten. Schade, dass Cucurella nur ausgeliehen ist, der ist natürlich ein enormes Talent und wäre für die Zukunft auch nicht uninteressant. Mit Carles Alena hast du dir direkt mal einen Rohdiamanten geholt, der bei dir schnell zu einem festen Bestandteil werden wird. Mit Eibar hat man sicherlich Potenzial um etwas längeres aufzuziehen und über die Jahre kann man auch eine schlagkräftige Truppe aufbauen

    0 Nicht möglich!

  2. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #12
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.663
    Danke
    6.039
    Erhielt 4.735 Danke für 4.015 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 779
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Sehr geile Präsentation deiner Ecke. Einige interessante Projekte hast du da angekündigt. Eine Karriere in Japan kann ich zum Beispiel nur empfehlen, ist mal was anderes und es macht Spaß, mir zumindest. Aber auch mal was aus Frankreich fände ich cool. Doch zunächst einmal verschlägt es dich nach Spanien, genauer gesagt zu den Basken von SD Eibar. Ist jetzt nicht wirklich überraschend aber sehr geil. Dadurch dass EA viele Dinge in Spanien lizenziert hat, wurde der Spielspaß nochmals extrem erhöht, was nicht zuletzt an den original Stadien liegt. Dein Beginn mit SD Eibar war schon mal sehr gut präsentiert und ich werde den Weg der Basken interessiert verfolgen!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  3. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #13
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    10.381
    Danke
    149
    Erhielt 5.069 Danke für 4.684 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 139
    Vergeben: 2

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    1.2: SD Eibar Karriere (Herbst 2018):





    Die erste Saisonhälfte ist Geschichte in Eibar und die Basken haben eine interessante Herbstsaison hinter sich. Mittlerweile ist man im Jänner 2019 angekommen und das Augenmerk liegt auch verstärkt auf dem Transfermarkt. Während der Fokus aber eher auf nächste Saison geht, muss man bei Eibar zweigleisig denken, dazu später mehr. Wir machen zuerst einen Blick auf die Ergebnisse und da kann man sehen, dass Eibar einen fantastischen Saisonstart erwischt hat. 6 Siege und 1 Remis aus den ersten 7 Spielen bedeuten normalerweise die Tabellenführung, nicht so aber, wenn man einen FC Barcelona in der Liga hat, der die ersten 7 Spiele alle gewann, so teilte sich Eibar Platz 2 mit Atlético Madrid. Es ging super los, am ersten Spieltag hatte man ein Heimspiel gegen SD Huesca, eine undankbare Aufgabe, wo man eigentlich nur verlieren kann, aber Eibar löste die Aufgabe souverän und schoss den Aufsteiger mit 5:0 ab, zu diesem Zeitpunkt die Tabellenführung.


    Am zweiten Spieltag stand dann die Auswärtspartie im Coliseum Alfonso Pérez gegen Getafe CF an. Eibar tat sich schwer gegen tief stehende Azulones und geriet in der 10. Minute durch einen Konter in Rückstand, aber nach der Pause war Eibar dominant, vergab allerdings zu viele Chancen. So reichte es letztendlich nur zu einem 1:1 Remis, Tabellenführung futsch.


    Es folgte das erste baskische Derby der Saison gegen Real Sociedad und daheim im Estadio Municipal de Ipurua wollte man wieder auf die Siegesstraße zurückkehren. Und wie schon gegen Getafe war es erneut Carles Aleñà der traf, diesmal zur Führung. Ein Doppelschlag von Kike García kurz vor und kurz nach der Pause bescherten Eibar dann einen konfortablen Vorsprung, aber wie aus dem Nichts gelang Hernández das 3:1, es begann eine kurze Druckphase der Txuri-Urdin, aber mitten hinein in diese erzielte erneut Kike García das 4:1, damit war die Gegenwehr gebrochen.
    Nach der Länderspielpause ging es dann in Madrid weiter, im Estadio Wanda Metropolitano erwischte man einen tollen Tag, bei Atlético hingegen lief nicht viel zusammen. Zwar gingen die Colchoneros früh in Führung, weil Eibar die Anfangsphase verschlief, aber ein herrlicher Distanzschuss von Gonzalo Escalante brachte Eibar zurück ins Spiel. Nach einer guten Stunde brachte Jordi Calavera dann Eibar in Führung und drehte die Partie, nicht unverdient.


    Auch die nächsten beiden Partien konnten gewonnen werden, relativ unspektakulär setzte man sich daheim am 5.Spieltag gegen CD Leganés mit 2:0 durch, ehe man in einer englischen Woche auswärts gegen Espanyol ran musste. In einem verrückten Spiel geriet man erneut früh in Rückstand, aber konnte die Partie bis zur Pause drehen. In der Schlussphase ging es dann rund, denn unglaubliche 5 der 8 Tore dieser Partie fielen erst in den letzten 12 Minuten, am Ende setzte man sich mit 3:5 durch und behauptet Platz 2 hinter Barça.


    Am folgenden Wochenende, gerade einmal 3 Tage später stand schon wieder das Heimspiel gegen den FC Sevilla an, doch von Konditionsproblemen oder Erschöpfung keine Spur bei Eibar, ganz im Gegensatz zu den Gästen, die sich schlapp und träge präsentierten und von den spritzigeren Basken die Rechnung präsentiert bekamen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hieß es 3:0, was gleichzeitig auch der Endstand war.
    Vor der nächsten Länderspielpause stand noch der Gastauftritt bei Girona an. Erneut kassierte man früh einen Verlusttreffer durch Goalgetter Cristhian Stuani, aber quasi mit dem Pausenpfiff konnte Pedro León nach schöner Flanke von Jóźwiak noch ausgleichen. Girona steckte aber nicht auf und wollte den Sieg scheinbar mehr, denn erneut nur kurz nach der Pause gingen die Katalanen in Führung, wobei es auch blieb, Eibar musste die erste Niederlage in der laufenden Saison einstecken.


    Kein guter Moment dafür, stand nach der Länderspielpause erneut ein wichtiges Spiel an, das baskische Derby gegen Athletic Bilbao. Der Traditionsclub hatte einen katastrophalen Saisonstart hingelegt und stand im Moment auf einem Abstiegsplatz. Wirklich viele Highlights gab es in einem insgesamt enttäuschenden Spiel nicht, kurz vor der Pause grätschte Iñigo Martínez einen scharfen Stanglpass von Pedro León ins eigene Tor, doch dahinter hätte ohnehin Sergi Enrich gelauert.
    Dann ging es erneut auswärts ran, im Estadio Balaídos wurde man von Celta Vigo empfangen. Eine kühle Atlantikbrise ließ die Abwehr der Basken an diesem Oktoberabend erneut erstarren, wieder war es ein Gegentor in der ersten Viertelstunde, welches José Luis Mendilibar zur Weißglut trieb. Zwar konnte ausgerechnet Fabián Orellana diesen nach der Pause reparieren, aber in der Nachspielzeit sorgte ein Blackout von Paulo Oliveira für einen Elfer, der Portugiese musste mit Rot runter und Iago Aspas schoss Celta Vigo zum Sieg



    Eine kurze Abwechslung vom Ligaalltag gab es unter der Woche in der 2.Runde der Copa del Rey, wo man CD Lugo empfing. Selbst mit einer B-Elf hatte man gegen den Zweitligisten kein Problem und gewann locker mit 3:0, positiv aufgefallen wäre aber außer Sergio Álvarez keiner. Am Wochenende ging es daheim gegen Deportivo Alavés ins kleine baskische Derby, aber auch wenn Alavés zurzeit die Nummer 2 im Baskenland war und sowohl vor Bilbao als auch vor Real Sociedad stand, hatte man beim 4:1 gegen Eibar wenig zu melden. Besonders aufgefallen ist heute Gonzalo Escalante, der Argentinier erzielte zwei Traumtore per Distanzschuss.
    Am 12.Spieltag stand die Auswärtspartie gegen Real Valladolid an und Kike García dachte sich, dass heute ein guter Tag sei, um so richtig einen rauszuhauen. Bemitleidenswerte Pucelanos wurden heute von Eibar gnadenlos vorgeführt, Kike García, der heute 5 Tore erzielte hatte am 7:0 Auswärtssieg maßgeblichen Anteil, die Gegner waren nun gewarnt und als nächstes kam Real Madrid ins Estadio Ipurua.


    Und das Spiel gegen die Königlichen wurde ein Spektakel. Eibar spielte gut mit, biss sich an der Defensive der Madrilenen aber die Zähne aus. Dann sorgte ein Doppelschlag durch Vázquez und Modric für scheinbar klare Verhältnisse, aber Anschlusstreffer durch Kike García ließ die Fans nochmals hoffen, bis in Minute 73 Ciro Immobile eine Einladung von Pedro Bigas zum Abendessennach einem verunglückten Querpass annahm und Real erneut auf 2 Tore davon zog. Aber Eibar kämpfte und nur zwei Minuten später köpfte Joan Jordan nach einer Ecke zum 2:3 ein, hier ging noch was. Real verwaltete nun das Ergebnis und bekam dafür die Quittung, ausgerechnet Barça-Leihgabe Marc Cardona glich in Minute 87 aus, letztendlich eine verdiente Punkteteilung.
    Auch der nächste Gegner kam aus Madrid, genauer gesagt aus dem ärmsten Teil der Hauptstadt, dem 'Problemviertel' Vallecas. Rayo Vallecano zeigte als Aufsteiger bisher eine gute Saison, stand auf Platz 12, doch die letzten 4 Spiele hatte die Gastgeber allesamt verloren. Heute gegen Eibar war das nicht anders, zwar konnte man den Rückstand von Kike García kurz vor der Pause durch Talent Santi Comesaña egalisieren, aber Sergi Enrich schoss in Minute 69 Eibar zum Sieg. Kurz darauf kam auch Jugendspieler Caio Gomes zu seinem Profidebüt, der Brasilianer wurde für Orellana eingewechselt.


    Wieder unter der Woche stand das Rückspiel gegen Lugo in der Copa an, die B-Elf holte dabei einen relativ unspektakulären 1:0 Auswärtssieg dank eines erneut starken Sergio Álvarez und trifft nun im Achtelfinale auf Levante.
    Es folgte in der Liga ein valencianisches Heimdoppel gegen - eben - Levante und València. Gegen die Blau-Granota aus dem Norden der Stadt blieb man mit 3:1 siegreich, ehe es eine Woche später eine empfindliche 0:2 Heimschlappe gegen die Fledermäuse um José Gayà gab. Zwar zeigte Guedes in Hälfte eins noch Erbarmen, schoss seinen Elfer an die Stange, aber in den zweiten 45 Minuten dominierte València und holte sich durch die Tore von Gameiro und Batshuayi die Punkte.
    Wiedergutmachung war dann eine Woche später im letzten Spiel des Jahres 2018 angesagt. Bei Betis Sevilla hatte man aber eine starke Druckphase der weiß-grünen zu Anfang zu überstehen, bis in Minute 17 Kike García die Gäste aus dem Nichts in Führung brachte. Betis war das bessere Team, aber die Andalusier schafften es nicht, die heute gut organisierte Abwehr der Basken zu bezwingen, kamen zwar immer mal gut nach vor, aber gefährlich wurde es für Marko Dmitrovic eigentlich nie.


    Am Día de los Reyes Magos, dem spanischen Dreikönigstag ging es dann daheim gegen Villarreal weiter. Die Spieler hatten die kurze Weihnachtspause genossen, frischer Kräfte ging es nun weiter. Aber die Geschenke bringt bekanntlich nicht das gelbe U-Boot sondern die Reyes Magos, denn Villarreal hatte heute nichts zu verschenken, anders als Paulo Oliveira, der Carlos Bacca in Minute 22 mit einem viel zu schwachen Pass einlud, der Kolumbianer ließ sich nicht zweimal bitten. Mühevoll konnte Goalgetter Kike García kurz vor der Pause den Rückstand egalisieren, aber in der Schlussphase hatte man nach einer Ecke im Rückraum Karl Toko-Ekambi völlig vergessen, auch der Kameruner ließ sich das Geschenk nicht entgehen und schoss Villarreal zum Sieg, zweite Heimniederlage in Folge!
    Der Jänner bedeutete für die spanischen Clubs, die in der Copa del Rey weit kommen immer einen vollen Terminkalender und viele englische Wochen, so auch für Eibar und Levante. Auswärts im Estadio Ciudad de València trat man erneut mit einer B-Elf an und der 34-jährige Charles, der zum Saisonende seine Karriere beenden wird, brachte Eibar in Minute 6 in Führung. Lang hielt diese aber nicht, denn wieder fiel ein Gegentreffer in der ersten Viertelstunde, mittlerweile ein echtes Problem bei den Armeros. Besser lief es in Hälfte zwei, Eibar zog nach einem Doppelschlag durch Pedro León und de Blasis auf 1:3 davon, bis in der absoluten Schlussphase der Nachspielzeit Patrick Cutrone noch auf 2:3 verkürzte, dennoch eine Super-Ausgangsposition für das Rückspiel.


    Und wer fehlte noch, natürlich, Barcelona! Das Duell mit dem Tabellenführer gab es erst am 19.Spieltag und Barça hatte einige Punkte liegen gelassen seit den 7 Siegen zum Start. Mit einem Sieg würde Eibar heute die Tabellenführung übernehmen. Das im Hinterkopf könnte die Basken lähmen, aber genau das Gegenteil war der Fall. Und ausgerechnet das im Sommer aus Barcelona gekommene Juwel aus La Masía, Carles Aleñà, brachte Eibar in Führung. Barcelona konnte diese aber vor der Pause durch Sergio Busquets ausgleichen, aber das bessere Ende hatte Eibar für sich. Wenn man momentan zuhause nichts holen kann, muss man eben die 3 Punkte aus dem Camp Nou mitnehmen...... dachte sich auch Goalgetter Kike García und schoss Eibar mit seinem 17.Saisontreffer in La Liga zum Sieg und auf Platz 1! Als nächstes geht es in der Copa weiter, gegen Levante............daheim!




    Tabelle nach 19 Spieltagen:



    Torschützenliste:


    0 Nicht möglich!

  4. Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke RichardBarcelona für deinen sinnvollen Beitrag:

    Der Kölner (15.10.2018), Heintje (17.10.2018), maic (15.10.2018), Nummer777 (15.10.2018)

  5. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #14
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.663
    Danke
    6.039
    Erhielt 4.735 Danke für 4.015 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 779
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Du startest mit deinen Basken ordentlich durch und führst die Tabelle der La Liga Santander knapp vor dem FC Barcelona und Real Madrid an. Der Tabellenvierte Altético Madrid fällt da schon etwas ab, was auf einen Dreikampf um den Titel hindeutet. Außerdem stellst du mit García auch noch den Top-Torjäger der Liga, 16 Treffer sind nicht ohne. Überraschend finde ich, dass Girona CF und CD Leganés so gut punkten. Ich hoffe, dass Deportivo Alavés die Liga wird halten können, bei Getafe CF sieht es ja richtig schlecht aus. Insgesamt ein schöner Bericht, gute Arbeit!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  6. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #15
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.953
    Danke
    1.471
    Erhielt 1.759 Danke für 1.639 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 1

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Unfassbar das Eibar direkt Tabellenführer ist, aber Garcia hat dazu einen sehr großen Teil beigetragen. Aber Vorsicht ist geboten, denn Real Madrid und Barcelona sitzen deinem Team im Nacken. Kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, das Eibar auf die Distanz dieses Niveau halten kann. Der Titel wird am Ende zwischen den beiden Topteams ausgemacht.
    Wenn sich Eibar jedoch für den internationalen Wettbewerb qualifizieren würde, hätte man schon für eine Überraschung gesorgt. Sicherlich nicht unmöglich durch den starken Saisonstart

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    0 Nicht möglich!

  7. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #16
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.306
    Danke
    674
    Erhielt 782 Danke für 756 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 6

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Es läuft ja mehr als nur gut für dein Eibar. Tabellenführer. Nicht schlecht! Dazu schießt Garcia alles in Grund und Boden. Sehr geil. Gefällt mir weiterhin sehr gut. Mal schaun, ob es deine Jungs bis zum Ende durchhalten und Meister werden. Das wäre genial.

    0 Nicht möglich!

  8. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #17
    Moderator Avatar von forza juve
    Registriert seit
    03.01.2012
    Ort
    Friesach, Kärnten, AUT
    Beiträge
    13.262
    Danke
    3.892
    Erhielt 2.418 Danke für 2.113 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 589
    Vergeben: 400

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Eibar als Tabellenführer. Daran konnten wir uns ja in den letzten FIFA Jahren schon gewöhnen
    Trotzdem sieht es noch immer eigenartig aus wenn deine Jungs vor Barcelona und Real stehen.
    Deine Darstellung mach ich sowieso und auch dein Art Texte zu schreiben.
    Warum stehst du eigentlich so auf Eibar???

    0 Nicht möglich!

  9. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #18
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.617
    Danke
    3.245
    Erhielt 3.210 Danke für 2.716 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 82

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Unglaublich geiler Part muss man sagen...
    Nicht nur das du Tabellenführer bist...sondern auch, dass du uns hier mit herrlichen "Ingame"bildern verwöhnst und uns damit die Stadien schmackhaft machst...
    da sind schon echte Schmuckkästchen dabei muss ich sagen...
    ich hoffe natürlich auf einen Einbruch in der Rückrunde, sodass es nicht gleich so erfolgreich wird...aber da werde ich wohl auf Granit beißen...
    Übrigens: Wann muss Eibar eigentlich jetzt mal das Stadion ausbauen? Hatten die nicht eine Sondergenehmigung?

    0 Nicht möglich!




  10. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #19
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    10.381
    Danke
    149
    Erhielt 5.069 Danke für 4.684 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 139
    Vergeben: 2

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Zitat Zitat von forza juve Beitrag anzeigen
    Warum stehst du eigentlich so auf Eibar???
    Ich weiß nicht, das hat sich irgendwie recht rasch entwickelt, normalerweise sympathisiere ich immer etwas mit den Clubs, mit denen ich einen KM spiele, aber nirgendwo ist das so krass geblieben wie bei Eibar. Ich habe die Aufstiegssaison recht intensiv verfolgt und was die mit minimalen Mitteln gemacht haben (ich meine, die sind quasi mit einem Drittligakader in La Liga durchmarschiert), hat mir extrem gut gefallen, das Stadion ist zudem extrem geil und die Vereinsfarben passen auch.
    Es ist einfach die Art, wie sie spielen, das Drumherum und dass sie sich schon einige Jahre wirklich souverän in La Liga halten.

    Zitat Zitat von Misterwhite84 Beitrag anzeigen
    Unglaublich geiler Part muss man sagen...
    Nicht nur das du Tabellenführer bist...sondern auch, dass du uns hier mit herrlichen "Ingame"bildern verwöhnst und uns damit die Stadien schmackhaft machst...
    da sind schon echte Schmuckkästchen dabei muss ich sagen...
    ich hoffe natürlich auf einen Einbruch in der Rückrunde, sodass es nicht gleich so erfolgreich wird...aber da werde ich wohl auf Granit beißen...
    Übrigens: Wann muss Eibar eigentlich jetzt mal das Stadion ausbauen? Hatten die nicht eine Sondergenehmigung?
    Jup, macht einfach nochmals 100 mal mehr Spaß mit den Originalstadien. Mal schauen, was die Rückunde bringt, da ich ja schon am Saisonende bin, kann ich ohne groß zu spoilern verraten, dass ich in der Rückrunde weniger Punkte als in der Hinrunde eingefahren habe.
    Wegen Stadion, sie haben es bisher in 2 Schritten auf 7.152 Zuschauer ausgebaut, eine weitere Phase ist noch in Planung, dafür sucht man aber Sponsoren. Letztendlich soll das Estadio Ipurua um die 9.000 Zuschauer fassen, eigentlich fordert die LFP 15.000 für die erste Liga. Möglicherweise haben sie aber eingesehen, dass das unmöglich zu realisieren ist, selbst das Stadion auf die 9.000 Plätze auszubauen war schon schwer, weil dort einfach kein Platz ist, das Stadion ist umgeben von Häusern, Straßen und der Autobahn. Genaueres weiß ich leider nicht.


    1.3: SD Eibar Karriere (Spieltage 20-28):





    Die Rückrunde begann bei Eibar gleich mit einem Kracherspiel. Eigentlich war man sich seiner Sache relativ sicher, als man mit einem 2:3 Auswärtssieg im Gepäck ins Heimspiel in der Copa gegen UD Levante ging, doch man hatte die Rechnung ohne die kämpferischen Valencianer gemacht. Denn Patrick Cutrone brachte die Gäste in Minute 14 bereits in Führung. Eibar stark unter Druck, doch wie aus dem Nichts gelang Pablo de Blasis sehenswert der Ausgleich. Aber die Führung hielt nicht lange, denn ein Foul an Jason im Sechzehner brachte einen Strafstoß für Levante, den Roger sicher verwandelte. In der zweiten Hälfte gelang es Eibar, Levante etwas besser vom Tor fernzuhalten und mit dem Ausgleich von Cardona kam etwas Erleichterung auf, schließlich hätte bis dahin ein weiterer Treffer von Levante das Aus bedeutet. Und es fiel noch einer, José Campaña traf in der 87. Minute zum 2:3 und es gab tatsächlich Verlängerung. Und die begann mit einem Schock, als Pedro León nach einem Zweikampf verletzt vom Feld musste. Unmittelbar danach erhöhte Emmanuel Boateng auf 2:4, nun bräuchte Eibar 2 Tore und der kreative Part fehlte mit Pedro León. Dafür packte ein Pole kurzerhand den Hammer aus, denn nach einer zu kurz geklärten Ecke hämmerte Kamil Jóźwiak den Ball aus rund 25 Metern unhaltbar unter die Latte, ein Traumtor, aber noch zu wenig für den Aufstieg. Levante verteidigte nun und die Uhr tickte gegen die Basken. Aber als sich schon die ersten Fans enttäuscht von den Plätzen erheben wollten, geschah es doch noch. Ein verunglückter Ball von Jordi Calavera landete zuerst an der Unterkante der Latte und prallte dann von der Stange zurück ins Feld, wo Goalgetter Kike García am schnellsten schaltete und so in der 121. Minute den 4:4 Ausgleich schoss und damit Eibar doch noch ins Viertelfinale beförderte. Die gute Nachricht nach dem Spiel, Pedro León hatte sich lediglich eine Prellung zugezogen und fällt nur 3 Wochen aus.

    Am Wochenende stand der 20.Spieltag in La Liga an. Daheim gegen Espanyol Barcelona gab es aber nur ein mittelmäßiges Spiel zu sehen, welches letztendlich 1:1 endete. Sergi Enrich brachte die Basken quasi mit dem Pausenpfiff in Front, aber ein Elfmeter in der letzten Viertelstunde durch Sergio García verhinderte den Heimsieg.

    Die nächsten 3 Partien standen ganz im Zeichen eines Clubs, CD Leganés. Nicht nur im Copa del Rey Viertelfinale stand man sich gegenüber, auch zwischen den beiden Partien gab es in La Liga eben dieses Duell. Den Anfang machte das Heimspiel im Estadio Ipurua gegen die Pepineros. Eibar spielte gut, aber vor dem Tor fehlte die Kaltschnäuzigkeit. In Minute 54 konnte aber Pablo de Blasis nach einem herrlichen Steilpass von Aleñà die Führung erzielen, die auch bis kurz vor Schluss hielt, doch nach einer Ecke stieg Guido Carrillo am höchsten und köpfte in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich für Leganés. Eine mittelprächtige Ausgangsposition für das Rückspiel.

    Die 'Generalprobe' dafür gab es am Wochenende in La Liga. Und Eibar bekam eine Kostprobe davon, was man wohl unter der Woche erwarten könnte, defensiv eingestellte Gastgeber, die früh attackierten und dem Gegner wenig Raum ließen. Eibar schaffte es nicht, sich darauf einzustellen und weil Rolán unzählige Hochkaräter vorne ausließ, kam Eibar mit einem blauen Auge und einem Punkt mit dem 0:0 davon.

    Besser gemacht sollte es heute werden, denn ein 0:0 wie am Wochenende in der Liga wäre heute zu wenig. Coach José Luis Mendilibar änderte ein wenig an der Formation und zog Aleñà auf die zentrale Position zurück, während Youngster Caio Gomes den offensiven Part besetzte. Das klappte auch ganz gut, denn von hinten konnte das junge Barça-Juwel gefährliche Pässe spielen und in Minute 5 Charles bedienen. Zum Jubel der mitgereisten Fans blieb der 34-jährige stark bedrängt cool und schoss zur Führung ein. Die Taktik des Verteidigens war für Leganés nun dahin, aber in weiterer Folge zeigten die Weiß-Blauen, dass sie auch offensiv was zu bieten hatten. In Minute 32 egalisierte Diego Rolán die Führung und stellte wieder alles auf Null. Aber Leganés machte weiter und erneut war es Rolán, der in Minute 63 traf und damit Leganés in Richtung Halbfinale blicken ließ. Aber Eibar würde ein Treffer reichen und so kam für die Schlussphase Kike García statt Charles. Und spät aber doch stach der Joker. Gerade als die Nachspielzeit angezeigt wurde, landete ein scharfer Stangelpass von Calavera bei Kike García, der ließ sich nicht zweimal bitten und schoss mit dem 2:2 Ausgleichstreffer Eibar aufgrund der Auswärtstorregel ins Halbfinale! Aupa!


    Nach 3 Remis in Serie gegen Leganés sehnte man sich nach einem anderen Gegner und mit Girona kam allerdings eine Kopie in rot-weiß. Ähnlich wie Leganés agierten die Katalanen defensiv und ließen kaum etwas zu. Eibar biss sich die Zähne an der kompakten Defensive aus, doch vorne hatte man Cristhian Stuani weitgehend im Griff. Am Ende wurde es ein ödes 0:0, das vierte Unentschieden in Folge, Eibar wartet in der Rückrunde nach wie vor auf einen Sieg.

    Den gab es dafür in der Copa, im Halbfinalhinspiel gegen den FC Barcelona zeigte man vor heimischem Publikum, dass man das Siegen noch nicht verlernt hat und schickte die großen Katalanen mit 0:2 wieder nach Hause. Kike García und ausgerechnet Carles Aleñà trafen dabei für die Armeros.

    Am Wochenende wartete mit dem Auswärtsspiel im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán ein heißer Tanz. Beim FC Sevilla lief es allerdings alles andere als rund, was Tabellenplatz 15 und 3 Pleiten in Folge drastisch zeigen. Die Verunsicherung stand den Andalusiern ins Gesicht geschrieben, denn schon früh ging alles schief, was nur schief gehen konnte. In Minute 11 lief Sergi Enrich nach einem herrlichen Pass von Carles Aleñà alleine auf Goalie Vaclik zu, umkurvte den Tschechen und wurde dann von Gnagnon umgegrätscht. Der Schiri zeigte auf den Punkt und dem Franzosen die rote Karte, Pedro Leon verwandelte beim Comeback souverän zur 1:0 Führung. In weiterer Folge dominierte Eibar das Geschehen, aber Sevilla hielt vorallem defensiv dagegen. Kurz vor der Pause hatte Wissam Ben Yedder die Doppelchance zum Ausgleich, aber Marko Dmitrovic konnte mit starken Paraden diesen verhindern. Die zweite Halbzeit plätscherte dahin, bis es in Minute 77 erneut einen Strafstoß gab, dieses Mal nach einem Handspiel. Kike García trat dieses Mal an und verwandelte ebenso. Das 2:0 war letztendlich auch der Endstand und während Eibar den ersten Ligasieg in der Rückrunde feierte, rutschte Sevilla mit der 4. Pleite in Folge auf den bedrohlichen 17. Platz ab. Wehrmutstropfen: Sergi Enrich ging in der Schlussphase zu motiviert in einen Zweikampf und muss mit gelb-rot nun eine Partie pausieren.


    Aber auch ohne den kongenialen Partner von Kike García feierte Eibar am 24.Spieltag einen recht mühelosen 2:0 Heimsieg gegen Getafe. Die Madrilenen hatten sich zuletzt nach 2 Siegen in Folge wieder an das rettende Ufer herangearbeitet, mussten heute aber einen Rückschlag einstecken. Kike García und Pedro León trafen für die Basken.

    Am 25.Spieltag stand dann ein ganz wichtiges Spiel an, das baskische Derby auswärts bei Athletic Bilbao. In der beeindruckenden Catedrale, dem Estadio San Mamés reichte es bei Gänsehautstimmung mit Glück zu einem 2:2 Remis. Bilbao verpennte den Start und lag nach 3 Minuten durch ein Tor von Carles Aleñà mit 0:1 zurück, abgesehen davon dominierten aber die Hausherren das Spiel und zeigten, warum es hier so schwer ist für andere Teams zu gewinnen. Eibar sah sich nämlich noch vor der Pause mit einem Rückstand konfrontiert, denn Beñat Etxeberría drehte mit einem herrlichen Freistoß und einem Kopfball nach einer Ecke das Spiel quasi im Alleingang. Aber in der Schlussphase hatte Eibar mehr vom Spiel und übernahm allmählich die Kontrolle. In Minute 80 wurde man schließlich mit dem 2:2 Ausgleich durch Sergi Enrich belohnt, was leistungstechnisch auch so in Ordnung ging.


    Dann ging es erneut ins Nou Camp. Der FC Barcelona war nach der 2:0 Pleite im Hinspiel auf Revanche aus und alle Fans, die sich auf viele Tore gefreut hatten, wurden nicht enttäuscht. Dabei sah alles super aus für die baskischen Gäste, als nach einer Ecke Umtiti den Ball unglücklich ins eigene Tor beförderte und Barça vor eine schwere Aufgabe stellte. Durch das Auswärtstor bräuchten die Blau-Grana nun 4 Tore, wovon sie bis zur Pause die Hälfte schafften, Ivan Rakitic und Luis Suárez drehten das Spiel. Barcelona dominierte klar und spielte Eibar phasenweise an die Wand. Nach der Pause war dann auch 'La Pulga' nicht zu stoppen und mit seinem Doppelpack ließ er die katalanischen Fans jubeln, 'PSG knows that feeling'! Aber noch war Zeit und Eibar steckte nicht auf, kam zu Chancen und durch Charles in Minute 71 wieder näher heran. Aber auch Barcelona hatte noch eine Antwort und Rashford erhöhte in Minute 83 auf 5:2, ein Hin und Her, nun war wieder Barcelona weiter. Aber keine zwei Minuten später erzielte de Blasis das 5:3 und ließ Eibar wieder jubeln. Barça warf nun alles nach vorne, aber die Rechnung ging nicht mehr auf. In der Nachspielzeit zog nach einem Konter Semedo gegen Kike García die Notbremse und flog mit Glattrot vom Platz, den folgenden Elfer vergab aber Charles gegen Cillessen. Dennoch war Eibar nach großen Kampf weiter und steht nun im Finale der Copa del Rey. Der Gegner dort Ende Mai heißt València CF.

    Am Wochenende darauf gab es erneut ein Heimspiel, der Gegner hieß dieses Mal Celta Vigo. Die Galicier kamen dabei aber nie wirklich ins Spiel und so hatte Eibar relativ leichtes Spiel. Am Ende stand ein ungefährdeter 3:0 Sieg zu Buche, Gonzalo Escalante, erneut Pedro León per Elfer und Charles trafen für die Basken.

    Am 27.Spieltag gab es das kleine baskische Derby zwischen Deportivo Alavés und Eibar. Während Eibar auf Platz 2 lag und von der CL träumte, ging in Alavés das Abstiegsgespenst um. Doch im Moment hatte man es fürs erste vertrieben, denn man lag auf Platz 15 und einen Punkt über dem ominösen Strich. In der Partie merkte man davon allerdings nicht viel, denn befreit spielte nur Eibar. Alavés patzte defensiv und auch wenn die Gäste eine Zeit brauchten, bis man daraus auch Kapital schlagen konnte, merkte man, dass das Abstiegsgespenst in den Köpfen der Spieler gegenwärtig war. Ein Doppelschlag durch das Sturmduo Sergi Enrich und Kike García brach dann auch die letzte Gegenwehr, Alavés verlor mit 0:2 und muss weiter auf den Befreiungsschlag warten.


    Am 28.Spieltag stand das Heimspiel gegen Real Valladolid an. Der Aufsteiger lag in der gleichen Tabellenregion wie Alavés und konnte sich erst am letzten Spieltag vom Abstiegsgespenst entledigen. Anders als bei Alavés merkte man das auch bei der Spielweise, denn die Pucellanos forderten Eibar in den ersten 25 Minuten des Spiels ordentlich. Ein schrecklicher Fehler in der Defensive führte dann allerdings zum 0:1 durch Kike García, der kurz vor der Pause nachlegte und so die Weichen wieder auf Sieg stellte. Aber so leicht machte es Valladolid Eibar dann doch nicht, denn Enes Ünal verkürzte in Minute 73 auf 2:1. Nur 5 Minuten später stellte Sergi Enrich den alten Vorsprung wieder her, aber kaum war der Torjubel abgeflaut, stimmten auch schon die Gästefans in Jubelgesänge ein, denn erneut verkürzte Enes Ünal und leitete eine spannende Schlussphase ein. Aber Eibar brachte das 3:2 über die Zeit und feierte den nächsten Sieg.


    Ergebnisse im Überblick:



    Tabelle nach 28 Spieltagen:


    Zum Schluss noch einen Transferüberblick über die Transfers, die alle für den Sommer bereits getätigt wurden. Einzig der Abgang von Papekouli Diop erfolgte bereits im Winter. Ihr dürft gerne mitraten, bekannt geben werde ich die Neuzugänge erst im nächsten Bericht, wo der Rest der ersten Saison + Statistiken folgen. Ein paar davon kennt man sicher (vorallem Nr. 2, 4, 5 und 6, die anderen wohl eher nur die Experten)


    0 Nicht möglich!

  11. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke RichardBarcelona für deinen sinnvollen Beitrag:

    Heintje (03.11.2018), Nummer777 (01.11.2018)

  12. AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    #20
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.663
    Danke
    6.039
    Erhielt 4.735 Danke für 4.015 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 779
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: La esquina de proyectos FIFA 19 de RichardBarcelona

    Es gibt was Neues aus dem Baskenland. Nach 28 Spieltagen mischt SD Eibar weiterhin im Titelkampf mit. Real Madrid hat 64, SD Eibar 60 und der FC Barcelona 59 Punkte, das verspricht ein sehr spannendes Finale in der La Liga Santander zu werden. Im Tabellenkeller ist auch noch nichts entschieden, wobei Aufsteiger SD Huesca und Schlusslicht Getafe CF momentan die schlechtesten Karten haben. Besonders viele Treffer sind in der Copa del Rey gefallen. Bei den Transfers (raten) halte ich mich mal zurück, bin da kein allzu großer Experte. Insgesamt ein runder und gut geschriebener Bericht!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. La esquina de proyectos FIFA 18 de RichardBarcelona
    Von RichardBarcelona im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 01:44
  2. FIFA 18 World Cup: RichardBarcelona
    Von RichardBarcelona im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 02:58
  3. 1.FC Köln (RichardBarcelona)
    Von RichardBarcelona im Forum Mannschaften Süd Winter 2017/18
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.11.2017, 17:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate