Seite 24 von 31 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 309
  1. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #231
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.891
    Danke
    6.120
    Erhielt 4.783 Danke für 4.059 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 782
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    FC Ingolstadt 04 Der Schanzer Weg


    Hallo und herzlich willkommen zu meinem neusten Projekt hier im 19er Corner. Meine nächste Station führt mich tatsächlich nach Deutschland, genauer gesagt in die 2. Liga zum FC Ingolstadt 04. Dies ist für mich insofern ungewöhnlich, da ich ansonsten eher selten etwas in Deutschland mache, geschweige denn das Ganze dann auch noch öffentlich präsentiere. Ich habe mich für die Jungs aus Oberbayern entschieden. Ein noch sehr junger und ehrgeiziger Verein, welcher bereits zwei Jahre in der Bundesliga gespielt hat, diese allerdings aus unterschiedlichen Gründen nicht halten konnte und nun den Weg zurück ins Oberhaus relativ zeitnah schaffen möchte. Ein Konzept, welches ich mir ausgedacht habe, werde ich versuchen Schritt für Schritt umzusetzen, um den Verein so auf Dauer in der Bundesliga zu etablieren. Dieses sieht vor, dass ich hauptsächlich auf deutsche und österreichische Spieler setzen und dem Verein so im Laufe der Zeit ein neues Gesicht geben möchte. Die Schanzer sollen nach meinen Vorstellungen aufgebaut werden. Kleine Nebengeschichten über die Jungs aus Oberbayern können ebenfalls ab und zu auftauchen. Ich hoffe euch ein realistisches, spannendes und interessantes Projekt aus Deutschland hier anbieten zu können und wünsche allen Lesern hiermit viel Spaß mit den Schanzern vom FC Ingolstadt 04!






    Historie

    Der FC Ingolstadt 04 ist ein Fußballverein aus Oberbayern. Die Bezeichnung "Schanzer", wie der Verein auch genannt wird, zeigt die Verbundenheit zur Stadt Ingolstadt und ihrer Historie. Seit jeher wussten die Herrscher und Statthalter der Donaustadt, die strategische Lage am Flussübergang und an wichtigen Handelswegen zu schätzen und auch zu schützen. Deshalb wurde 1537 mit dem Ausbau Ingolstadts zur bayerischen Landesfestung begonnen. In dieser Zeit bekam Ingolstadt den Namen die Schanz, der noch heute an Ingolstadts Vergangenheit als Festungsstadt erinnert und jedem Einwohner bekannt ist. Doch lange bevor der FC Ingolstadt 04 das Licht der Welt erblickte, stritten zwei andere und wesentlich ältere Vereine um die Gunst der Leute und um die Vorherrschaft in Oberbayern, der MTV und der ESV!


    Der MTV Ingolstadt, gegründet 1881, klopfte erstmals 1941 an das Tor zur damals erstklassigen Gauliga Bayern, allerdings wurde der Aufstieg in den Aufstiegsrunden verpasst. Erst 1978 gelang nach einem Durchmarsch der erstmalige Aufstieg in die 2. Liga, weil der Meister 1. FC Haßfurt auf den Aufstieg verzichtete. Der MTV spielte eine sehr gute erste Saison und landete am Ende im Tabellenmittelfeld. Zur folgenden Saison gelang mit dem ESV Ingolstadt, gegründet 1919, dem Lokalrivalen ebenfalls der Aufstieg in die 2. Liga und der ESV überflügelte den MTV nicht nur in der Zuschauergunst. Vielmehr gelang dem ESV der Klassenerhalt, während es für den MTV nach zwei Jahren Profifußball zurück in den Amateurbereich ging. Doch auch der ESV Ingolstadt konnte sich nur zwei Jahre im Profibereich halten. In den folgenden Jahren verschwanden beide Vereine in der Versenkung. Im Jahr 2003 verschlechterte sich die Lage des ESV Ingolstadt solchermaßen, dass der damalige Präsident auf den Ingolstädter Unternehmer Peter Jackwerth zukam und ihn darauf hinwies, dass ohne finanzielle Unterstützung eine Insolvenz unvermeidlich sei. Peter Jackwerth wurde nicht nur Trikotsponsor, sondern auch Präsident der Fußballabteilung. Daraufhin meldete sich auch der MTV Ingolstadt bei ihm, dass er ebenfalls finanzielle Probleme habe und bei einem Aufrüsten des unterklassigen ESV Existenzprobleme bekäme. Nach Gesprächen mit Oberbürgermeister Alfred Lehmann und Heribert Fastenmeier vom Klinikum Ingolstadt reifte der Entschluss, die Fußballabteilungen vom ESV und MTV zusammenzulegen und einen neuen Verein zu gründen. Am 1. Juli 2004 fiel dann der Startschuss in Oberbayern. Durch eine Ausgliederung der Fußballabteilungen der beiden traditionsreichen Vereine MTV Ingolstadt und ESV Ingolstadt, erfolgte schließlich die Fusion. Die Lizenzspielerabteilungen wurden in eine Fußball GmbH ausgegliedert, wo der Verein mit 80,06 % und der neue Hauptsponsor, die Audi Sport GmbH, mit 19,94 % beteiligt waren. In der Öffentlichkeit entstand schnell das Image eines weiteren Werksklubs, was allerdings nicht der Realität entsprach und auf Vorurteile, sowie Unwissenheit diverser Kritiker zurückzuführen war. Im Gegensatz zu Werksklubs wie Bayer 04 Leverkusen, VfL Wolfsburg oder RB Leipzig waren die "Schanzer" eigenständig und verfügten bei Weitem nicht über derartige finanzielle Möglichkeiten. So entstand der FC Ingolstadt 04. Schnell konnte der FCI auf sich aufmerksam machen, spielte eine hervorragende erste Saison und konnte sich mit dem zweiten Tabellenplatz am Saisonende in der Bayernliga etablieren. Bereits im Folgejahr gelang der Aufstieg in die Regionalliga Süd. Man steckte sich hohe Ziele, das Erreichen der Qualifikation für die neue 3. Liga, nach Möglichkeit sogar den Aufstieg in die 2. Liga. Zur Winterpause bekräftigte Trainer Jürgen Press erstmals öffentlich, dass er die 2. Liga anvisiere, doch die Verantwortlichen des FCI trauten ihm dies nicht zu und beurlaubten ihn. Bereits drei Tage später wurde Thorsten Fink als neuer Trainer vorgestellt. Unter ihm stiegen die "Schanzer" 2008 erstmals in die 2. Liga auf. Diese konnte man allerdings nicht halten und der FCI stieg sofort wieder ab. Doch nur ein Jahr später gelang unter dem neuen Trainer Michael Wiesinger über die Relegation der sofortige Wiederaufstieg in die 2. Liga. Nach eher durchwachsenen Leistungen, erreichte man schließlich als Aufsteiger den Klassenerhalt und der FC Ingolstadt 04 etablierte sich in den folgenden Jahren im unteren Mittelfeld der Tabelle. Unter dem neuen Trainer Ralph Hasenhüttl, der die "Schanzer" mitten in der Saison auf dem letzten Tabellenplatz übernahm, gelang 2014 zunächst der nicht mehr für möglich gehaltene Klassenerhalt in der 2. Liga und ein Jahr später sensationell als Meister sogar der erstmalige Aufstieg in die Bundesliga. Nach einer hervorragenden Saison, landeten die "Schanzer" auf einem sehr guten 11. Tabellenplatz. Trainer Ralph Hasenhüttl schloss sich zur neuen Saison Aufsteiger RB Leipzig an und Markus Kauczinski wurde als neuer Trainer bei den "Schanzern" vorgestellt. Doch es passte nicht, der FCI war Tabellenletzter und so wurde er wieder entlassen. Unter Nachfolger Maik Walpurgis konnte man den Klassenerhalt allerdings nicht mehr schaffen und die Oberbayern stiegen nach zwei Jahren wieder aus der Bundesliga ab. Mit dem Ziel sofort wieder aufzusteigen, ging man als einer der Favoriten in die 2. Liga Saison, doch sowohl unter Trainer Maik Walpurgis, von dem man sich schließlich nach einem schwachen Saisonstart trennte, sowie seinem Nachfolger Stefan Leitl, zeigte der FCI durchwachsene Leistungen und landete am Saisonende nur auf einem enttäuschenden 9. Tabellenplatz. Lange musste man sogar um den Klassenerhalt bangen, welchen die "Schanzer" am Vorletzten Spieltag realisieren konnten!






    Struktur

    Bis 2010 absolvierte der FC Ingolstadt 04 seine Heimspiel im alten ESV Stadion. Nach dem Aufstieg in die 2. Liga allerdings nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung und unter Auflagen der DFL. Eine neue und moderne Arena war unumgänglich und so wurde mit Hilfe des Hauptsponsors in 14 Monaten Bauzeit der Audi-Sportpark, die neue Heimstätte der "Schanzer", errichtet. Das Fassungsvermögen beträgt 15.800 Plätze und könnte bei Bedarf auf 30.000 Plätze ausgebaut werden. Hinter dem Audi-Sportpark steht seit Sommer 2014 ein modernes Funktionsgebäude mit fünf Trainingsplätzen, allen wichtigen Einrichtungen für das Profiteam, das mit drei Sternen von DFB und DFL ausgezeichnete Nachwuchs-Leistungszentrum, ein Jugendhaus für Talente des FCI, eine Fußballschule, sowie die Geschäftsstelle. Somit wurde für alle Teams und Mitarbeiter der "Schanzer" eine Heimat unter einem Dach geschaffen. Der Musiktitel "Schanzer Herz" der Ingolstädter Band Bonfire, ist die offizielle Vereinshymne des FCI, als Torhymne ertönt bei Heimspielen eine Adaption des Eselliedes der Südtiroler Partyband Volxrock!


    Seitens der Ingolstädter Fan- und Ultraszene besteht seit einigen Jahren die größte Antipathie und Rivalität zu Fans der Bundesligisten FC Bayern München, FC Augsburg und 1. FC Nürnberg. Aber auch Spiele gegen die Zweitligisten SSV Jahn Regensburg und SpVgg Greuther Fürth sind bei den Fans beider Lager zunehmend wichtig und prestigeträchtig. Verschiedenen Fangruppierungen des FC Ingolstadt 04 pflegen seit einigen Jahren Fanfreundschaften mit Anhängern des französischen Erstligisten SM Caen!






    Intern

    Nach einer schwachen Saison und dem eindeutig verfehlten Ziel des sofortigen Wiederaufstiegs in die Bundesliga, musste man etwas ändern und einen neuen Weg einschlagen. So trennten die "Schanzer" sich in der Sommerpause sowohl von Sportdirektor Angelo Vier, sowie schweren Herzens auch von Trainer Stefan Leitl, mit deren Arbeit die Oberbayern nicht zufrieden sein konnten. Man wollte sich komplett neu aufstellen und so wurde der ehemalige Nationalspieler Thomas Linke als Sportdirektor zurückgeholt, nach dem er diesen Posten bereits von 2011 bis 2017 sehr erfolgreich bekleidete. Seine erste Aufgabe bestand darin, einen neuen Trainer zu finden, der den Weg der "Schanzer" mitgehen würde und dem man das erklärte Ziel, den Wiederaufstieg in die Bundesliga, zutraute. In den Medien kursierten Namen wie Alexander Nouri oder Jens Keller, auch den ehemaligen Aufstiegstrainer Michael Wiesinger hielten einige Experten durchaus für möglich, doch Sportdirektor Thomas Linke hatte andere Ideen. Zur großen Überraschung wurde schließlich Steffen Hofmann als neuer Trainer beim FC Ingolstadt 04 vorgestellt. Man kannten sich seit vielen Jahren, spielte einst beim FC Bayern München zusammen und ließ den Kontakt nie abreißen. Für den langjährigen Kapitän und Rekordspieler von SK Rapid Wien, war dies die erste Trainerstation überhaupt und die "Schanzer" gingen mit seiner Verpflichtung ein gewisses Risiko ein aber bei den Oberbayern war man von Steffen Hofmanns Qualitäten absolut überzeugt. Das Trainerteam komplettierten Torwarttrainer Alexander Kunze, sowie die Assistenztrainer Fabian Gerber, Jan Hestermann und Jörg Mikoleit. Für die Finanzen war Geschäftsführer Franz Spitzauer zuständig!






    Kader

    Nach einigen eher lockeren Einheiten auf dem vereinseigenen Trainingsgelände unter dem neuen Trainer Steffen Hofmann, ging es für den FC Ingolstadt 04 mit dem kompletten Kader ins Trainingslager nach Spanien. Unter der Sonne Andalusiens, wollte man sich nicht nur gewissenhaft und sehr intensiv vorbereiten, sondern auch den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen. Zu dem nahm der FCI an einem Vorbereitungsturnier teil und absolvierte zwei Freundschaftsspiele gegen unterklassige spanische Teams. Schnell kristallisierte sich eine Stammelf heraus und Trainer Steffen Hofmann bekam wichtige Erkenntnisse über die ihm zur Verfügung stehenden Spieler. Der neue Chefcoach der "Schanzer" bevorzugte ein 4-1-4-1 System mit schnellen Außenspielern, sowie einer zentralen Spitze. Eine seiner ersten Maßnahmen war, dass Sonny Kittel und Thomas Pledl die Seiten tauschen mussten und quasi spiegelverkehrt aufliefen. Zu dem wurde Marvin Matip als Mannschaftskapitän abgesetzt, der ehemalige Nationalspieler Christian Träsch sollte die Binde tragen und mit Kommandos für den Spielaufbau sorgen!

    (ST Lezcano )

    (LM Pledl ) - (ZM Kerschbaumer ) - (ZM Rinderknecht ) - (RM Kittel )

    (ZDM Träsch )

    (LV Gaus ) - (IV Matip ) - (IV Schröck ) - (RV Ananou )

    (TW Knaller )

    Im Tor war der Österreicher Marco Knaller als Nummer Eins zunächst einmal gesetzt. Der erfahrene Philip Heerwagen war als Nummer Zwei vorgesehen und sollte im Pokal Spielzeit bekommen. Der junge Kroate Fabijan Buntić hatte dagegen kaum Chancen auf Einsätze. Auf der rechten Abwehrseite hatte Frederic Ananou die Nase klar vor Phil Neumann, auf der linken Abwehrseite wurde Marcel Gaus dem Brasilianer Paulo Otávio vorgezogen. In der Innenverteidigung hatten Marvin Matip und Tobias Schröck die besseren Karten gegenüber dem Dänen Bjørn Paulsen und dem Brasilianer Lucas Galvão. Der junge Lukas Gerlspeck würde sich noch gedulden müssen. Im defensiven Mittelfeld war der neue Kapitän Christian Träsch absolut gesetzt und die rechte Hand des Trainers. Mit dem israelischen Nationalspieler Almog Cohen, sowie Robin Krauße und Benedikt Gimber, standen allerdings einige Alternativen im Kader. Im zentralen Mittelfeld hatte der Österreicher Konstantin Kerschbaumer seinen Platz sicher, neben ihm würde wohl der junge Nico Rinderknecht auflaufen. Für den deutlich offensiveren Patrick Sussek blieb die Ersatzbank. Auf den Außenbahnen waren die "Schanzer" sehr breit aufgestellt, wobei Sonny Kittel und Thomas Pledl die besten Karten hatten. Allerdings würden Robert Leipertz, Thorsten Röcher, Agyemang Diawusie und Joey Breitfeld im Laufe der Saison sicherlich ebenfalls zu ihren Einsätzen kommen. Im Angriff hatte der Paraguayer Darío Lezcano seinen Stammplatz zunächst einmal sicher und sollte für die nötigen Tore der "Schanzer" sorgen. Mit dem kopfballstarken Stefan Kutschke und dem robusten Niederländer Charlison Benschop, hatte man zwei Alternativen in der Hinterhand. Der junge Fatih Kaya war laut Trainer Steffen Hofmann noch nicht so weit und würde sich noch gedulden müssen!






    Aktuell

    Kurz vor dem Saisonstart 2018/2019 in der 2. Liga, richtete der ehemalige deutsche Nationalspieler Christian Träsch, auf der vereinseigenen Homepage das Wort an die Fangemeinde. Der neue Kapitän des FC Ingolstadt 04 schwor alle "Schanzer" auf die bevorstehende und schwere Spielzeit im deutschen Unterhaus ein, denn nur gemeinsam waren die angestrebten Saisonziele der Oberbayern zu erreichen!


    Liebe Schanzer,

    als ich vor einem Jahr hier in meiner Geburtsstadt einen Vertrag unterschrieben habe, war ich überglücklich und absolut davon überzeugt, dass wir als Mannschaft eine hervorragende Saison spielen würden und am Ende alle gemeinsam den Aufstieg und somit die sofortige Rückkehr des FC Ingolstadt 04 in die Bundesliga feiern könnten. Leider ist es aus den unterschiedlichsten Gründen anders gekommen. Die Saison ist nicht so verlaufen, wie ihr und auch wir als Team uns das vorgestellt haben. Es gab unerwartete Rückschläge, schlimme Verletzungssorgen und bittere Niederlagen. Dennoch habt ihr uns über die gesamte Spielzeit phantastisch unterstützt und immer an uns geglaubt, wofür ich mich an dieser Stelle, auch im Namen des gesamten Teams noch einmal recht herzlich bedanken möchte aber letztendlich haben wir unsere Ziele leider nicht erreicht, das muss man klar festhalten...


    Schanzer #28 Christian Träsch

    ... doch ich möchte euch hiermit versichern, dass ich als euer neuer Kapitän und auch das gesamte Team des FC Ingolstadt 04, die Ziele nicht aus den Augen verloren haben. Eine neue Saison steht vor der Tür und wir als Mannschaft werden alles nötige dafür tun, um den Traum von der Bundesliga Rückkehr wahr werden zu lassen. Die Konkurrenz in der Liga ist sehr stark, dessen sind wir uns alle bewusst, doch ich bin mir absolut sicher, dass wenn wir alle gemeinsam alles geben, wir es am Ende auch schaffen werden. Ich verspreche euch, dass ich und alle Jungs, die das Schanzer Trikot mit Stolz tragen, alles versuchen werden. Wir haben hier in Ingolstadt ein tolles Team, treue Fans, super Bedingungen und einen neuen Trainer, der viele sehr gute Ideen einbringt. Also, ich zähle auf euch, lasst mich und die Mannschaft nicht hängen, unterstützt uns und lasst uns alle gemeinsam hier etwas großartiges auf die Beine stellen. Der Schanzer Weg ist noch lange nicht zu Ende, im Gegenteil, es fängt gerade erst an!

    In diesem Sinne, euer Christian Träsch


    Christian Träsch wurde am 1. September 1987 in Ingolstadt, Deutschland geboren und kann als rechter Außenverteidiger oder im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Seine ersten Schritte machte er beim TV 1861 Ingolstadt, wo er bereits im Alter von vier Jahren das Fußballspielen erlernte. Danach wechselte er in die Jugend des höherklassigen MTV Ingolstadt und schließlich in das Fußballinternat des TSV 1860 München, für dessen Zweite Mannschaft er ab 2006 spielte. Im Juli 2007 wechselte er zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Sein Bundesligadebüt gab Christian Träsch am 3. Februar 2008 im Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 4. Oktober 2008 im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen. Im Juli 2011 wechselte er zum VfL Wolfsburg, wo er als Nachfolger von Marcel Schäfer auf anhieb Mannschaftskapitän wurde und 2015 den DFB-Pokal gewann. Im August 2017 verließ er die Niedersachsen und wechselte in seine Geburtsstadt zum FC Ingolstadt 04, wo er einen Vertrag bis 2021 unterschrieb. Zwischen 2009 und 2011 bestritt Christian Träsch insgesamt zehn Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft. Eine hartnäckige Kapselverletzung im rechten oberen Sprunggelenk, kostete ihn 2010 die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Christian Träsch ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der neue FCI Kapitän trägt die Rückennummer 28!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von Nummer777 (20.03.2019 um 12:30 Uhr)
    LG 777

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke Nummer777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Misterwhite84 (16.03.2019), morino (19.03.2019), Ramelow28 (17.03.2019)

  3. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #232
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.685
    Danke
    3.292
    Erhielt 3.254 Danke für 2.753 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 82

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Nun ist es also draußen...Aller Anfang ist schwer und wenn man sich nicht entscheiden kann umso mehr
    Ich kann dir aber nachdem lesen versichern, dass du wohl die richtige Wahl getroffen hast...
    Man merkt, dass du Bock auf die Sache hast...
    Und das Konzept finde ich als ehemaliger Rapid Wien Sympathisant sowohl auch als Ösi hochinteressant...

    Steffen Hofmann Fussballgott sag ich nur...

    Da werden sicher von Rapid Wien einige Spieler interessant werden für dich...

    Die Geschichte von Ingolstadt hast du gut zusammengefasst- das hat mir gefallen...Es ist wichtig, dass den Lesern klar wird, dass Ingolstadt echt nicht mit Wolfsburg, Leverkusen oder Hoffenheim zu vergleichen ist...

    Der User "Der Kölner" hatte ja bereits einmal eine sehr gute Ingolstadt Story hier...dies sollte aber kein Maßstab sein...mach dein eigenes Ding sag ich da mal....

    Ich freue mich sehr, dass du nun in deinem Corner wieder ein neues Projekt am Laufen hast...Bin voll dabei und glaube an die Rückkehr ins Oberhaus

    0 Nicht möglich!




  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (17.03.2019)

  5. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #233
    Vollpfosten Avatar von Boatenq
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    1.080
    Danke
    313
    Erhielt 307 Danke für 245 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 13
    Vergeben: 0

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Eine FC Ingolstadt 04 Karriere sollte es also werden..der Weg den du einschlagen möchtest, gefällt mir gut. Bin gespannt ob du die Schanzer zurück in die Bundesliga führen kannst. Finde den Post von Christian Träsch auf der Vereinswebseite sehr genial. So stellt man sich einen Kapitän doch vor

    ich bleib hier jedenfalls am Ball und verfolge diesen Weg

    0 Nicht möglich!

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Boatenq für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (17.03.2019)

  7. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #234
    Fany, te amo Avatar von Ramelow28
    Registriert seit
    21.09.2014
    Ort
    Rheinland/ Dominikanische Republik
    Beiträge
    421
    Danke
    164
    Erhielt 243 Danke für 226 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Ingolstadt, für Fifa finde ich die Vereinswahl gut, in der Realität habe ich keine Berührungspunkte mit Ingolstadt. Man kennt natürlich ihre aktuelle Situation mit der roten Läterne in Liga zwei. Der Kader allerdings ist mindestens leicht überdurchshcnittlich, wenn nicht sogar ein Kader eines Aspiranten für die Plätze 3 bis 5 (1 und 2 sind wohl ganz klar für den HSV und den FC reserviert). Das Projekt mit den Spielern aus bestimmten Nationen finde ich klasse, dazu passt der neue Trainer natürlich hervorragend, einer der gepflegten Fußball lebt!
    Mal schauen, was mit den Schanzern möglich ist, gerade finanziell hat man ja eher weniger Sorgen.

    0 Nicht möglich!
    Yo soy de San Lorenzo y no puedo parar, Boedo es una joda, es un carnaval, me enfermo de locura por esta pasión, me curo los domingos cuándo estoy con vos.Y ponga huevo Azulgrana, que esta hinchada .. siempre va a todos lados siguiendo al ciclón.En las buenas y las malas, no te falla, no deja de alentarte, quiere ser campeon

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ramelow28 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (18.03.2019)

  9. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #235
    Ehrenfussballer Avatar von Der Kölner
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    1.380
    Danke
    983
    Erhielt 878 Danke für 757 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 16
    Vergeben: 3

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Ach, ich freie mich drauf. Hofmann ist eine gute Wahl. Das System gefällt mir und mit der Truppe sollte man eigentlich eine ruhige Saison spielen können (anders als in der Realität). Mir haben die Schanzer damals immer richtig Freude bereitet. Die sind in jedem Falle eine Frundlage für eine lange und interessante Story. Der Einstieg ist die jedenfalls mehr als geglückt. Obwohl ich mich damals sehr mit dem Verein beschäftigt hatte kamen das nochmal neue Infos. Super.

    0 Nicht möglich!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Der Kölner für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (18.03.2019)

  11. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #236
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.891
    Danke
    6.120
    Erhielt 4.783 Danke für 4.059 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 782
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von Misterwhite84 Beitrag anzeigen
    Nun ist es also draußen...Aller Anfang ist schwer und wenn man sich nicht entscheiden kann umso mehr Ich kann dir aber nachdem lesen versichern, dass du wohl die richtige Wahl getroffen hast...Man merkt, dass du Bock auf die Sache hast...Und das Konzept finde ich als ehemaliger Rapid Wien Sympathisant sowohl auch als Ösi hochinteressant...Steffen Hofmann Fussballgott sag ich nur...Da werden sicher von Rapid Wien einige Spieler interessant werden für dich...Die Geschichte von Ingolstadt hast du gut zusammengefasst- das hat mir gefallen...Es ist wichtig, dass den Lesern klar wird, dass Ingolstadt echt nicht mit Wolfsburg, Leverkusen oder Hoffenheim zu vergleichen ist...Der User "Der Kölner" hatte ja bereits einmal eine sehr gute Ingolstadt Story hier...dies sollte aber kein Maßstab sein...mach dein eigenes Ding sag ich da mal...Ich freue mich sehr, dass du nun in deinem Corner wieder ein neues Projekt am Laufen hast...Bin voll dabei und glaube an die Rückkehr ins Oberhaus
    Danke. Da sagst du was, ich konnte mich einfach nicht entscheiden aber mit meiner Wahl bin ich letztendlich sehr zufrieden. Es macht echt Spaß mit Ingolstadt. Ich hoffe, dass ich mein Konzept gut umsetzen kann und dass alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. Ob Spieler von Rapid Wien zum FC Ingolstadt 04 kommen, das lasse ich mal offen aber der eine oder andere Spieler aus Österreich ist sicherlich interessant für den FCI. Nach den ersten Spielen musste ich feststellen, dass es keineswegs ein Spaziergang sein wird und dass die 2. Liga schon hart umkämpft ist. Mehr dazu dann im nächsten Bericht. Freut mich sehr, dass du wieder dabei bist und den Weg der Schanzer verfolgen möchtest!

    Zitat Zitat von Boatenq Beitrag anzeigen
    Eine FC Ingolstadt 04 Karriere sollte es also werden..der Weg den du einschlagen möchtest, gefällt mir gut. Bin gespannt ob du die Schanzer zurück in die Bundesliga führen kannst. Finde den Post von Christian Träsch auf der Vereinswebseite sehr genial. So stellt man sich einen Kapitän doch vor ich bleib hier jedenfalls am Ball und verfolge diesen Weg
    Danke. Ich hatte auch noch einige andere Teams in meiner Auswahl aber irgendetwas hat mich immer gestört, so dass die Wahl letztendlich auf den FC Ingolstadt 04 gefallen ist. Erstens macht es mir Spaß, mit den Schanzern zu spielen und Zweitens passt der Verein perfekt für mein Konzept, welches ich mir ausgedacht habe. Freut mich, dass dir der erste Bericht von den Oberbayern, sowie der Post auf der Homepage von Christian Träsch gefallen haben und dass du den Schanzer Weg hier verfolgen möchtest!

    Zitat Zitat von Ramelow28 Beitrag anzeigen
    Ingolstadt, für Fifa finde ich die Vereinswahl gut, in der Realität habe ich keine Berührungspunkte mit Ingolstadt. Man kennt natürlich ihre aktuelle Situation mit der roten Läterne in Liga zwei. Der Kader allerdings ist mindestens leicht überdurchshcnittlich, wenn nicht sogar ein Kader eines Aspiranten für die Plätze 3 bis 5 (1 und 2 sind wohl ganz klar für den HSV und den FC reserviert). Das Projekt mit den Spielern aus bestimmten Nationen finde ich klasse, dazu passt der neue Trainer natürlich hervorragend, einer der gepflegten Fußball lebt! Mal schauen, was mit den Schanzern möglich ist, gerade finanziell hat man ja eher weniger Sorgen.
    Danke. Es gab diverse Vereine, welche in Frage gekommen wären, mit unterschiedlichen Konzepten und Herangehendweisen aber meine Wahl ist schließlich auf den FC Ingolstadt 04 gefallen. Da hat man sicherlich gute Voraussetzungen, um eine schöne Geschichte aufzubauen. Ein guter aber kein perfekter Kader, ein neuer Weg, der eingeschlagen werden soll und die finanzielle Situation ist in Ordnung. So werde ich versuchen Schritt für Schritt das umzusetzen, was mir für den FC Ingolstadt 04 so vorschwebt!

    Zitat Zitat von Der Kölner Beitrag anzeigen
    Ach, ich freie mich drauf. Hofmann ist eine gute Wahl. Das System gefällt mir und mit der Truppe sollte man eigentlich eine ruhige Saison spielen können (anders als in der Realität). Mir haben die Schanzer damals immer richtig Freude bereitet. Die sind in jedem Falle eine Frundlage für eine lange und interessante Story. Der Einstieg ist die jedenfalls mehr als geglückt. Obwohl ich mich damals sehr mit dem Verein beschäftigt hatte kamen das nochmal neue Infos. Super.
    Danke. Mit den Schanzern kennst du dich ja bestens aus. Umso schöner, dass du auch dabei sein und den neuen Weg des FCI hier verfolgen möchtest. Freut mich, dass dir der erste Bericht und der Einstieg gefallen haben. Ich habe den Lesern versucht zu vermitteln, was hinter den Schanzern steckt und wie der Verein letztendlich entstanden ist, denn da herrscht ja allgemein großes Unwissen und man tut den Oberbayern oftmals Unrecht. So aber wurde ein kleiner Einblick meinerseits in die Geschichte des FC Ingolstadt 04 gebracht!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  12. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #237
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    10.489
    Danke
    149
    Erhielt 5.100 Danke für 4.713 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 2

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Ingolstadt, nun ja, ich kann mit dem Team nicht wirklich was anfangen, finde die Aufgabe aber trotzdem spannend, denke mal, dass der Aufstieg durchaus machbar ist. Das Konzept gefällt mir, bin gespannt, ob du die Schanzer zu Erfolgen führen kannst.

    0 Nicht möglich!

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu RichardBarcelona für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (19.03.2019)

  14. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #238
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.891
    Danke
    6.120
    Erhielt 4.783 Danke für 4.059 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 782
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von RichardBarcelona Beitrag anzeigen
    Ingolstadt, nun ja, ich kann mit dem Team nicht wirklich was anfangen, finde die Aufgabe aber trotzdem spannend, denke mal, dass der Aufstieg durchaus machbar ist. Das Konzept gefällt mir, bin gespannt, ob du die Schanzer zu Erfolgen führen kannst.
    Danke. Mir war natürlich klar, dass meine Vereinswahl nicht bei jedem gut ankommen würde und dass es Gegenwind geben könnte aber ich wollte es dennoch gerne mit den "Schanzern" versuchen, weil das Konzept, welches ich mir ausgedacht habe, zum FCI passt und man in Oberbayern viele Möglichkeiten für eine schöne und interessante Geschichte hat. Ob das Ganze letztendlich so laufen wird, wie ich es mir vorstelle, wird man dann sehen. Ziele sind soweit klar definiert, zeitnaher Aufstieg in die Bundesliga, Klassenerhalt und Etablierung im Oberhaus. Das alles größtenteils aber nicht nur mit Spielern aus Deutschland und Österreich. Freut mich, dass auch wenn dir der Verein nicht sonderlich zusagt, du trotzdem dabei bist!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  15. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #239
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.891
    Danke
    6.120
    Erhielt 4.783 Danke für 4.059 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 782
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    FC Ingolstadt 04 Der Schanzer Weg


    Der Saisonstart in der 2. Liga stand kurz bevor und mit dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV gab es zwei absolute Topfavoriten auf den Aufstieg in die Bundesliga. Der FC Ingolstadt 04 wollte gerne mit seinem neuen Trainer Steffen Hofmann nicht nur spektakulären Offensivfußball zeigen, sondern auch ganz oben mitmischen und zumindest ein Wörtchen um den Relegationsrang mitreden. Doch das wollten diverse andere Team wie der 1. FC Union Berlin, der FC St. Pauli oder der VfL Bochum ebenso und man konnte im Unterhaus von einer spannenden, emotionalen und interessanten Saison 2018/2019 ausgehen!






    Spieltag 1-10

    Direkt zum Auftakt in die neue Saison mussten die "Schanzer" in der Continental Arena zum kleinen Derby beim SSV Jahn Regensburg antreten und die Fans beider Lager erlebten eine sehr hochklassige Begegnung auf Augenhöhe. Bereits in der 13. Minute ging der Jahn durch den Armenier Sargis Adamyan mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste zeigten sich unbeeindruckt, übernahmen in der Folgezeit das Kommando und glichen in der 32. Minuten durch Sonny Kittel zum 1:1 aus. Gleich nach dem Seitenwechsel machten die "Schanzer" da weiter, wo sie aufgehört haben und drehten durch den zweiten Treffer von Sonny Kittel die Partie zu ihren Gunsten. Das 2:1 für den FCI in der 54. Minute stachelte die Gastgeber an und so kippte das Spiel erneut. Zunächst folgte der verdiente 2:2 Ausgleich durch Marco Grüttner in der 67. Minute und dann wurde der israelischen Nationalspieler Almog Cohen zurecht mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Der Jahn machte weiter Druck und in der 87. Minuten besorgte Sebastian Stolze schließlich den 3:2 Siegtreffer. Bittere Niederlage für den FC Ingolstadt 04. Zum ersten Heimspiel in der neuen Saison, begrüßte man die SpVgg Greuther Fürth im Audi-Sportpark, das nächste Derby für die "Schanzer". Es entwickelte sich eine einseitige Begegnung, in der die Hausherren klar den Ton angaben aber ohne sich großartige Möglichkeiten herauszuspielen. Erst in der 43. Minute sorgte ein toller Schuss von Konstantin Kerschbaumer fast für die Führung, doch der Ball sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld und die Gäste konnten klären. Im zweiten Durchgang wurde die SpVgg Greuther Fürth immer mehr in die Defensive gedrängt und so war der 1:0 Führungstreffer von Darío Lezcano in der 62. Minute hochverdient. Danach verpassten die Gastgeber einen höheren Sieg, weil die Chancen teilweise kläglich vergeben wurden und so blieb es beim knappen aber hochverdienten 1:0 für die "Schanzer". Weiter ging es in der MDCC-Arena beim 1. FC Magdeburg. Ein schweres Spiel vor einem aufgeheizten und sehr emotionalen Publikum. Doch die Gäste waren von Beginn an das bessere Team und der Österreicher Konstantin Kerschbaumer zog mit seinem Treffer zum 1:0 in der 23. Minute schnell den Stecker. Danach verwaltete der FCI das Ergebnis und ließ keine einzige ernsthafte Torchance der Gastgeber zu. Am Ende ein unansehnlicher aber verdienter und wichtiger Auswärtssieg für die Oberbayern. Im Heimspiel gegen FC Erzgebirge Aue wurden die "Schanzer" von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht und spielten die schwachen Gäste regelrecht an die Wand. Der 1:0 Führungstreffer von Darío Lezcano in der 35. Minute war hochverdient und die Gäste konnten sich bei ihrem Torhüter Martin Männel bedanken, nicht höher zurückzuliegen. Doch wie auch schon im letzten Heimspiel, ließen die "Schanzer" sehr viele Möglichkeiten liegen und dies wurde bestraft. In der 74. Minute gab es einen Freistoß für die Gäste, Jan Hochscheidt legte sich den Ball zurecht und traf genau in den Winkel, der 1:1 Ausgleich. Danach versuchte der FCI noch einmal alles aber es reichte nicht und so blieb es beim 1:1 Unentschieden. Eine Woche später beim Auswärtsspiel im Ruhrstadion zeigte der VfL Bochum, warum mit der Mannschaft im Aufstiegsrennen zu rechnen war. Bereits in der 11. Minute traf Robbie Kruse zum 1:0 für die Jungs aus dem Ruhrpott und die Gastgeber machten weiter Druck. Nach einem Doppelpass stand Simon Zoller plötzlich völlig frei im 16er und besorgte in der 27. Minute das 2:0 für den VfL Bochum. Erst danach wachten die Gäste auf und kamen durch Christian Träsch in der 44. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit war der FCI tonangebend, hatte sehr gute Möglichkeiten und so war es schließlich Darío Lezcano, dem der verdiente 2:2 Ausgleich gelang. Dabei blieb es, eine gerechte Punkteteilung. Gegen den FC St. Pauli erwischten die Oberbayern einen schwachen Start, Sami Allagui brachte die Gäste in der 28. Minute mit 1:0 in Führung und so mussten die "Schanzer" einem Rückstand hinterherlaufen. In der 56. Minute war es dann wieder einmal Darío Lezcano, der goldrichtig stand und zum 1:1 abstaubte. Danach passierte nicht mehr viel und so trennte man sich in einer schwachen Begegnung mit einem gerechten Unentschieden. Als nächstes mussten die "Schanzer" beim Spitzenreiter 1. FC Köln antreten und die Oberbayern zeigten ein tolles Spiel. Die Gäste standen gegen den großen Favoriten sehr sicher in der Defensive und setzten immer wieder Nadelstiche mit schnellen Kontern über die Außen. In der 34. Minute war solch ein Konter schließlich erfolgreich und Sonny Kittel brachte den FCI nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Der Druck der Kölner wurde von Minute zu Minute immer größer, doch die Gäste hielten geschickt dagegen. Dann lief bereits die 77. Minute, Trainer Markus Anfang wechselte unter großem Jubel Anthony Modeste ein und der Franzose brauchte nicht lange. Nach einer genauen Flanke von Marcel Risse hielt er den Kopf hin und traf in der 84. Minute zum 1:1 Ausgleich. Doch es sollte für die "Schanzer" noch schlimmer kommen, die Gastgeber wollten unbedingt den nächsten Sieg und spielten bedingungslos nach vorne. Es lief schon die 89. Minute und es gab noch einen Eckball für den 1. FC Köln, der Ball flog in den 16er und aus dem Gewühl heraus traf Anthony Modeste zum 2:1 für den Tabellenführer. Riesen Jubel auf den Rängen und die Oberbayern mussten tatsächlich mit leeren Händen die Heimreise antreten. Es folgte das Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin und auch da sollte es für die "Schanzer" nicht besonders gut laufen. Nach einem katastrophalen Fehler von Torhüter Marco Knaller, der einen harmlosen Ball nicht festhalten konnte, war Akaki Gogia zur Stelle und brachte die Gäste in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Die "Schanzer" versuchten Druck zu machen aber die Berliner standen gut und sicher in der Defensive, so dass der FCI mit einem Rückstand in die Kabine musste. Trainer Steffen Hofmann stellte um und brachte drei neue Spieler, doch es wurde nicht viel besser. Die Gäste ließen kaum etwas zu und dem FCI lief die Zeit davon. In der 81. Minute bekam der Österreicher Konstantin Kerschbaumer den Ball, ging noch einige Meter, zog dann einfach mal ab und Torhüter Rafał Gikiewicz ließ den haltbaren Ball durch die Hände gleiten, der 1:1 Ausgleich. Dabei blieb es und so sorgten zwei Torwartfehler für die einzigen Höhepunkte in einem über weite Strecken schwachen Spiel. Seit fünf Partien warteten die "Schanzer" bereits auf einen Sieg und die ersten Kritiker meldeten sich bereits zu Wort, doch Sportdirektor Thomas Linke ließ eine Trainerdiskussion gar nicht erst aufkommen und reagierte vor dem Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 äußerst gereizt auf Fragen zum Trainer. Zwar zeigten die "Schanzer" nicht gerade ihre beste Saisonleistung, doch was zählte, waren die Punkte und da war man gegen den SCP recht früh auf einem guten Weg. In der 17. Minute traf Darío Lezcano zum 1:0 und in der 34. Minute legte Sonny Kittel das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zunehmend und so brachte der FCI gegen schwache Gäste die Führung geschickt über die Zeit, ohne selbst in Gefahr zu geraten. Ein sehr wichtiger Heimerfolg. Bei strömendem Regen ging es im Hardtwaldstadion beim SV Sandhausen weiter und die Partie lief sehr gut, denn bereits in der 21. Minute besorgte Darío Lezcano das 1:0 für die "Schanzer". In der 42. Minute legte Benedikt Gimber mit einem schönen Kopfball das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang versuchten es die Gastgeber noch einmal und liefen direkt in einen Konter, den Thorsten Röcher in der 58. Minute zum 3:0 abschloss. Das Spiel war entscheiden und die Gegenwehr des SVS gebrochen. In der 78. Minute traf der gerade eingewechselte Agyemang Diawusie auch noch zum 4:0 für den FC Ingolstadt 04, am Ende ein hochverdienter Auswärtssieg bei den schwachen Kurpfälzern!

    SSV Jahn Regensburg (3:2) FC Ingolstadt 04
    FC Ingolstadt 04 (1:0) SpVgg Greuther Fürth
    1. FC Magdeburg (0:1) FC Ingolstadt 04
    FC Ingolstadt 04 (1:1) FC Erzgebirge Aue
    VfL Bochum (2:2) FC Ingolstadt 04
    FC Ingolstadt 04 (1:1) FC St. Pauli
    1. FC Köln (2:1) FC Ingolstadt 04
    FC Ingolstadt 04 (1:1) 1. FC Union Berlin
    FC Ingolstadt 04 (2:0) SC Paderborn 07
    SV Sandhausen (0:4) FC Ingolstadt 04

    Auch wenn bei den "Schanzern" noch reichlich Sand im Getriebe war und Vieles noch nicht klappte, so musste man mit dem Saisonstart in der 2. Liga letztendlich zufrieden sein. Eine längere Durststrecke mit fünf sieglosen Partien in Folge, konnten die Oberbayern relativ unbeschadet überstehen und waren nach zuletzt zwei Siegen in der Spitzengruppe mit dabei. Die größten Defizite zeigten die Ingolstädter im Abschluss, da würde man den Hebel ansetzen müssen. Doch Trainer Steffen Hofmann zeigte sich sehr zuversichtlich und war von seinem 4-1-4-1 System absolut überzeugt, schließlich erspielten sich seine Jungs genügen Möglichkeiten. Hervorzuheben waren in den ersten Begegnungen sicherlich die Leistungen von Christian Träsch, Darío Lezcano und Sonny Kittel, die einen hervorragenden Eindruck hinterließen!


    Für die "Schanzer" ging es mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg weiter. Danach mussten die Oberbayern Auswärts im hohen Norden bei Holstein Kiel antreten, bevor man zum nächsten Heimspiel Arminia Bielefeld empfing. Keine allzu leichten Aufgaben für den FCI aber Trainer Steffen Hofmann forderte mindestens zwei Siege von seinen Jungs, um sich dauerhaft in der Spitzengruppe festzusetzen!






    Spieltag 10

    (1.) 1. FC Köln (28)
    (2.) 1. FC Union Berlin (20)
    (3.) VfL Bochum (19)
    (4.) FC Ingolstadt 04 (16)
    (5.) SSV Jahn Regensburg (16)
    (6.) SV Darmstadt 98 (16)
    (7.) Hamburger SV (15)
    (8.) 1. FC Heidenheim (13)
    (9.) Holstein Kiel (13)
    (10.) Dynamo Dresden (12)
    (11.) SpVgg Greuther Fürth (11)
    (12.) FC Erzgebirge Aue (11)
    (13.) MSV Duisburg (11)
    (14.) FC St. Pauli (10)
    (15.) Arminia Bielefeld (8)
    (16.) SC Paderborn 07 (7)
    (17.) SV Sandhausen (6)
    (18.) 1. FC Magdeburg (5)

    Absolut souverän, noch immer ungeschlagen und mit beeindruckenden 28 Punkten stand der 1. FC Köln an der Tabellenspitze. Dahinter folgten der 1. FC Union Berlin und der VfL Bochum. Beim FC Ingolstadt 04 konnte man mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Deutlich mehr Punkte hätte man zu diesem Zeitpunkt sicherlich vom Hamburger SV erwarten können. Auch beim FC St. Pauli und in Ostwestfalen beim DSC Arminia Bielefeld kehrte nach einem schwachen Saisonstart bereits ein wenig Ernüchterung ein, da würde in den nächsten Wochen und Monaten deutlich mehr kommen müssen. Die Abstiegsplätze belegten der SC Paderborn 07, der SV Sandhausen, sowie als Tabellenschlusslicht der 1. FC Magdeburg!

    (8 Terodde) - (7 Kruse) - (6 Lezcano) - (6 Klos)

    In der Torjägerliste lag Simon Terodde vom souveränen Tabellenführer 1. FC Köln mit 8 Treffern vorne. Dahinter folgte der Australier Robbie Kruse vom VfL Bochum mit 7 Toren. Der Paraguayer Darío Lezcano vom FC Ingolstadt 04 und Fabian Klos von Arminia Bielefeld hatten jeweils 6 Treffer auf ihrem Konto!






    Runde 1

    Im DFB-Pokal wollten die "Schanzer" gerne die eine oder andere Runde überstehen, doch dafür brauchte man auch ein wenig Losglück. In der ersten Runde mussten die Oberbayern Auswärts im Wildparkstadion beim Drittligisten Karlsruher SC antreten. Auf den ersten Blick eine durchaus machbare Aufgabe aber unterschätzen durfte man den KSC keinesfalls. Für den klar favorisierten Zweitligisten war die nächste Runde absolute Pflicht, daran wollte Ingolstadts Trainer Steffen Hofmann, trotz einiger Umstellungen in seinem Team, auch keine Zweifel aufkommen lassen und forderte von seinen Jungs einen deutlichen Sieg!

    Karlsruher SC (0:1) FC Ingolstadt 04

    Vor nur knapp 8.500 Zuschauern auf der Baustelle Wildparkstadion, machte der Drittligist von Beginn an Druck und erspielte sich einige sehr gute Möglichkeiten, welche der KSC allerdings kläglich vergab. Die besten Torchance für die größtenteils enttäuschenden Gäste vergab Robin Krauße in der 34. Minute, als er mit einem Distanzschuss nur das Lattenkreuz traf und so ging man mit einem 0:0 Unentschieden in die Kabinen. Auch im zweiten Durchgang war der Karlsruher SC die optisch bessere Mannschaft, konnte seine guten Möglichkeiten allerdings nicht nutzen. Ein Konter in der Schlussphase brachte schließlich die Entscheidung. Der eingewechselte Agyemang Diawusie war auf Rechts durch, bediente in der Mitte Stürmer Stefan Kutschke und dieser brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten, das 1:0 für die "Schanzer" in der 85. Minute. Dabei blieb es und die Oberbayern zogen trotz einer über weite Strecken schwachen Vorstellung in die nächste Runde ein, wo man zu Hause im heimischen Audi-Sportpark den Bundesligisten und Titelverteidiger Eintracht Frankfurt empfing. Ein überaus schweres Los für den FC Ingolstadt 04!






    Intern

    Die Transferliste war geschlossen, so dass Sportdirektor Thomas Linke und Trainer Steffen Hofmann die Hände gebunden waren. Doch die ersten Saisonspiele haben bereits gezeigt, wo die Schwachstellen und Defizite der Oberbayern lagen und wo man eventuell im Winter nachbessern musste. Im zentralen Mittelfeld war der Österreicher Konstantin Kerschbaumer oftmals auf sich allein gestellt, der junge und sehr talentierte Nico Rinderknecht war einfach noch nicht soweit und in der Innenverteidigung war man mit den Leistungen des ehemaligen Kapitäns Marvin Matip unzufrieden. Sein Vertrag lief aus und man machte ihm bereits deutlich klar, dass man diesen nicht mehr verlängern würde. Ebenso standen beim niederländischen Stürmer Charlison Benschop und beim noch jungen Stürmer Fatih Kaya die Zeichen auf Abschied, da sie nicht ins System passten und keine Aussichten auf Einsätze hatten. Bei entsprechenden Angeboten würde man beiden Angreifern sicherlich keine Steine in den Weg legen. Gemeinsam mit der Scoutingabteilung sondierte man den Markt und hatte bereits einige Ideen. Immer wieder aufkommende Gerüchte über eine mögliche Rückkehr von Mittelfeldspieler Pascal Groß, der bei Brighton & Hove Albion in der englischen Premier League sein Geld verdiente oder Stürmer Lukas Hinterseer vom VfL Bochum, einst Publikumsliebling bei den "Schanzern", verwies Sportdirektor Thomas Linke ins Reich der Fabeln!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von Nummer777 (20.03.2019 um 12:30 Uhr)
    LG 777

  16. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #240
    Ehrenfussballer Avatar von Der Kölner
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    1.380
    Danke
    983
    Erhielt 878 Danke für 757 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 16
    Vergeben: 3

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Der FC zerschießt die Liga, aber der HSV scheint sich auf Liga 2 noch nicht eingestellt zu haben. Du startest jedenfalls hervorragend und bringst dich schon einmal in Position. Die nächsten drei Gegner sind wirklich angsteinflößend, so dass du nach 13 Spieltag richtig gut darstehen könntest, zumal Köln und Berlin schon gespielt sind. Ich bin gespannt wie du dich im Winter verstärken wirst. Gro0 und Hinterseer sind in der Tat ziemlich unwahrscheinlich. wie wäre es mit Larry Kayo.... nee war Spaß .

    0 Nicht möglich!

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu Der Kölner für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (19.03.2019)

Seite 24 von 31 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FIFA 18 Corner by 777
    Von Nummer777 im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 12:00
  2. Fifa Corner Community/Pro Club
    Von Uprising_Seba im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 14:07
  3. Fifa-Corner Liga sucht noch Mitglieder (PC)
    Von Karlsrush im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 17:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate