Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 204
  1. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #171
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.370
    Danke
    5.925
    Erhielt 4.672 Danke für 3.960 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 774
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von maic Beitrag anzeigen
    Spannende Endphase der Saison, mal sehen ob du es ins Ziel schaffst und wahrscheinlich bahnt sich da noch ein spanisches Champions League Finale gegen Barca an. Lese schon länger mit aber halte mich immer etwas zurück.

    Das ist doch die Hauptsache das es Spaß macht, wäre ja schlimm wenn nicht. Hätte auch total Lust einen Umbruch bei Bayern einzuleiten aber selbst Girona in Saison 2 mit einem 140Mio Budget ist keine Herausforderung mehr

    Noch eine Sache zu Vinicius, er hatte beim Kauf eine GES von 82 und ich komm super mit ihm zurecht. Ich lasse ihn im 4-4-1-1 aber ganz vorne zentral spielen und nicht über außen, hättest vielleicht auch mal versuchen können.
    Danke. Freut mich, dass du die Karriere/Story verfolgst. Es geht nun in die entscheidende Phase, das Saisonende in der LaLiga naht, ebenso wie in den Pokalwettbewerben. Was dabei für Real Madrid am Ende rausspringt, wird der nächste Bericht zeigen. Den jungen Brasilianer Vinícius Júnior hatte ich sowohl auf Linksaußen, als auch in der Spitze eingesetzt, da ich zwischenzeitlich mehrere verletzte Stürmer hatte aber er konnte mich leider auf keiner Position überzeugen. Das bedeutet aber nicht, dass es ein schlechter Spieler ist, nur kam ich persönlich nicht mit ihm zurecht, deshalb musste er gehen. Mit Anthony Martial, der für ihn geholt wurde, komme ich dagegen wunderbar zurecht, insofern waren die Transfers für meine Karriere/Story richtig und finanziell gesehen, haben die Transfers auch gut geklappt!

    Zitat Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
    Wieder ein schöner und umfangreicher Bericht, mit dem du das Saisonfinale einläutest. Die Liga bleibt wie von dir beschrieben sehr eng, sodass wir uns alle auf ein spannendes Saisonfinale freuen können. In der Champions League kommt nach ManCity mit Paris nun das nächste Schwergewicht auf dem Weg zum vierten Titel in Folge.
    Danke. Das stimmt, selbst so kur vor dem Saisonende, war es noch immer spannend in der LaLiga Santander. Sowohl oben, als auch unten war noch vieles möglich, was ich persönlich vor der Saison so nicht erwartet hätte. Aber umso besser, für mich und auch für die Leser. In der Champions League war es gegen Manchester City ziemlich eng und hätte ebenso ins Auge gehen können, erst der Treffer von Anthony Martial kurz vor Schluss brachte Real Madrid ins Halbfinale. Mit Paris Saint-Germain wartete der nächste Brocken auf die "Königlichen"!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  2. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #172
    Ehrenfussballer Avatar von maic
    Registriert seit
    06.04.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    824
    Danke
    109
    Erhielt 109 Danke für 89 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 2

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von Nummer777 Beitrag anzeigen
    Den jungen Brasilianer Vinícius Júnior hatte ich sowohl auf Linksaußen, als auch in der Spitze eingesetzt, da ich zwischenzeitlich mehrere verletzte Stürmer hatte aber er konnte mich leider auf keiner Position überzeugen. Das bedeutet aber nicht, dass es ein schlechter Spieler ist, nur kam ich persönlich nicht mit ihm zurecht, deshalb musste er gehen. Mit Anthony Martial, der für ihn geholt wurde, komme ich dagegen wunderbar zurecht, insofern waren die Transfers für meine Karriere/Story richtig und finanziell gesehen, haben die Transfers auch gut geklappt!
    Ja ich hab das auch ab und an bei Spielern, jeder sagt das der so toll sein soll und wenn ich mich daran dann versuche gelingt mir nichts.

    0 Nicht möglich!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu maic für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (09.02.2019)

  4. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #173
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.370
    Danke
    5.925
    Erhielt 4.672 Danke für 3.960 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 774
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Real Madrid Club de Fútbol


    Die lange Saison in der LaLiga Santander neigte sich langsam aber sicher dem Ende entgegen aber die Meisterschaft war noch immer nicht entschieden. Neben Spitzenreiter Real Madrid, machten sich noch Atlético Madrid, der FC Barcelona und València CF Hoffnungen auf den Titel. Zu dem stand Real Madrid nach Jahren in der Copa del Rey im Finale und die Titelverteidigung in der UEFA Champions League war ebenfalls das erklärte Ziel der "Königlichen" und ihren neuen Trainer José María Gutiérrez Hernández!






    Jornada 36-38

    Gegen Villarreal CF ging Real Madrid durch Isco in der 27. Minute verdient mit 1:0 in Führung, hatte das Spiel im Griff aber das zweite Tor wollte einfach nicht fallen. Als die Gäste durch einen Doppelschlag von Gerard Moreno und Carlos Bacca das Ergebnis nach einer Stunde auf den Kopf stellten, begann plötzlich das große Zittern. Villarreal CF zog sich weitestgehend zurück und Real Madrid rannte an. Erst in der 83. Minute gelang Anthony Martial der 2:2 Ausgleich. Dabei blieb es und das Titelrennen war weiterhin offen, nur València CF verabschiedete sich Vorzeitig. Weiter ging es im Estadio Anoeta bei Real Sociedad San Sebastián. Die Basken waren Letzter und brauchten ausgerechnet gegen Real Madrid unbedingt einen Sieg. Doch die "Königlichen" dominierten die Partie fast schon nach Belieben, ließen die Gastgeber nicht ins Spiel kommen und führten nach zwei Treffern von Karim Benzema zur Halbzeit mit 2:0 beim Tabellenschlusslicht. Als Gareth Bale in der 68. Minute das 3:0 erzielte, war der Abstieg der Basken besiegelt. Dann kam die frohe Kunde, sowohl der FC Barcelona, als auch Atlético Madrid lagen überraschend zurück und der Titel war für Real Madrid zum Greifen nah. Die Nachspielzeit lief bereits, alle Ersatzspieler, das Trainerteam und sonstige Funktionäre versammelten sich am Spielfeldrand und als der Schlusspfiff ertönte war es geschafft, Real Madrid war Meister. Die Spieler der Gastgeber sanken teilweise weinend zu Boden und mussten getröstet werden, die Basken standen als erster Absteiger in die Segunda División fest. Die "Königlichen" konnten feiern, Real Madrid holte sich die 34. Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Zum Abschluss der Saison empfing Real Madrid im Estadio Santiago Bernabéu Betis Sevilla. In einer von beiden Seiten sehr offensiv geführten aber unbedeutenden Begegnung, siegte Real Madrid durch einen Treffer von Mateo Kovačić mit 1:0 und krönte eine tolle Spielzeit. Nach dem Schlusspfiff begannen vor 85.454 Zuschauern die Feierlichkeiten und Kapitän Sergio Ramos wurde die Trophäe der LaLiga Santander überreicht. Der neue Meister in Spanien hieß Real Madrid Club de Fútbol!

    Real Madrid (2:2) Villarreal CF
    RS San Sebastián (0:3) Real Madrid
    Real Madrid (1:0) Betis Sevilla

    Mit dem Gewinn der 34. Meisterschaft in der Vereinsgeschichte Real Madrids setzte der neue und noch junge Trainer José María Gutiérrez Hernández ein erstes Ausrufezeichen. Vor der Saison wurden die "Königlichen" von einigen Experten kritisiert und belächelt, einen so unerfahrenen Trainer verpflichtet zu haben aber der Erfolg gab dem Rekordmeister um den mächtigen Vereinspräsidenten Florentino Pérez letztendlich Recht. Der wichtigste Titel, die spanische Meisterschaft, war wieder in königlicher Hand!






    Clasificación 38

    (1.) Real Madrid (88)
    (2.) FC Barcelona (82)
    (3.) Atlético Madrid (81)
    (4.) València CF (79)
    (5.) Betis Sevilla (73)
    (6.) Sevilla FC (56)
    (7.) Girona FC (54)
    (8.) Villarreal CF (51)
    (9.) RC Celta de Vigo (49)
    (10.) Deportivo Alavés (48)
    (11.) CD Leganés (46)
    (12.) SD Eibar (42)
    (13.) Athletic Bilbao (41)
    (14.) Rayo Vallecano (39)
    (15.) Espanyol Barcelona (35)
    (16.) SD Huesca (34)
    (17.) Getafe CF (32)
    (18.) Real Valladolid (32)
    (19.) Levante UD (32)
    (20.) RS San Sebastián (27)

    Es war geschafft, Real Madrid holte sich die Meisterschaft in der LaLiga Santander. Zweiter wurde der FC Barcelona, dahinter folgten die "Rojiblancos" von Atlético Madrid und nach einer sehr starken Saison València CF. Für die UEFA Europa League konnten sich Betis Sevilla und Sevilla FC qualifizieren. Sehr zufrieden konnte man auch bei Girona FC, Villarreal CF und bei RC Celta de Vigo sein. Positiv überraschen konnten Deportivo Alavés, CD Leganés und SD Eibar. Die Basken von Athletic Bilbao und besonders die Katalanen von Espanyol Barcelona spielten eine enttäuschende Saison. Mit Rayo Vallecano und SD Huesca gelang zwei Aufsteigern der Klassenerhalt. Mit zwei blauen Augen ist Getafe CF davongekommen, die "Azulones" konnten sich noch knapp retten. Den sehr bitteren und schweren Weg in die Segunda División mussten Real Valladolid, Levante UD und die stolzen Basken von Real Sociedad San Sebastián antreten. Mit den "Herculinos" von Deportivo La Coruña, den "Amarillos" von UD Las Palmas und den Andalusiern von Málaga CF, schafften alle drei Absteiger die sofortige Rückkehr in oberste spanische Spielklasse!

    (19 Costa) - (16 Bale) - (16 Suárez)

    Die Torjägerkanone der LaLiga Santander holte sich Nationalstürmer Diego Costa von Atlético Madrid mit insgesamt 19 Treffern. Dahinter folgten der Waliser Gareth Bale von Meister Real Madrid, sowie der Uruguayer Luis Suárez vom FC Barcelona, die am Ende jeweils 16 Treffer auf ihrem Konto hatten!






    Final

    In der Copa del Rey kam es im Endspiel zur Neuauflage des "El Clásico", der frischgebackene spanische Meister Real Madrid traf auf die Katalanen vom FC Barcelona und die Fans beider Lager fieberten dem Finale entgegen. Für die "Königlichen" die große Chance auf den zweiten Titel der noch laufenden Saison!

    Real Madrid (1:0) FC Barcelona

    In einer sehr hitzigen und überharten Partie hatten beide Mannschaften im ersten Durchgang gute Möglichkeiten aber sowohl Keylor Navas im Tor der "Königlichen", wie auch Marc-André ter Stegen im Kasten der Katalanen, bewahrten ihre Teams mit einigen Glanzparaden vor einem Rückstand. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Luis Suárez den Innenpfosten, das hätte die Führung für den FC Barcelona sein können. Dann die 68. Minute, Luka Modrić eroberte den Ball im Mittelfeld und spielte einen Traumpass auf Anthony Martial, der Franzose fackelte nicht lange, zog sofort ab und traf zum 1:0 für Real Madrid. Die Katalanen rannten an aber die Abwehr des Meisters stand sicher und ließ nichts mehr zu. Kurz vor Schluss hatte der gerade eingewechselte Isco das 2:0 auf dem Fuß, schoss allerdings aus zehn Metern freistehend über das Tor. Es folgte der Schlusspfiff, Real Madrid holte den Titel in der Copa del Rey und enthronten die Katalanen nach der Meisterschaft, auch im nationalen Pokalwettbewerb. Besonders für die zahlreichen Fans des spanischen Rekordmeisters eine Genugtuung nach der schlechten Vorsaison!






    Semi Final

    In der UEFA Champions League konnten die "Königlichen" im Viertelfinale mit dem englischen Meister Manchester City zuletzt einen echten Brocken aus dem Weg räumen. Im Halbfinale wartete mit dem französischen Meister Paris Saint-Germain eine ähnlich schwere Aufgabe auf die Jungs von Trainer Guti. Das Hinspiel fand im Estadio Santiago Bernabéu statt und Real Madrid musste vorlegen, um im Rückspiel im stimmungsvollen Parc des Princes als Titelverteidiger eine möglichst gute Ausgangsposition zu haben!

    Real Madrid (1:1) Paris Saint-Germain
    Paris Saint-Germain (2:1) Real Madrid

    Das Hinspiel im restlos ausverkauftem Estadio Santiago Bernabéu war ein von Taktik geprägtes Duell auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wollten möglichst keine Fehler machen. So endete der erste Durchgang mit einem torlosen 0:0 Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber mehr Druck und wurden in der 65. Minute schließlich mit der verdienten 1:0 Führung durch Karim Benzema belohnt. Danach hatten Anthony Martial und Gareth Bale noch weitere Möglichkeiten, scheiterten aber an Gianluigi Buffon im Tor der Franzosen. Dann lief bereits die Nachspielzeit und PSG hatte noch einmal einen Eckball. Der Ball flog in den 16er und Edinson Cavani traf mit einem wuchtigen Kopfball tatsächlich noch zum späten 1:1 Ausgleich für die Gäste. Dabei blieb es, Fassungslosigkeit in den Gesichtern der "Königlichen". Das Rückspiel im Parc des Princes lief dann aber völlig anders, denn bereits in der 8. Minute brachte Superstar Neymar die Franzosen mit 1:0 in Führung und als in der 27. Minute der wie aufgedreht spielende Kylian Mbappé nach einem Konter auf 2:0 für Paris Saint-Germain erhöhte, war klar, dass es keine Verlängerung geben würde. Der Titelverteidiger stand vor dem Aus und braucht zwei Treffer um doch noch ins Endspiel einzuziehen. Real Madrid machte Druck und kam schließlich in der 75. Minute durch Anthony Martial zum inzwischen verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Neue Hoffnung für die "Königlichen", denn PSG stand nur noch hinten drin. Die wohl entscheidende Szene folgte in der 87. Minute, als Toni Kroos völlig freistehend im 16er nur das Lattenkreuz traf. Danach passierte nichts mehr, die Gastgeber brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und als der Schlusspfiff erfolgt, war das Schicksal der "Königlichen" besiegelt, der Titelverteidiger war ausgeschieden. Paris Saint-Germain stand erstmals im Champions League Endspiel und traf im Wanda Metropolitano auf den italienischen Serienmeister Juventus Turin, die den FC Barcelona nach Elfmeterschießen knapp ausschalten konnten!






    Final

    Juventus Turin (1:0) Paris Saint-Germain

    Die Italiener von Juventus Turin setzten sich im Endspiel gegen die Franzosen von Paris Saint-Germain mit einem knappen 1:0 durch und waren neuer Champions League Sieger. Für Superstar Cristiano Ronaldo der vierte Titel in Folge, nach dem er sich bereits in den Jahren zuvor mit Real Madrid den Titel holte!


    Final

    Arsenal FC (4:1) València CF

    Die "Gunners" von Arsenal FC sicherten sich gegen València CF souverän den Titel in der Europa League und qualifizierten sich somit nach einer überaus enttäuschenden Saison in der englischen Premier League, wo man nur Siebter wurde, doch noch für die UEFA Champions League in der nächsten Saison!






    Conclusión

    Real Madrid spielte unter dem neuen und noch sehr jungen Trainer José María Gutiérrez Hernández eine sehr gute aber keine überragende Saison. Zwar konnte man den großen Rivalen FC Barcelona sowohl in der LaLiga Santander, wie auch in der Copa del Rey enthronten und beide Titel wieder zurück in die spanische Hauptstadt holen aber das Ausscheiden im Halbfinale der UEFA Champions League schmerzte die "Königlichen" sehr und man würde in der neuen Saison sicherlich alles nötige unternehmen, um auf den europäischen Thron zurückzukehren. Positiv zu bewerten war die Tatsache, dass man den Weggang von Cristiano Ronaldo sehr gut kompensieren konnte. Sowohl Marco Asensio, wie auch der französische Neuzugang Anthony Martial machten einen hervorragenden Job bei den "Königlichen". Ebenfalls positiv war die Treffsicherheit des Walisers Gareth Bale und des Franzosen Karim Benzema, die beide sehr weit vorne in der Torschützenliste der LaLiga Santander zu finden waren, die Flexibilität des universell einsetzbaren Isco, sowie die tolle Entwicklung der jungen Spieler wie Álvaro Odriozola, Theo Hernández, Marcos Llorente oder Dani Ceballos. Negativ war neben dem Aus in der UEFA Champions League die Tatsache, dass Ersatztorhüter Keylor Navas sich immer wieder öffentlich über seine Degradierung zur Nummer Zwei beschwerte oder auch dass einige Neuzugänge wie Vinícius Júnior und Mariano überhaupt nicht überzeugen konnten. Der junge Brasilianer wurde im Winter bereits verkauft und es war davon auszugehen, dass dem torlosen Mariano ein ähnliches Schicksal bevorstand. Viele Experten gingen von einer Transferoffensive im Sommer aus. Der eine oder andere Spieler würde die "Königlichen" sicherlich verlassen und man konnte davon ausgehen, dass der Rekordmeister neben Linksaußen Iker Muniain und Mittelfeldspieler Adrien Rabiot, die beide bereits ablösefrei verpflichtet wurden, im Sommer weitere Neuzugänge präsentieren würde. Trainer José María Gutiérrez Hernández hatte da so seine Ideen, um Real Madrid Club de Fútbol zu verstärken, schließlich wollte man unbedingt zurück auf Europas Thron!



    0 Nicht möglich!
    LG 777

  5. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke Nummer777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Heintje (14.02.2019), Misterwhite84 (09.02.2019), Ramelow28 (09.02.2019)

  6. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #174
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.529
    Danke
    3.189
    Erhielt 3.158 Danke für 2.672 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 146
    Vergeben: 80

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    zu den letzten Berichten:

    Gratulation einmal zum Double...zwar hast du dir zwischendurch auch mal einen Ausrutscher geleistet, dennoch war es genug für den Meistertitel...Und 88 Punkte sind auch keine schlechte Ausbeute...
    im Cup dann der erste Clasico Sieg für Real...genau zum richtigen Zeitpunkt...das hat geschmerzt in Barcelona da bin ich mir sicher...

    zur Champions League...Porto (klar) und Manchester City (knapp) konnten besiegt werden...im Halbfinale gegen PSG standen die Chancen 50:50...und so knapp war es dann auch...leider ausgeschieden aber trotzdem kann man zufrieden sein...gegen diese Teams entscheidet eben auch die Tagesform....gottseidank hat dann Juve gegen PSG den Titel geholt...in Real Life wäre dies natürlich das absolute Schreckensszenario für die Legende Buffon...

    somit bleibt dir für nächste Saison noch ein Ziel...und Meisterschaft und Pokal ist eh schon fast Pflicht in Madrid...der Druck wird nicht kleiner...daher wird es wohl den einen oder anderen großen Namen benötigen hust*HAZARD*hust….

    0 Nicht möglich!




  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (10.02.2019)

  8. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #175
    Pate Avatar von Gandalf
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    3.359
    Danke
    1.004
    Erhielt 1.381 Danke für 1.221 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 56
    Vergeben: 15

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Gratulation zu einer tollen Saison! Am Ende mit sechs Zählern Vorsprung Meister zu werden, davon konnte man wohl nicht ausgehen zu Beginn der
    Spielzeit. Dazu kommt der Erfolg in der Copa del Rey. Das Aus in der Champions League gegen Paris war bitter aber immerhin ist man gegen einen
    späteres Finalisten ausgeschieden und Ziele für die kommende Spielzeit müssen ja auch noch da sein. Nun wollen wir mal schauen was die Königlichen
    auf dem Transfermarkt bewerkstelligen und wer neben den schon feststehenden Zugängen noch kommt.

    0 Nicht möglich!

    H S V

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gandalf für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (10.02.2019)

  10. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #176
    Profispieler Avatar von Cody
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Schwaben, Bayern
    Beiträge
    237
    Danke
    66
    Erhielt 121 Danke für 91 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 1

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Wow! Und so schnell ist eine Saison vorbei! Hat echt Spaß gemacht zum Lesen. Das Ausscheiden in der CL ist natürlich schade, aber das Double passt auch denke ich! Natürlich sehr stark geschrieben! Freue mich auf die nächste Saison und die folgenden Transfers!

    0 Nicht möglich!

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Cody für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (10.02.2019)

  12. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #177
    Fany, te amo Avatar von Ramelow28
    Registriert seit
    21.09.2014
    Ort
    Rheinland/ Dominikanische Republik
    Beiträge
    371
    Danke
    132
    Erhielt 213 Danke für 197 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Nach der erfolgreichen Re-Etablierung von West Brom in der Premier League innerhalb von drei Jahren ging es für dich gleich ganz hoch hinaus zu den Königlichen aus Madrid. Trotz des wohl sehr schmerzhaften Ausscheidens im Champions League- Halbfinale gegen Paris kannst du dir zwei Titel sichern und Real wieder auf den Meisterthron hieven. Beide Profjekte finde ich interessant und deinen Stil sowieso angenehm. Ich habe gerne langen Text mit Spielberichten, Einschätzungen und Hintergundinfos, es müssen ja keine aufwendigen Grafiken sein ! Trotzdem gebührt natürlich jedem der angemessene Respekt, der diese in langer Arbeit erstellt!
    Zur Karriere: Ich bin jetzt besonders gespannt auf die Transferphase, der ein oder andere konnte nicht überzeugen, außerdem möchte man wieder die Königsklasse "nach Hause" holen. Das klingt verheißungsvoll.

    0 Nicht möglich!
    Yo soy de San Lorenzo y no puedo parar, Boedo es una joda, es un carnaval, me enfermo de locura por esta pasión, me curo los domingos cuándo estoy con vos.Y ponga huevo Azulgrana, que esta hinchada .. siempre va a todos lados siguiendo al ciclón.En las buenas y las malas, no te falla, no deja de alentarte, quiere ser campeon

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ramelow28 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (10.02.2019)

  14. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #178
    Star
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    322
    Danke
    153
    Erhielt 202 Danke für 172 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 23
    Vergeben: 3

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Wow starke erste Saison und super Berichte wieder
    Real Madrid holt sich das Double - Glückwunsch dazu. In der Liga hat man recht souverän gespielt, wie es zu erwarten war. Schön, dass deine Neuzugänge gleich funktioniert haben. Das sieht man doch immer gerne. Im Copa Del Rey ging es dann im Finale gegen den Erzrivalen Barcelona, den man knapp mit 1:0 besiegt. Das hat die Katalanen sicher ordentlich geärgert.
    Dafür schied man gegen Paris in der CL aus... ein kleiner Dämpfer für die Madrilenen, was ich aber nicht schlimm finde. So steht für die nächste Saison zumindest noch ein Ziel an, das man anstreben kann. Und glücklicherweise ist Paris dann nicht auch noch CL-Sieger geworden - für Juve freut es mich irgendwie! Vielleicht ja doch der Ronaldo-Effekt

    Bin schon gespannt, wie es weitergeht und welche Spieler man sich in der "Transferoffensive" schnappt! Viel Spaß weiterhin

    0 Nicht möglich!

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schweinsteiger31 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (11.02.2019)

  16. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #179
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.370
    Danke
    5.925
    Erhielt 4.672 Danke für 3.960 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 774
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von Misterwhite84 Beitrag anzeigen
    zu den letzten Berichten: Gratulation einmal zum Double...zwar hast du dir zwischendurch auch mal einen Ausrutscher geleistet, dennoch war es genug für den Meistertitel...Und 88 Punkte sind auch keine schlechte Ausbeute...im Cup dann der erste Clasico Sieg für Real...genau zum richtigen Zeitpunkt...das hat geschmerzt in Barcelona da bin ich mir sicher...zur Champions League...Porto (klar) und Manchester City (knapp) konnten besiegt werden...im Halbfinale gegen PSG standen die Chancen 50:50...und so knapp war es dann auch...leider ausgeschieden aber trotzdem kann man zufrieden sein...gegen diese Teams entscheidet eben auch die Tagesform....gottseidank hat dann Juve gegen PSG den Titel geholt...in Real Life wäre dies natürlich das absolute Schreckensszenario für die Legende Buffon...somit bleibt dir für nächste Saison noch ein Ziel...und Meisterschaft und Pokal ist eh schon fast Pflicht in Madrid...der Druck wird nicht kleiner...daher wird es wohl den einen oder anderen großen Namen benötigen hust*HAZARD*hust….
    Danke. Mit dem Double konnte man bei Real Madrid sicherlich zufrieden sein, besonders da Trainer Guti gleich in seiner ersten Saison den großen Rivalen FC Barcelona in beiden Wettbewerben enthronten. Das Aus im Halbfinale der Champions League schmerzte die "Königlichen" und man würde alles daran setzen, den Titel wieder zurück in die spanische Hauptstadt zu holen. Das stimmt, der Druck nahm sicherlich nicht ab und man würde das Team auf der einen oder anderen Position verstärken bzw. verändern müssen!

    Zitat Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
    Gratulation zu einer tollen Saison! Am Ende mit sechs Zählern Vorsprung Meister zu werden, davon konnte man wohl nicht ausgehen zu Beginn der Spielzeit. Dazu kommt der Erfolg in der Copa del Rey. Das Aus in der Champions League gegen Paris war bitter aber immerhin ist man gegen einen späteres Finalisten ausgeschieden und Ziele für die kommende Spielzeit müssen ja auch noch da sein. Nun wollen wir mal schauen was die Königlichen auf dem Transfermarkt bewerkstelligen und wer neben den schon feststehenden Zugängen noch kommt.
    Danke. Der Gewinn des Doubles in Spanien war schon ein Erfolg, besonders auch nach der schwächeren Vorsaison aber das Ausscheiden in der Champions League als Titelverteidiger war für Real Madrid nicht so leicht zu verdauen. Es würde Veränderungen im Kader geben, um neue Reizpunkte zu setzen und auch weil der Umbruch weiter vorangetrieben werden sollte und musste. Man durfte gespannt sein!

    Zitat Zitat von Cody Beitrag anzeigen
    Wow! Und so schnell ist eine Saison vorbei! Hat echt Spaß gemacht zum Lesen. Das Ausscheiden in der CL ist natürlich schade, aber das Double passt auch denke ich! Natürlich sehr stark geschrieben! Freue mich auf die nächste Saison und die folgenden Transfers!
    Danke. Ja, so schnell kann es gehen aber nach der Saison ist vor der Saison und Real Madrid hat noch Ziele. Der teilweise überalterte Kader brauchte eine Auffrischung und die "Königlichen" wollten sich unbedingt den Titel in der Champions League zurückholen!

    Zitat Zitat von Ramelow28 Beitrag anzeigen
    Nach der erfolgreichen Re-Etablierung von West Brom in der Premier League innerhalb von drei Jahren ging es für dich gleich ganz hoch hinaus zu den Königlichen aus Madrid. Trotz des wohl sehr schmerzhaften Ausscheidens im Champions League- Halbfinale gegen Paris kannst du dir zwei Titel sichern und Real wieder auf den Meisterthron hieven. Beide Profjekte finde ich interessant und deinen Stil sowieso angenehm. Ich habe gerne langen Text mit Spielberichten, Einschätzungen und Hintergundinfos, es müssen ja keine aufwendigen Grafiken sein ! Trotzdem gebührt natürlich jedem der angemessene Respekt, der diese in langer Arbeit erstellt! Zur Karriere: Ich bin jetzt besonders gespannt auf die Transferphase, der ein oder andere konnte nicht überzeugen, außerdem möchte man wieder die Königsklasse "nach Hause" holen. Das klingt verheißungsvoll.
    Danke. Ich musste einfach mal etwas Neues und Anderes machen, deshalb habe ich mich mal an einen Spitzenverein drangewagt und ich muss sagen, dass es Spaß macht. Ist etwas völlig Anderes als mit einem schwächeren Verein zu spielen, allein schon von den finanziellen Möglichkeiten aber ich bin froh, dass ich mal diese Erfahrung machen konnte. Freut mich, dass du wieder aktiv im Manager-Bereich bist, dass dir mein Stil gefällt und dass du als Leser in meinem Corner dabei bist. Bei Real Madrid wird es in der zweiten Saison neben eines Umbruchs darum gehen, sich den Champions League Titel zurückzuholen, darauf wird der Fokus liegen!

    Zitat Zitat von Schweinsteiger31 Beitrag anzeigen
    Wow starke erste Saison und super Berichte wieder Real Madrid holt sich das Double - Glückwunsch dazu. In der Liga hat man recht souverän gespielt, wie es zu erwarten war. Schön, dass deine Neuzugänge gleich funktioniert haben. Das sieht man doch immer gerne. Im Copa Del Rey ging es dann im Finale gegen den Erzrivalen Barcelona, den man knapp mit 1:0 besiegt. Das hat die Katalanen sicher ordentlich geärgert. Dafür schied man gegen Paris in der CL aus... ein kleiner Dämpfer für die Madrilenen, was ich aber nicht schlimm finde. So steht für die nächste Saison zumindest noch ein Ziel an, das man anstreben kann. Und glücklicherweise ist Paris dann nicht auch noch CL-Sieger geworden - für Juve freut es mich irgendwie! Vielleicht ja doch der Ronaldo-Effekt Bin schon gespannt, wie es weitergeht und welche Spieler man sich in der "Transferoffensive" schnappt! Viel Spaß weiterhin
    Danke. Das Double in Spanien zu gewinnen ist sicherlich ein Erfolg, auch wenn das Champions League Aus gegen Paris Saint-Germain die "Königlichen" wurmte. Das Ziel in der neuen Saison wird sein, den Titel zu gewinnen und den Umbruch im Kader weiter voranzutreiben. Es gab einige Positionen, wo man etwas tun wollte und man durfte gespannt sein auf das neue Gesicht Real Madrids!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  17. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #180
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    24.370
    Danke
    5.925
    Erhielt 4.672 Danke für 3.960 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 774
    Vergeben: 1.592

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Real Madrid Club de Fútbol


    Real Madrid spielte unter dem neuen und noch sehr jungen Trainer José María Gutiérrez Hernández eine sehr gute aber keine überragende Saison. Zwar konnte man den großen Rivalen FC Barcelona sowohl in der LaLiga Santander, wie auch in der Copa del Rey enthronten und beide Titel wieder zurück in die spanische Hauptstadt holen aber das Ausscheiden im Halbfinale der UEFA Champions League schmerzte die "Königlichen" sehr und man würde in der neuen Saison sicherlich alles nötige unternehmen, um auf den europäischen Thron zurückzukehren. Viele Experten gingen von einer Transferoffensive im Sommer aus. Der eine oder andere Spieler würde die "Königlichen" sicherlich verlassen und man konnte davon ausgehen, dass der Rekordmeister neben Linksaußen Iker Muniain und Mittelfeldspieler Adrien Rabiot, die beide bereits ablösefrei verpflichtet wurden, im Sommer weitere Neuzugänge präsentieren würde. Trainer José María Gutiérrez Hernández hatte da so seine Ideen, um den Kader nach seinen Wünschen und Vorstellungen zu verändern und der mächtige Vereinspräsident Florentino Pérez stellte die nötigen Ressourcen in Aussicht. Geld spielte keine Rolle, Real Madrid Club de Fútbol brauchte ein neues Gesicht!






    Transferencias

    Mit Ersatztorhüter Luka Zidane Fernández, den Abwehrspielern Álvaro Tejero und Sergio Reguilón, den Mittelfeldspielern Óscar Rodríguez und Aleix Febas, sowie Stürmer Cristo Ramón González haben einige Spieler ohne jegliche Perspektive den Verein teilweise ablösefrei und mit unbekanntem Ziel verlassen. Für den jungen Torhüter Andrij Lunin, der von seiner Leihe bei CD Leganés zurückkehrte, hatte man keinerlei Verwendung, der Ukrainer wechselte für knapp 11.500.000 € in die Serie A zu Lazio Rom. Dann ein Paukenschlag, der französische Meister Paris Saint-Germain wollte Toni Kroos haben und war bereit, die festgeschriebene Ablösesumme von 150.000.000 € zu bezahlen und so ließ Real Madrid ihn ziehen. Der in die Jahre gekommene Weltfußballer Luka Modrić suchte eine neue Herausforderung aber sollte man ihn gehen lassen und das komplette Mittelfeld sprengen? Andererseits wollte man einem verdienten Spieler keine Steine in den Weg legen und die "Königlichen" nahmen nach einer kurzen Bedenkzeit das 70.000.000 € Angebot von Champions League Sieger Juventus Turin an. Der norwegische Außenstürmer Martin Ødegaard kam einst als vielversprechendes Talent, konnte sich allerdings nicht durchsetzen. Seine Leihe in der Eredivisie bei Vitesse Arnheim endete, bei Real Madrid hatte er aber keine Chance. RB Leipzig zeigte Interesse und holte den Norweger schließlich für knapp 15.000.000 € in die Bundesliga. Dann der nächste Paukenschlag. Gareth Bale, einem der besten Spieler der vergangenen Saison in der LaLiga Santander, lag ein lukratives Angebot aus der Premier League vor. Der Waliser wollte es gerne annehmen, man einigte sich mit Liverpool FC auf eine Ablöse von 85.000.000 € und so wechselte er an die Anfield Road. Mit dem Kolumbianer James Rodríguez, den man beim FC Bayern München nicht mehr haben wollte und der einst auch bei Real Madrid aussortiert wurden, wechselte ein weiterer Spieler von den "Königlichen" nach England, der Kolumbianer schloss sich für knapp 72.000.000 € Chelsea FC an. Die beiden Stürmer Borja Mayoral und Raúl de Tomás kehrten ebenfalls von ihren Leihen bei UD Levante und Rayo Vallecano zurück, hatten beim spanischen Rekordmeister allerdings keinerlei Aussichten auf Einsätze und standen zum Verkauf. Während Borja Mayoral unbedingt in Spanien bleiben wollte und sich für 12.500.000 € Aufsteiger Málaga CF anschloss, suchte Raúl de Tomás in der italienischen Serie A eine neue Herausforderung und wechselte für 10.000.000 € zu CFC Genua. Mit Mariano Díaz Mejía verließ ein weiterer Stürmer die "Königlichen" und wechselte für 42.000.000 € nach England zu West Ham United. Gescheitert ist ein Wechsel von Torhüter Keylor Navas. Zwar wollte die ehemalige Nummer Eins die "Königlichen" unbedingt verlassen, um nicht länger auf der Bank zu sitzen aber man konnte sich weder mit Olympique Marseille, noch mit dem SSC Neapel auf einen Transfer einigen und so musste er bleiben!

    (LF Muniain) - (ZM Rabiot)

    Bereits im Winter hat Real Madrid Linksaußen Iker Muniain von Athletic Bilbao, sowie den französischen Mittelfeldspieler Adrien Rabiot von Paris Saint-Germain ablösefrei verpflichtet, beide Spieler haben bei den "Königlichen" langfristige Verträge unterschrieben. Während Iker Muniain lediglich als Back-Up für Marco Asensio und Anthony Martial auf dem linken Flügel vorgesehen war, konnte sich Adrien Rabiot nach den Abgängen von Toni Kroos und Luka Modrić durchaus Chancen auf einen Stammplatz ausrechnen!

    (ZM Pogba) - (ZM Nainggolan)

    Doch im zentralen Mittelfeld des Rekordmeisters herrschte nach wie vor ein größeres Vakuum und man musste unbedingt noch etwas machen. Schnell war man sich bei den "Königlichen" einig und legte sich auf Paul Pogba als absoluten Wunschspieler fest. Nach einigen längeren und schwierigen Verhandlungsrunden holte man schließlich den bei Manchester United chronisch unzufriedenen Franzosen für 90.000.000 € in die spanische Hauptstadt. Aber damit war Trainer José María Gutiérrez Hernández noch nicht gänzlich zufrieden, er wollte unbedingt noch einen robusten Mentalitätsspieler im Kader haben. Nach Sichtung einiger Kandidaten wurde schließlich der Belgier Radja Nainggolan von Inter Mailand für 35.000.000 € verpflichtet. Mit seiner körperbetonten Spielweise war er genau der Spieler, den man noch gesucht hat!

    (RF Dembélé) - (RF Mbappé)

    Auf dem rechten Flügel war man nach dem etwas überraschenden und nicht eingeplanten Abgang des Walisers Gareth Bale zu den "Reds" von Liverpool FC mit Lucas Vázquez absolut unterbesetzt und Trainer José María Gutiérrez Hernández forderte dringend Verstärkungen. Der beim FC Barcelona in Ungnade gefallene Ousmane Dembélé war ein möglicher Kandidat. Man frage ganz unverbindlich an und es gelang den "Königlichen" tatsächlich, den schnellen und trickreichen Franzosen von einem Wechsel zu überzeugen. Mit den Katalanen einigte man sich schließlich auf eine Ablöse von 78.000.000 € und holte Ousmane Dembélé zu Real Madrid. Dieser Transfer sorgte in der Presse, sowie in den spanischen Medien tagelang für jede Menge Gesprächsstoff, schließlich war es nicht alltäglich, dass ein Spieler die Fronten wechselte, allerdings war es auch nichts Neues. Mit Bernd Schuster, Michael Laudrup, Luís Figo oder Javier Saviola gab es einige prominente Vorgänger. Doch damit noch nicht genug, denn nur wenige Tage später vermeldete Real Madrid Club de Fútbol den nächsten überaus spektakulären Transfer, der französische Nationalspieler Kylian Mbappé wurde für knapp 175.000.000 € von Paris Saint-Germain verpflichtet. Dieser Transfer war als eindeutiges Zeichen an die Konkurrenz in ganz Europa zu deuten, Real Madrid machte ernst und wollte scheinbar mit aller Macht zurück auf den Champions League Thron!

    (ST Jesus) - (ST Depay)

    Auch im Angriff musste man etwas tun, denn mit Karim Benzema stand nur noch ein gelernter Stürmer im Kader der "Königlichen". Zwar stellte Trainer Guti in der Vorsaison sehr gerne mal Isco in die Spitze, so zusagen als falsche Neun aber er brauchte und wollte weitere Alternativen, um nicht erneut in Gefahr zu geraten, bei eventuellen Verletzungen plötzlich ohne einen gelernten Stürmer dazustehen. Schnell war der junge Brasilianer Gabriel Jesus von Manchester City als Wunschspieler ausgemacht, doch die Verhandlungen mit den "Citizens" gestalteten sich äußerst schwierig, da man zunächst nicht auf die utopischen Vorderrungen der Engländer eingehen wollte. Doch man einigte sich schließlich auf eine Ablösesumme von 72.500.000 € und holte den brasilianischen Nationalstürmer zu Real Madrid. Mit dem robusten Niederländer Memphis Depay holten man für 30.000.000 € von Olympique Lyon wenige Stunden vor Transferschluss dann noch einen etwas anderen Spielertypen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Damit waren die Transferaktivitäten bei den "Königlichen" bis auf Weiteres abgeschlossen!






    El Equipo

    Mit der Transferphase, sowie dem neuen Kader, war Trainer José María Gutiérrez Hernández sehr zufrieden. Zwar musste man mit Toni Kroos, Luka Modrić und besonders mit Gareth Bale einige wichtige Spieler abgeben aber Real Madrid brauchte neue Impulse und neue Reize, um die hoch gesteckten Ziele auch zu erreichen und so wurde der Kader trotz des Doubles auf einigen Schlüsselpositionen verändert!

    (LF Martial) - (ST Jesus) - (RF Mbappé)

    (ZM Pogba) - (ZM Rabiot)

    (ZDM Casemiro)

    (LV Marcelo) - (IV Ramos) - (IV Varane) - (RV Carvajal)

    (TW Courtois)

    So konnten die "Königlichen" rein theoretisch zwei sehr starke Mannschaften stellen, da alle Positionen doppelt oder teilweise sogar dreifach besetzt waren. Für Trainer José María Gutiérrez Hernández, der nach wie vor sein erfolgreiches 4-3-3 System bevorzugte, natürlich eine überaus komfortable Situation!

    (LF Asensio) - (ST Depay) - (RF Dembélé)

    (ZM Nainggolan) - (ZM Kovačić)

    (ZDM Llorente)

    (LV Hernández) - (IV Vallejo) - (IV de Ligt) - (RV Odriozola)

    (TW Navas)

    Im Tor war der Belgier Thibaut Courtois gesetzt. Die ehemalige Nummer Eins Keylor Navas musste auf die Ersatzbank, sollte allerdings in der Copa del Rey und in dem einen oder anderen Ligaspiel Einsatzzeiten bekommen. Als Rechtsverteidiger hatte nach wie vor Daniel Carvajal die besseren Karten aber der junge Álvaro Odriozola war dicht dran. Auf der linken Seite hatte der Brasilianer Marcelo seinen Stammplatz relativ sicher, jedoch machte der junge Theo Hernández große Fortschritte. In der Innenverteidigung waren Kapitän Sergio Ramos und der französische Weltmeister Raphaël Varane noch immer gesetzt, doch Jesús Vallejo und Matthijs de Ligt konnte man jederzeit bedenkenlos bringen. Als Ersatz war Nacho Fernández vorgesehen. Im defensiven Mittelfeld hatte der Brasilianer Casemiro noch immer die besseren Karten, allerdings hatte Trainer Guti mit Marcos Llorente eine vielversprechende Alternative im Kader. In der Zentrale waren die Neuzugänge Paul Pogba und Adrien Rabiot zunächst einmal gesetzt aber auch der Belgier Radja Nainggolan und der Kroate Mateo Kovačić würden auf ihre Einsätze kommen. Die jungen Dani Ceballos und Federico Valverde sollten weiterhin lernen und würden sicherlich hier und da auf die erhofften Einsatzminuten kommen. Mit dem offensiven Mittelfeldspieler Isco stand eine Allzweckwaffe zur Verfügung, welche überall eingesetzt werden konnte. Auf Rechts sollten sich die Franzosen Kylian Mbappé und Ousmane Dembélé ebenso die Arbeit teilen, wie auf Links Anthony Martial und Marco Asensio. Mit Lucas Vázquez für die rechte und Iker Muniain für die linke Seite, standen weitere Alternativen bereit. Das größte Fragezeichen war sicherlich die Besetzung der zentralen Spitze. Mit dem Franzose Karim Benzema, dem jungen Brasilianer Gabriel Jesus und dem robusten Niederländer Memphis Depay standen Trainer Guti mehrere Alternativen und unterschiedliche Stürmertypen zur Verfügung und jeder würde sicherlich im Laufe der Saison auf seine Einsätze kommen!



    0 Nicht möglich!
    LG 777

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nummer777 für den nützlichen Beitrag:

    Heintje (14.02.2019)

Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FIFA 18 Corner by 777
    Von Nummer777 im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 11:00
  2. Fifa Corner Community/Pro Club
    Von Uprising_Seba im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 13:07
  3. Fifa-Corner Liga sucht noch Mitglieder (PC)
    Von Karlsrush im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 16:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate